Menu

Hilfe, der Baum brennt

Der Adventskranz aus Tannengrün und echten Kerzen oder defekte Lichterketten lassen jedes Jahr die Feuerwehreinsätze in die Höhe schnellen. Wer zahlt im Ernstfall den enstandenen Schaden? Dr. Klein gibt Tipps für den richtigen Versicherungsschutz in der besinnlichen Jahreszeit ...

Hilfe, der Baum brennt

Gemütliches Zusammensitzen bei Kerzenschein und festlicher Baumbeleuchtung  - die Weihnachtszeit gehört für viele Deutsche zur schönsten Zeit des Jahres. Doch was passiert, wenn der Adventskranz plötzlich in Flammen steht und die Wohnungseinrichtung vernichtet? Dr. Klein, unabhängiger Anbieter von Finanzdienstleister für Privatkunden und Unternehmen, gibt passende Tipps rund ums Thema Versicherungsschutz in der Weihnachtszeit.

 

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Im Falle eines Brandes, beispielsweise verursacht durch brennende Kerzen am Weihnachtsbaum,  bietet die Hausratsversicherung Schutz. Sie ersetzt die Schäden, die durch den Brand und die Löscharbeiten entstanden sind und kommt auch für die verbrannten Weihnachtsgeschenke auf - vorausgesetzt, der Schaden wurde nicht grob fahrlässig verursacht. Brennende Kerzen sollten deshalb am besten niemals unbeaufsichtigt gelassen werden. Besonders aufpassen sollten Eltern mit kleinen Kindern. Die beste Vorsichtsmaßnahme ist es, die Kinder über die Gefahren von brennenden Kerzen aufzuklären und immer ein Auge auf den Baum zu haben.

 

Verkehrssicherungspflicht trotz Weihnachtszeit nicht vergessen

Schneit es an Weihnachten, müssen Hausbesitzer trotz aller Vorfreude dafür sorgen, dass es auf ihrem Grund und Boden nicht zu Unfällen kommt. Dazu gehört das Schneeschieben und Streuen ebenso wie die Sicherung des Hauses bei starkem Schneefall, damit niemand beispielsweise durch eine vom Dach herabfallende Schneelawine verletzt wird. Kommt der Eigentümer seiner Verkehrssicherungspflicht nicht nach und jemand verletzt sich durch einen Sturz, übernimmt die Privathaftpflichtversicherung die Regulierung des Schadens und die Zahlung der Ersatzansprüche. Dies gilt allerdings nur für Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilie auch selbst bewohnen. Vermieter sollten für diese Fälle besser eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung abschließen.

 

Versicherungsschutz auf der betrieblichen Weihnachtsfeier

Die Privathaftpflichtversicherung zahlt auch, wenn man zum Beispiel auf der Weihnachtsfeier jemanden unabsichtlich verletzt. Passiert einem selbst ein Unfall auf der Firmenweihnachtsfeier, ist man dort durch gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Der Versicherungsschutz gilt auch für die An- und Abreise, sofern diese ohne Umwege erfolgen. Hält man noch kurz an der Tankstelle an und erleidet dort einen Unfall mit lebenslangen Folgen, zahlt nur die private Unfallversicherung eine Invaliditätsrente.

 

 

 

Weitere Informationen zum Thema auf www.drklein.de/versicherung.html.

 

 

 

 

 

Über Dr. Klein

Privatkunden finden bei Dr. Klein zu allen Fragen rund um ihre Finanzen die individuell passende Lösung. Über das Internet und in mehr als 200 Filialen beraten rund 800 Spezialisten anbieterunabhängig und ganzheitlich zu den Themen Girokonto und Tagesgeld, Versicherungen und Geldanlagen sowie Immobilienfinanzierungen und Ratenkredite. Dr. Klein unterstützt seine Institutionellen Kunden ganzheitlich mit kompetenter Beratung und maßgeschneiderten Konzepten im Finanzierungsmanagement, in der Portfoliosteuerung und zu gewerblichen Versicherungen. Dr. Klein ist eine 100%ige Tochter des an der Frankfurter Börse gelisteten internetbasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Life"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de