Menu

Ein-Euro-Jobs

Wer darf eine sozialversicherungsfreie Tätigkeit anbieten?

Nicht jeder kann eine solche sozialversicherungsfreie Tätigkeit anbieten. Das Gesetz verlangt, dass es sich um zusätzliche Arbeiten handelt, die im öffentlichen Interesse liegen und reguläre Beschäftigungsverhältnisse nicht verdrängen oder ersetzen. Der Arbeitsumfang darf maximal 30 Stunden pro Woche umfassen und sich auf höchstens 10 Monate erstrecken.


Die Einkünfte aus Ein-Euro-Jobs werden auf das Arbeitslosengeld II nicht angerechnet.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de