Menu

Den inneren Schweinehund besiegen

Montagmorgen, das Wochenende ist vorbei und ein Blick in den Kalender zeigt: Eine wichtige Präsentation und ein paar unliebsame Jobs warten darauf, erledigt zu werden. Doch man kann sich einfach nicht dazu überwinden, seine Aufgaben voller Elan anzupacken. Durch die Aufschieberitis bauen sich auch noch Stress und schlechte Laune auf und die Qualität der Arbeit leidet. Umso wichtiger ist es, Strategien zu entwickeln, um das Tief zu überwinden. Diese Tipps helfen Ihnen dabei.

Den inneren Schweinehund besiegen

Montagmorgen, das Wochenende ist vorbei und ein Blick in den Kalender zeigt: Eine wichtige Präsentation und ein paar unliebsame Jobs warten darauf, erledigt zu werden. Doch man kann sich einfach nicht dazu überwinden, seine Aufgaben voller Elan anzupacken.


Durch die Aufschieberitis bauen sich auch noch Stress und schlechte Laune auf und die Qualität der Arbeit leidet. Umso wichtiger ist es, Strategien zu entwickeln, um das Tief zu überwinden. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei: 


Den Grund finden

Was demotiviert Sie? Ist es der Chef oder sind es die Kollegen? Vielleicht auch zu viel Routine im Job oder große Arbeitsbelastung? Ein klärendes Gespräch kann hier helfen. Nutzen Sie auch die Freizeit für Ihren Ausgleich. Treffen Sie Freunde oder treiben Sie Sport. Hält die Unlust längere Zeit an, kann es ein Zeichen dafür sein, Grundlegendes zu verändern. Vielleicht müssen Sie nach neuen beruflichen Herausforderungen suchen.


Setzen Sie sich Ziele

Ein konkretes Ergebnis vor Augen steigert die Motivation. Große Aufgaben wirken häufig schon alleine durch ihre Größe abschreckend und daher demotivierend. Teilen Sie sie in kleinere und einfachere Schritte auf, die viel leichter und schneller bewältigt werden können. Verlieren Sie dabei aber das große übergeordnete Ziel nicht aus den Augen.


To-do-Liste

Erstellen Sie einen konkreten Plan für den Tag. Schreiben Sie auf, was Sie erledigen wollen und wie viel Zeit Sie dafür brauchen. Haken Sie alle erledigten Aufgaben ab, damit Sie sehen können, dass Sie vorankommen.


Motivationsquellen

Finden Sie heraus, was Sie persönlich anspornt. Neue Aufgaben? Anerkennung? Besondere Herausforderungen? Eine Gehaltserhöhung? Wenn Sie erkennen, was Sie motiviert, können Sie dies zur Selbststeuerung nutzen. 


Belohnen Sie sich

Viele Menschen ziehen ihre Motivation aus Belohnungen. Stellen Sie sich selbst etwas Schönes in Aussicht – z. B. eine bestimmte CD, einen Kinobesuch oder eine Massage und loben Sie sich selbst. Genießen Sie es, mit etwas fertig geworden zu sein.


Wenn gar nichts geht

Manchmal hilft alles nichts – Sie kommen gegen die Unlust einfach nicht an. Bevor Sie nun stundenlang über einer bestimmten Aufgabe brüten und doch nicht vorankommen, widmen Sie sich an solchen Tagen anderen Tätigkeiten. Lassen Sie los und bewegen Sie sich: Führen Sie Ihren inneren Schweinehund ohne schlechtes Gewissen Gassi. Am nächsten Tag können Sie wieder durchstarten.


Über OfficeTeam

OfficeTeam ist mit über 300 Niederlassungen weltweit der führende Spezialist für die Vermittlung von Fachkräften im Büro- und Assistenzmanagement auf Zeit.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de