Menu

Azubis und Teilzeitkräfte

Darf einem Auszubildenden bei schlechter Leistung gekündigt werden? Fallen Teilzeitkräfte unter die Sozialauswahl?

Aus für den Azubi

Einem Auszubildenden darf im dritten Lehrjahr nur dann wegen schlechter Leistungen fristlos gekündigt werden, wenn mit hoher Wahrscheinlichkeit erwartet werden kann, dass die Abschlussprüfung nicht bestanden wird und dem Ausbilder die weiteren Bemühungen um den Auszubildenden nicht zuzumuten sind.


Teilzeit und Sozialauswahl

Auch bei Teilzeitkräften gilt die Sozialauswahl. Soll einer Teilzeitkraft gekündigt werden, so sind in die Sozialauswahl nur Teilzeitbeschäftigte mit vergleichbarer Wochenarbeitszeit einzubeziehen. Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, mehreren Teilzeitbeschäftigten mit geringerer Wochenarbeitszeit zu kündigen, um die Stelle einen sozial schutzwürdigeren Arbeitnehmers mit höherer Wochenarbeitszeit zu erhalten - so das Landesarbeitsgericht Köln.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de