Menu

Fremdsprachen: Umwelt und Nachhaltigkeit

Am Thema Umweltschutz kommen heute auch Unternehmen nicht vorbei. Hier ein kleiner Überblick wichtiger Kernbegriffe in Enlisch, Spanisch, Französisch und talienisch

Fremdsprachen: Umwelt und Nachhaltigkeit

Stichworte wie Klimawandel, Ozonloch, Luftverschmutzung oder Treibhauseffekt sind heute tagtäglich in allen Medien zu hören und zu lesen.

 


 





Umweltverträglich produzieren

Schon bei der Herstellung gilt es, Ressourcen zu schonen und umweltverträglich zu handeln. Dabei ist das Ziel, die produktions-bedingten Umweltbelastungen so gering wie möglich zu halten. Beispiele:


  • Im Automobilbau wird im Zuge der Leichtbauweise teilweise Stahl durch Kunststoff ersetzt.

  • Bei Reifen wird der Rollwiderstand optimiert, das spart Sprit und verringert somit die CO2-Emissionen.

Moderne Produktionsverfahren zeichnen sich durch hohe Energieeffizienz und geringen Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) aus. Vielfach wird zum Beispiel Dampf, der bei einem Fertigungsvorgang entsteht, als Energiequelle genutzt.


Abfall verwerten

Abfälle sind nicht nur zu vermeiden bzw. zu verringern, sondern nach Möglichkeit auch einer Wiederverwertung zuzuführen.

Beispiele:


  • Altreifen werden zu Bodenbelag für Sporthallen, Spielplätze und im Straßenbau verarbeitet.

  • Textilabfälle werden zu Füllmaterial von Polstermöbeln aufbereitet.

Die Nutzung von Abfällen als Rohmaterial zur Herstellung neuer Produkte - wie zum Beispiel Schreibblöcke aus Altpapier - schont wiederum die natürlichen Ressourcen.


Energie

Der richtige Umgang mit Energie, die Einsparung von Energie, Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer statt fossiler Energien sind hier wichtige Stichworte. So zählen die Sonnen-, Wind- und Bioenergie sowie die Geothermie und die Wasserkraft zu den regenerativen Lösungen.


Stichwort Automobilität

Gerade in der Automobilindustrie wird intensiv an alternativen Antriebsarten gearbeitet. Elektromotoren, Brennstoffzellen, Gasantrieb: Hybridfahrzeuge, die eine innovative Lösung mit einem herkömmlichen Verbrennungsmotor kombinieren, sind schon heute keine Seltenheit mehr.


Nachhaltige Entwicklung

Wenn Ökologie und Ökonomie miteinander in Einklang gebracht werden und Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrneh-men (Stichwort Corporate Citizenship oder unternehmerisches Bürgerengagement), sind die Beteiligten auf dem richtigen Weg eines nachhaltigen, zukunftsfähigen Wirtschaftens. Ziel ist dabei, den nachfolgenden Generationen ein lebensfähiges weiter regenerierbares System zu hinterlassen.


Berichtswesen

Mit der Internationalen Norm EN ISO 14001 wird der Umweltschutz systematisch im Management von Unternehmen verankert. Diese veröffentlichen meist auf freiwilliger Basis Umweltberichte, die dazu dienen, ihre Umweltleistung zu dokumentieren.


Deutsch(Fremdsprache)Deutsch(Fremdsprache)
Schadstoffe umweltverträglich 
Gewässerverschmutzung Entsorgung von Abfällen 
Waldsterben Mülltrennung 
Umweltbelastung saubere Autos 
Lärmbelastung Ökologischer Fußabdruck 
Gefahrguttransporte Ökobilanz 
Stoffliche Verwertung Energetische Verwertung 



Die Übersetzung dieses Beitrags in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch steht weiter unten zum Download bereit.

Autor(en): Giselle Chaumien-Wetterauer

Quelle: working@office Ausgabe Nr.: 11/2010

Service für Abonnenten: Artikel downloaden

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de