Menu

Ab geht die Post ...

Digitale Frankiergeräte beschleunigen und erleichtern das Frankieren der Ausgangspost. Das Schweizer Unternehmen Frama bietet ein System mit bedienerfreundlichem und patentierten Touch-Screen. Einige working@office Leserinnen durften den Frama Matrix F2 vier Wochen lang testen.

Betriebsbereit in Rekordzeit

Wie erfolgreich man bei der Einrichtung eines neuen Gerätes ist, hängt sowohl von der Anleitung des Herstellers als auch von der Erfahrung der Benutzer mit den Systemen ab. Unsere working@office-Testerinnen hatten allesamt keinerlei oder nur wenig Erfahrung mit der Bedienung von Frankiermaschinen. Daher war auch vielen nicht bewusst, dass zu deren Anschluss eine Telefondose notwendig ist, damit die Maschine bei Änderungen der Portotarife immer aktuell und richtig frankiert. Dennoch machten sich alle schnell mit der Matrix F2 vertraut - das lag vor allem an der guten Benutzerführung durch die Bedienungsanleitung. "Vom Handbuch bin ich sehr positiv überrascht"; schrieb uns eine Leserin. Und wenn die Anleitung nicht weiterhalf, konnten sich die Assistentinnen auf persönliche Unterstützung durch einen Frama-Servicemitarbeiter verlassen.

 

Bedienkomfort durch Touchscreen

Der Frama Matrix F2 funktioniert denkbar einfach: Eine mitgelieferte 2 kg-Waage wiegt die Sendung automatisch. Über den patentierten ComTouch wählt der Benutzer das Postprodukt und das Porto wird automatisch angezeigt. Danach wird die Sendung in die Frankiermaschine gelegt und per Fingerdruck auf dem Bedienfeld ausgezeichnet. 18 Speichertasten stehen zur Verfügung, um die gängigsten Postprodukte mit Ziffern zu chiffrieren. Die working@office-Testerinnen lobten vor allem das "übersichtliche Bedienfeld" und die "leise und schnelle Bedienung und Frankierung." Zu Ostern und Weihnachten können Briefe und Päckchen zusätzlich mit saisonalen Grüßen bedruckt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, zwei Druck-Entwürfe selbst zu erstellen. Dieses grafische Extra kam gut an - vor allem, weil die Matrix F2 "ein sehr schönes Druckbild erzeugt", wie eine der Testerinnen bemerkte. Einen Verbesserungsvorschlag hatte eine unserer Leserinnen dennoch: "Statt Grammzahlen sollte das Gerät die Bezeichnung der Briefart anzeigen, denn ohne eine Übersicht, wie viel Gramm welche Briefart besitzt, kommt man nicht weiter."

 

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nach vier Wochen Testbetrieb stand das Urteil unserer working@office-Leserinnen fest: "Unsere Erwartungen haben sich erfüllt", waren sich die Assistentinnen einig. Vor allem das gute Preis-Leistungsverhältnis wurde hervorgehoben. Eine der Testerinnen wollte nach der Testphase nicht mehr auf die Dienste des Matrix F2 verzichten und berichtete uns: "Wir haben das Testgerät übernommen, da es sowohl mir, als auch meinem Chef das Frankieren sehr erleichtert."

Weitere Artikel aus der Kategorie "Office"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de