Menu

Kollegengespräch ist vertraulich

Äußert sich ein Mitarbeiter in einem vertraulichen Gespräch unter Kollegen kritisch über den Arbeitgeber, ist das noch kein Grund für eine fristlose Kündigung. Zumindest dann, wenn der Beschäftigte davon ausgehen konnte, dass der Gesprächsinhalt vertraulich bleibt ...

Mit dieser Entscheidung (Az.: 1 Sa 230/09) hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz der Kündigungsschutzklage einer Arbeitnehmerin stattgegeben.

 

Der Fall

Die Frau hatte in einem Gespräch mit einer Auszubildenden wiederholt ihren Chef und das Betriebsklima kritisiert. Dieser erfuhr von den Äußerungen und kündigte der Mitarbeiterin fristlos wegen übler Nachrede und Beleidigung.

 

Das Urteil

Die Richter sahen dafür keine Grundlage. Ehrverletzungen könnten zwar durchaus eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Fallen die Äußerungen aber in einem vertraulichen Gespräch, seien sie vom Recht auf Privatsphäre geschützt. Bricht dabei nur einer der Gesprächspartner die Vertraulichkeit, könne dies nicht zu Lasten der übrigen Teilnehmer gehen.

 

Ein Service von LohnPraxis

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de