Freie Fahrt in die Zukunft

Freie Fahrt in die Zukunft

New Work fängt im Kopf an, sagt die Assistentin auf Leitungsebene, die sich bei ihrem Arbeitgeber Siemens Healthcare GmbH unter anderem dem Change Management verschrieben hat. Wie sie den Wandel für die eigene berufliche Entwicklung nutzt, und warum sie ihren Beruf gerade jetzt am meisten liebt.

Wenn Stärke, Ehrgeiz und Selbstbewusstsein ohne Besserwisserei und Machtdemonstration rüberkommen, spricht man von Souveränität. Kommen dann noch Charme und Herzenswärme dazu, als ideale Eigenschaften einer Assistentin, landet man bei Birgitt Hückel. Die 50-Jährige strahlt all das aus, wenn sie von ihrem Aufgabenbereich in der Medizintechnik-Sparte bei Siemens erzählt.

 

„Healthineers“ nennt sich dieser Bereich seit dem Börsengang 2018. Der Begriff setzt sich zusammen aus den Vokabeln healthcare, engineer und pioneer – eine Devise, die neben der Branche – Medizintechnik – Technologieoffenheit und Innovationsfreude ausdrücken soll. Am Hauptsitz Erlangen, wo auch Birgitt Hückel ihr Büro hat, widmen sich rund 13.000 Frauen und Männer der Aufgabe, dieses Motto täglich aufs Neue umzusetzen. 

 

Seit fast neun Jahren gehört die gebürtige Nürnbergerin zum Team – und nutzt genau diese Devise auch für die eigene Karriere. Gestartet ist sie im November 2012 als Team-Assistenz mit einer Verantwortung für einen Sekretariatsbereich von 70 Mitarbeitenden. Im Juli 2017 übernahm sie als Executive Assistant das Leitungssekretariat für ihren jetzigen Chef Stephan Pierer von Esch. Der 43-jährige Diplom-Volkswirt verantwortet als Head of Finance den Bereich Finanzen für zwei Geschäftseinheiten. Birgitt Hückel arbeitet ihm zu und betreut darüber hinaus eigene Projekte oder arbeitet an ihnen mit. Ihren Aufgabenbereich beschreibt sie geradezu vorbildlich in den sozialen Medien wie Xing und LinkedIn, vieles ist klassisches Leitungssekretariat, von „Organisation“ über „Personalwesen einschließlich Bewerberverfahren“ bis „Reiseplanung und Reisekostenabrechung“.

HOMEOFFICE SCHON SEIT JAHREN EINE OPTION

Die Zusammenarbeit mit Stephan Pierer von Esch, Sohn des früheren Siemens-Managers Heinrich Pierer von Esch, beschreibt Birgitt Hückel als „vertrauensvoll und sehr unkompliziert“. Ihr Vorgesetzter sei ein sehr moderner Chef, erzählt sie, „sein Kalender ist extrem getaktet, wir arbeiten in der Hauptsache digital zusammen“. Mit klassischer Assistenz habe das nicht mehr viel zu tun, vieles gehe über mobile Tools, und nicht erst seit Corona sei das Homeoffice eine durchaus praktizierte Option für die Assistentin.

 

„Seit ich bei Siemens bin, habe ich immer schon auch mobil gearbeitet, das ist für mich längst Routine. Das Ausmaß war während der Pandemie natürlich größer, da war unsere Erfahrung mit digitaler Zusammenarbeit eine gute Voraussetzung.“ Auf dem Höhepunkt der coronabedingten Einschränkungen sah man sich einmal die Woche im Büro und kommunizierte ansonsten virtuell, also per Videokonferenz, Mail oder auch mal telefonisch.

 

Der volle Terminkalender des Finanzchefs lässt keine Zeit für langwierige Erklärungen oder Diskussionen, Birgitt Hückel ist deshalb immer gut vorbereitet auf den Austausch mit dem Chef – „er braucht nicht lange nachfragen, er weiß, dass er sich auf mich verlassen kann“. Dass es immer mal wieder „drei, vier Sätze über die Arbeit hinaus gibt“, ist beiden wichtig und hält auch die soziale Schiene lebendig. Die persönliche Assistentin ist mit dem pragmatischen Arbeitsstil sehr einverstanden. „Ich habe viel Freiraum, den gestalte ich mit meinen Assistenzaufgaben und mit der Teilnahme an Projekten, die mich besonders interessieren.“

 

Den vollständigen Artikel lesen Sie in working@office. Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeabo.

Weitere Artikel zu diesem Thema:
Teilzeitarbeit: Ihre Möglichkeiten im Überblick
Teilzeitarbeit: Ihre Möglichkeiten im Überblick

Es kann verschiedene Gründe geben, weshalb Sie in Teilzeit arbeiten möchten: Vielleicht kehren Sie nach der Elternzeit zurück und müssen den Job mit der…

Der ideale Arbeitgeber – was macht ihn aus?
Der ideale Arbeitgeber – was macht ihn aus?

Den idealen Arbeitgeber zu finden ist in einigen Fällen äußerst kompliziert. Verschiedene Faktoren können Anhaltspunkte dafür liefern, wie erfolgreich und glücklich…

Erfolg auf Gegenseitigkeit
Erfolg auf Gegenseitigkeit

Ein solider Arbeitgeber, das hat was: Bei der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) sind langjährige Berufslaufbahnen keine Seltenheit. Die…

Annette Zdolschek Office Star, humedica e. V. Hilfsorganisation
Karriere bei einer NGO: Office-Star Annette Zdolschek stellt sich vor

Helfen war schon immer ihre Mission, viele Jahre ehrenamtlich neben dem Job. Doch nun ist sogar ein Beruf daraus geworden: Annette Zdolschek hat im März dieses…

Hidden Champions, Sekretariat, Sekretärin
Wenn die Kollegin auch Chefin ist

Dass Tradition und Innovation gleichermaßen gepflegt werden, ist ein Kennzeichen für „Hidden Champions“. Bei der Allgaier-Group in der Region Stuttgart ist auch das…

Office Star, Working at Office, Charlotte Ullrich, Assistant Chief Demand Officer
Jung. Dynamisch. Glücklich.

Als „Assistant of Chief Demand Officer“ beim schwäbischen Familienunternehmen Alfred Ritter hat sich die 28-Jährige womöglich den spannendsten Firmenbereich…

Office Star, Ilona Zillich, Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Am liebsten die Nase im Wind

Forschung und Wissenschaft, in diesem Arbeitsumfeld fühlt sich die Instituts-Assistentin am Helmholtz-Zentrum Geesthacht rundum wohl. Zukunftsthemen,…

Office Star
Assistentin mit besonderer Verantwortung

Ihre Rolle in der Firma ist bemerkenswert: Als Mitgründerin des Ingenieurbüros EfA in Nettetal leitet sie das Backoffice dort.

Vorstellung von Assistenten, Vorstellungsrunde aus dem Office
Office-Stars: Erfolgreiche Office-Professionals und ihre Karrieretipps

Beruflicher Erfolg schreibt sich für jeden Menschen anders: Für den einen bedeutet Erfolg selbstbestimmtes Arbeiten oder Personalverantwortung für den anderen…

Voller Einsatz für den Umweltschutz
Voller Einsatz für den Umweltschutz

Eine Baumspende als Karrierestart: Beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e. V. kann die technikaffine Assistentin Kristin Schulz ihre Talente voll zum…

Loading...