Menu

Der Gleichheitsgrundsatz gilt auch bei Gehaltserhöhung

Erhalten Kollegen in vergleichbarer Position Gehaltserhöhungen, muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Auskunft über die Kriterien für die Gehaltserhöhung geben.

Ein Arbeitnehmer hatte mehrere Jahre keine Gehaltserhöhung erhalten, den Kollegen in vergleichbaren Positionen dagegen wurde mehr Gehalt gezahlt. Er fragte seinem Arbeitgeber, nach welchen Kriterien die Gehaltserhöhungen durchgeführt wurden. Der Arbeitgeber führte lediglich an, dass die Gehaltserhöhungen entsprechend der Gesamtbetriebsvereinbarung durchgeführt wurden und rein leistungsbezogen wären.


Das Bundesarbeitsgericht entschied: Auch bei einer Gehaltserhöhung muss der Gleichheitsgrundsatz gewahrt sein. Werden einigen Arbeitnehmern Gehaltserhöhungen gezahlt und erhält ein Arbeitnehmer in vergleichbarer Position keine Erhöhung seines Gehaltes, so muss sein Arbeitgeber ihm Auskunft über die Kriterien für die Gehaltserhöhung geben. (BAG 5 AZR 664/03).

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de