Menu

"Ein genial einfaches Raumkonzept!"

Rossoacoustic erobert die dritte Dimension - die Nimbus Group hat das altbewährte Raumgliederungssystem um neuartige Verbindungselemente erweitert und bietet darüber hinaus große Individualisierungsmöglichkeiten mit Textil und Farbe. Ein Mehrwert des Systems: es schrimt sich nicht nur optisch, sondern auch akustisch ab...

"Ein genial einfaches Raumkonzept!"

Dietrich Brennstuhl, Geschäftsführer der Nimbus Group, ist sich sicher: "Mit dem System entsteht ein genial einfaches Raumkonzept, das mit seiner Eleganz und Funktionalität seinesgleichen sucht. Die federleichten Paneele lassen sich ohne Werkzeug in jeder denkbaren Konstellation auf- und zusammenstellen und in der Farbe flexibel auf das Interieur abstimmen.

 

Produktentwicklung basiert auf Forschung

Das System wurde speziell für Menschen entwickelt, die in Großraumbüros oder Räumen mit offenen Strukturen arbeiten. Hohe Geräuschskulissen und der Mangel an Rückzugsmöglichkeiten erschweren die Arbeitsbedingungen und Produktivität. "Diese wirtschaftlichen Verluste gilt es mit organisatorischen und akustischen Mitteln zu minimieren", so Horst Drotleff, Fraunhofer- Institut für Bauphysik, Abteilung Akustik. Bereits seit 2008 kooperiert die Nimbus Group mit dem Institut.

 

Kontinuierlich optimiert

Schon vor mehreren Jahren sind die ersten Raumgliederungssysteme als Ergebnis dieser Zusammenarbeit entstanden. Das Rossoacustik-System wird in seiner Funktionalität kontinuierlich optimiert. Signifikant ist dabei die Weiterentwicklung zu einem Baukastensystem mit neuartigen Verbindungselementen sowie einer erweiterten Auswahl an Fraben und Materialien.

 

Unendliche Anwendungsmöglichkeiten 

Die Beschlagserie "Solitaire" sowie die neuen "Team"-Beschläge ermöglichen individuelle Lösungen in Sachen Raumgliederung. Letztere bietet hierbei zahlreiche Optionen: Paneele lassen sich an der Wand  montieren, zu Besprechungsinseln gruppieren, an Möbeln befestigen und zu einer Trennwand in beliebiger Länge aufstellen. Alle Handgriffe können ohne Werkzeug realisiert werden.

 

Innovationen bei Farben und Materialien

Eine Innovation ist das nahtfreie, mit einer formgestrickten Hülle ummantelte Akustikpaneel TP30 Knit in 17 sanften oder knalligen Farben:von Ozeanblau über ein leuchtendes Orange bis zur gedeckten Sandfarbe. Weitere Varianten sind Knit Plain mit einer unifarbenen, haptisch angenehmen Textil Struktur und Knit Mesh mit einer charakteristischen Wabenstruktur. Insgesamt sind 34 Farb- und Struktirvarianten verfügbar.

 

Akustische Finessen

Nicht sichtbar, aber spürbar: Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut sind für alle System-Varianten neuartige Lösungen entwickelt worden. Beispielsweise bildet ein spezielles Akustik-Vlies in Verbindung mit der Wabenstruktur der Raumteiler einen leichten und stabilen Kern. Dieser bewirkt, dass sie nicht nur mobil und dennoch fest stehend sind, sondern darüber hinaus auch schallschirmend- und absorbierend.

 

Weitere Informationen unter: www-nimbus-group.com

 

  

 

 

 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de