Menu

Fremdsprachen: Antworten auf Einladungen

Wie sagt man professionell im Geschäftsleben bei privaten Einladungen zu und ab? Das erfahren Sie hier. Außerdem: Antworten auf Einladungen in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Fremdsprachen: Antworten auf Einladungen

In Zeiten grenzüberschreitender Geschäftskontakte und intensiven Networkings werden heute Geschäftspartner öfter denn je auch zu privaten Anlässen eingeladen – zum Beispiel zu Geburtstag, Hochzeit oder Hauseinweihung. Wichtig für den Gastgeber ist natürlich, ob Sie zu- oder absagen.



Die Zusage: freundlich und kurz

Eine Zusage sollte kurz sein, aber dennoch die Informationen enthalten, um die der Einladende in der Einladung bittet. Das betrifft typischerweise die Frage, ob Sie allein oder in Begleitung kommen und, ob und wann Sie beispielsweise am Bahnhof oder Flughafen abgeholt werden wollen. Einige Formulierungsbeispiele:


  • Herzlichen Dank für Ihre Einladung zur Hauseinweihung. Mein Mann und ich kommen gern.

  • Wir freuen uns, beim Hochzeitsempfang dabei sein und Ihnen persönlich Glück wünschen zu können.

  • Gern nehmen wir Ihr Angebot an, uns am Flughafen abholen zu lassen. Unser Flug Nummer ..., [Fluggesellschaft], landet um ... Uhr.

Manchmal haben Sie als Eingeladene/r Ihrerseits eine Frage. Bauen Sie sie so in Ihre Zusage ein, dass sie nicht untergeht – als letzten Satz vor dem Gruß oder als PS: 


  • Gibt es eine Hochzeitsgeschenkeliste?

  • Darf ich meine Schwester mitbringen? Sie ist zurzeit zu Besuch aus Australien bei mir.

Praxis-Tipp: Den richtigen Ton finden Sie ganz einfach, indem Sie sich die Einladung anschauen. Ist sie sehr formell gehalten, antworten Sie ebenso formell. Ist sie locker im Ton, können Sie sich daran orientieren. 


Die Absage: begründet und positiv

Eine Absage ist immer eine Enttäuschung für den, der eingeladen hat. Doch daraus muss keine Missstimmung entstehen. Im Gegenteil: Wenn Sie Ihre Absage positiv beginnen und enden, muss das ihre weitere Geschäftsbeziehung nicht belasten. Ein idealer Aufbau sieht so aus: Dank, Grund für die Absage, Bedauern, gute Wünsche, positiver Schluss. Ein Beispiel:


  • Herzlichen Dank, dass Sie mich zu Ihrer Silberhochzeit einladen. Ich würde sehr gern kommen, aber an diesem Tag feiert mein Patenkind Geburtstag. Deshalb muss ich leider absagen. Ich wünsche Ihnen dennoch aus der Ferne einen wunderschönen Tag, und genießen Sie Ihr Fest!

Praxis-Tipp: Ihre Begründung sollte nachvollziehbar sein und sich möglichst auf eine bereits bestehende Verpflichtung beziehen, zum Beispiel:


  • Wir haben in dieser Woche eine Delegation aus unserem Partnerwerk in ... zu Besuch, für deren Betreuung ich zuständig bin.

  • Leider bin ich vom ... bis zum ... auf Geschäftsreise in ... und kann daher nicht kommen.

Der Aufhänger

Viele lassen sich für ihre Einladungen zu einem besonderen Anlass etwas Besonderes einfallen: Sie verwenden ein lustiges oder tiefsinniges Zitat, schreiben die gesamte Einladung um eine Metapher herum oder stellen ein besonderes Foto oder eine Abbildung in den Mittelpunkt. So etwas bietet Ihnen für Ihre Reaktion den idealen Aufhänger. Ein Beispiel für eine solche Einladung und eine entsprechende Antwort finden Sie im Kasten.


Beispiel 
My home is my castle

Liebe Frau Hansen,

ein Schloss ist es zwar nicht ganz, aber immerhin ist es mein! Ich lade Sie herzlich zur Hauseinweihung ein, am ... um ... Uhr. Ich hoffe, Sie haben Zeit und Lust, mit mir zu feiern!

Sie finden mich und mein neues Domizil in der (Straße, PLZ und Ort).

Herzliche Grüße
Ingo Timm

 

Lieber Herr Timm,

ganz herzlichen Dank für Ihre Einladung!

Nur zu gern hätte ich mir Ihr neues Heim angesehen - auch wenn es kein Schloss ist. Leider bin ich am ... jedoch zum Standdienst auf der ...-Messe eingeteilt, daher kann ich nicht kommen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Gästen aber dennoch ein königliches Fest!

Herzliche Grüße
Christine Hansen



 


Übersetzung herunterladen

Die Übersetzung dieses Beitrags in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch steht weiter unten zum Download bereit.

Autor(en): Giselle Chaumien-Wetterauer

Quelle: working@office Ausgabe Nr.: 07/2009

Service für Abonnenten: Artikel downloaden

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de