Menu

Versprechen Sie nicht zu viel

"Kein Problem, das maile ich dir heute noch" oder "Klar, lass uns gleich morgen treffen" - anderen einen Wunsch zu erfüllen oder Unterstützung in Aussicht zu stellen, ist oft schneller gesagt als getan. Viele Zusagen in unserem beruflichen und privaten Alltag werden nicht eingehalten: ein hohes Frustpotenzial.

Versprechen Sie nicht zu viel

Kein Problem, das maile ich dir heute noch“ oder „Klar, lass uns gleich morgen treffen“ – anderen einen Wunsch zu erfüllen oder Unterstützung in Aussicht zu stellen, ist oft schneller gesagt als getan. Viele Zusagen in unserem beruflichen und privaten Alltag werden nicht eingehalten: ein hohes Frustpotenzial.


Hinter jedem Versprechen steht eine Verbindlichkeit, die Zeit kostet. Seien Sie also vorsichtig mit Zusagen. 


 



Das schaffe ich leicht ... - oder?!

Ein Beispiel: Zwei Assistentinnen, Julia und Marion werden am Mittwoch von ihrem Chef gefragt, ob sie für eine Veranstaltung ein Kurzkonzept erstellen möchten. Julia erwidert spontan: "Gern, ich mache das. Morgen steht nichts in meinem Kalender. Ich könnte das Konzept morgen Abend bereits mailen. Kein Problem, das schaffe ich leicht." Marion ist vorsichtiger (und realistischer): "Klar, ich kann das auch machen. Der Donnerstag ist auch bei mir frei. Ich erstelle das Konzept bis Montagmittag, dann kann mir nichts dazwischenkommen…"


Schneller gesagt als getan

"Kein Problem, das maile ich dir heute noch" oder "Klar, lass uns gleich morgen treffen" – anderen einen Wunsch zu erfüllen oder Unterstützung in Aussicht zu stellen, ist oft schneller gesagt als getan. Ein großer Teil der Zusagen in unserem beruflichen und privaten Alltag wird nicht eingehalten und schafft dadurch für alle Beteiligten ein hohes Frustpotenzial. Viele Menschen machen Versprechen, ohne zu berücksichtigen, dass sie dafür Zeit aufwenden müssen. Und fast immer kommt etwas dazwischen!


Planen Sie Zeitpuffer ein

Es dauert doppelt so lange wie geplant, das versprochene Konzept zu erstellen, ein spontaner Termin muss einer Sitzung weichen und selbst bei kleinen Gefälligkeiten kann schnell mal etwas dazwischenkommen. Berücksichtigen Sie bei künftigen Versprechen, dass hinter jeder Zusage Arbeit und damit auch ein Zeitaufwand steht. Und noch etwas: Meist dauert es länger, etwas zu erledigen, als dies ursprünglich vorgesehen war. Planen Sie künftig mehr Puffer ein! Versprechen Sie definitiv nichts mehr, was Sie nicht sicher halten können. Alles andere ist unprofessionell und kontraproduktiv.  

 

 Über den Autoren
Thomas Schlayer ist Kommunikationstrainer und Geschäftsführer der Fortbildungsinsel in Inning am Ammersee. Er trainiert bundesweit Führungskräfte und Angestellte aus unterschiedlichen Branchen. In  seinem Buch "Gesprächserfolge durch Kleinigkeiten" verrät er Tipps und Tricks der Rhetorik für den Berufsalltag.
 
Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de