Menu

Abmahnung auch bei fahrlässigem Verhalten

Auch wenn das abgemahnte Verhalten des Arbeitnehmers nicht vorsätzlich war, kann der Arbeitnehmer eine Abmahnung aussprechen.

Eine Abmahnung kann auch dann ausgesprochen werden, wenn das abgemahnte Verhalten fahrlässig - und nicht vorsätzlich - erfolgte. Das Landesarbeitsgericht von Rheinland-Pfalz bestätigte dies in einem Urteil zum Akteneichen 7 Sa 1201/03 und führte aus, dass es bei einer Abmahnung nicht auf eine Schuld des Arbeitnehmers ankommt!


So trägt das Wegerisiko der Arbeitnehmer! Glatteis oder Stau sind zwar lästig, müssen aber vom Arbeitnehmer einkalkuliert werden. Kommt der Arbeitnehmer wegen dieser Umstände mehrfach zu spät zur Arbeit, so kann der Arbeitgeber ihn abmahnen!

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de