Menu

Unisex-Tarife

"Frauen sollten jetzt abschließen und sparen", rät Stiftung Warentest in einer aktuellen Ausgabe des Magazins Finanztest zum Abschluss einer Risikolebensversicherung. Hintergrund: Deutsche Versicherer sind ab dem 21. Dezember 2012 verpflichtet, ihre Produkte geschlechtsneutral auszugestalten und dürfen daher nur noch Unisex-Tarife anbieten.

Unisex-Tarife

Bisher kalkulieren die Assekuranzen die Beiträge streng nach dem individuellen Risiko der Kunden. Da Männer und Frauen zumindest aus Sicht der Versicherungsmathematiker sehr unterschiedliche Wesen sind, führt das teils zu enormen Preisunterschieden zwischen Frauen- und Männerpolicen.

"Bei den Risikolebensversicherungen etwa können durch das Mitteln die Beiträge für die Frauen um mehr als die Hälfte steigen", sagt Markus Sobau vom Mannheimer Finanzplaner Confina. Für Männer wird es dagegen etwas preiswerter – wie viel genau steht aber erst ab 21. Dezember fest. Finanztest hat 520 Angebote für Frauen und Männer von 33 Versicherern untersucht und mitunter eklatante Preisunterschiede festgestellt.


Worauf berufstätige Frauen achten sollten

Egal ob Sekretärin, Kauffrau für Bürokommunikation oder Vorstandsassistentin, Frauen sollten zuerst prüfen, ob sie eine Unfallversicherung abgeschlossen haben. "Für körperlich tätige Frauen kann der Tarif um bis zu 70 Prozent steigen", verdeutlicht der Finanzexperte. Und auch bei den Kfz-Versicherungen sei es absehbar, dass die Tarife nach oben schnellen. "Frauen bezahlen in Zukunft die schlechte Schadensstatistik vor allem junger Autofahrer mit", sagt Sobau, der hier ebenfalls um bis zu 50 Prozent Beitragssteigerungen erwartet.


Für die Männer lohnt vor der Einführung der Unisex-Tarife besonders ein Blick auf die Berufsunfähigkeitsversicherungen. Erste Tarife, die Versicherer derzeit anbieten, liegen zwischen 10 und 15 Prozent über dem bisherigen Preis. Gleiches gilt für die Altersvorsorge, die um bis zu 10 Prozent teurer wird. "Oder für die der Einzahler künftig einfach weniger Rente erhält", erklärt Sobau die Mechanismen. Beispiel: Statt 450 Euro sinke die Monatsrente auf 420 Euro, bei gleichbleibendem Einzahlungsbetrag.


Noch nicht ganz klar ist, wie sich die Preise der Privaten Kranken- und Pflegeversicherungen entwickeln. Bislang zahlen Frauen deutlich mehr als Männer. Experten rechnen mit bis zu knapp 20 Prozent höheren Preisen für Männer. Billiger wird es langfristig laut Stiftung Warentest allerdings für niemanden. Grund sind Wechselrechte der Kunden. Diese können dazu führen, dass besonders Frauen aus alten, teuren Verträgen in die Unisex-Tarife wechseln.


Sobau hält das im Grunde für den wichtigsten Hinweis. Statt in Panik zu verfallen und noch kurz vor Weihnachten blindlings Verträge abzuschließen, rät er zuerst zur Sichtung der Altverträge. Denn oft lägen abgeschlossene Policen vor. Hier sollte man prüfen, ob ein Ausbau oder eine Erhöhung der Altverträge möglich ist. Auch eine dynamische Anpassung der Beiträge an die Inflationsrate hält der Experte für sinnvoller als einen neuen Abschluss.



Schnell-Check: Tarif-Übersicht

Berufsunfähigkeit

Unisextarife können bis zu 70 Prozent teurer werden.

Risikolebensversicherung

Hier wird es für Frauen teurer: Bis zu 50 Prozent höhere Beiträge sind zu erwarten.

Altersvorsorge

Männer erhalten künftig bis zu sieben Prozent weniger Rente ausgezahlt. Ausnahme: Riester-Rente. Da gelten schon heute Unisextarife.

Kfz- und Unfallpolice

Preise für Frauen steigen um bis zu 50 Prozent, weil vor allem junge Männer mehr Unfälle bauen.

Private Krankenversicherung

Erst einmal profitieren Frauen, weil sie in jungen Jahren höhere Kosten verursachen. Altkundinnen könnten in Unisextarife wechseln, die so wieder teurer werden. Für Männer wird sie auf alle Fälle teurer - um bis zu 20 Prozent.






Hier gibt es weitere Informationen.


 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Life"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de