Menu

Fremdsprachen: Wenn der Kunde nicht zahlt

Gerade in Krisenzeiten sind pünktlich eingehende Zahlungen äußerst wichtig. Was Sie tun können, wenn die Zahlung ausbleibt, erfahren Sie hier. Wenn der Kunde nicht zahlt in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Fremdsprachen: Wenn der Kunde nicht zahlt

Zu den wesentlichen Pflichten des Käufers zählt auch die pünktliche Begleichung der Rechnung über die Ware oder die Dienstleistung, die er erhalten hat.




 


Fester Zahlungstermin

Ähnlich wie bei der Lieferung liegt ein Verzug erst dann vor, wenn in der Rechnung ein Datum oder eine Frist für die Zahlung genannt wurde und die Zahlung fällig ist. Beispiele:


  • Rechnungsbetrag zahlbar bis spätestens … (Datum).

  • Für die Zahlung des Rechnungsbetrags binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum danken wir im Voraus.

Praxis-Tipp: Formulierungen wie „Zahlung baldigst“ oder „zügige Zahlung erwünscht“ sind weder üblich noch sinnvoll, da sie keine Fälligkeit begründen. 


Mögliche Gründe

Bevor Sie Ihrem Kunden eine Mahnung senden, sollten Sie zum Telefonhörer greifen und das Problem „auf dem kleinen Dienstweg“ zu lösen versuchen. Denn es ist durchaus möglich, dass er die Rechnung schlichtweg vergessen hat. Eine solche „Erinnerung“ kann auch per Mail erfolgen:


  • Sicher ist unsere Rechnung vom … im Trubel der großen Messe untergegangen. Eine Kopie lege ich bei. Vielen Dank für die prompte Erledigung.

Weitere Gründe: unregelmäßige Buchführung, schwierige Finanzlage (z.B. wegen Insolvenz eines Großkunden), schleppendes Eintreiben von Forderungen, Umstellung der Abwicklungsvorgänge (z. B. in der EDV) usw. 


Zahlung anmahnen

Ist die Zahlung fällig, senden Sie eine erste bzw. zweite Mahnung, in der Sie ein neues Zahlungsziel nennen. Beispiel:


  • Bitte zahlen Sie bis spätestens …

Bleibt die Zahlung auch danach aus, senden Sie eine dritte Mahnung, in der Sie juristische Schritte androhen, falls der Kunde nicht zahlt. Beispiel:


  • Wir erwarten Ihre Zahlung bis … Sollten wir bis dahin keinen Zahlungseingang verbuchen, übergeben wir die Angelegenheit an unsere Rechtsabteilung / werden wir rechtliche Schritte einleiten.

Das zuständige Gericht erlässt zunächst einen Mahnbescheid. Bleibt dieser ergebnislos, ergeht ein Vollstreckungsbescheid, aus dem auch die Zwangsvollstreckung betrieben werden kann. Selbstverständlich kann der säumige Kunde auch Rechtsmittel dagegen einlegen, denn das Gericht prüft nicht, ob die Forderung zu Recht besteht.


Unannehmlichkeiten vermeiden

Um diese unangenehme Situation schon im Vorfeld zu vermeiden, können Sie zum Beispiel:


  •  die Bonität eines Neukunden prüfen (lassen), ggf. eine Voraus- oder Anzahlung verlangen oder

  • eine Forderungsausfallversicherung, die die Forderungen übernimmt, abschließen.

Praxis-Tipp: Möglicherweise hat Ihr langjähriger Kunde nur einen momentan Engpass, den er nicht zu verantworten hat. Sofern Ihrerseits möglich, wird er für einen Zahlungsaufschub oder das Angebot einer Zahlung in Raten dankbar sein und auch in Zukunft Ihr Kunde bleiben. 


Beispiel 


Betreff: Zahlungsaufschub / Rechnung v. 07.09.09
Von: kathrin.krause@yyy.com
Datum: 05.10.2009
An: t.martin@xxx.com
CC: bert.sieber@yyy.com

Hallo Frau Martin,

gerne bestätigen wir Ihnen den Zahlungsaufschub für o.g. Rechnung bis zum 20. November 2009. Wir können verstehen, dass die Insolvenz Ihres wichtigsten Abnehmers Sie in Schwierigkeiten gebracht hat.
Wir hoffen, Ihnen damit geholfen zu haben.

Beste Grüße
Kathrin Krause
Rechnungswesen

 


Übersetzung herunterladen

Die Übersetzung dieses Beitrags in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch steht weiter unten zum Download bereit.

Autor(en): Giselle Chaumien-Wetterauer

Quelle: working@office Ausgabe Nr.: 10/2009

Service für Abonnenten: Artikel downloaden

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de