Menu

So überstehen Sie die ersten 100 Tage im neuen Job

Die ersten 100 Tage im neuen Job stellen entscheidende Weichen. Wie Sie sich auf diesem unbekannten Terrain erfolgreich bewegen, dazu gibt die langjährige Personalleiterin Dr. Isabel Thielen wertvolle Tipps. Dabei beantwortet sie drei typische Fragen aus der Praxis.

Herzlichen Glückwunsch! Wenn Sie am Beginn dieser beruflichen Etappe stehen, haben Sie die ersten Hürden bereits erfolgreich genommen.

 

 

 

 

 

Der Vertrag in der Tasche

Stellensuche, Bewerbungsverfahren, möglicherweise eine schwierige Job-Entscheidung und ein Umzug in eine neue Stadt liegen bereits hinter Ihnen. Sie haben einen unterschriebenen Arbeitsvertrag in der Tasche, und jetzt gilt es, den Einstieg in das neue Arbeitsumfeld professionell zu meistern.

 

Drei heikle Fragen aus der Praxis

Um Sie hierbei zu unterstützen, habe ich für Sie drei typische Fragen und Situationen aus der Praxis gesammelt, die Ihnen in der ersten Zeit begegnen können und dazu Handlungsvorschläge formuliert.

 

1. Frage: Fehlender Einarbeitungsplan, und jetzt?

In meinem Vorstellungsgespräch war die Rede von einem Einarbeitungsplan. Nach sechs Wochen stelle ich jedoch fest, dass es Derartiges gar nicht gibt. Im Gegenteil. Es fällt mir schwer, einen strukturierten Überblick über meinen Aufgabenbereich zu bekommen. Wie soll ich mich am besten verhalten, ohne einerseits zu fordernd zu sein, um andererseits aber an die notwendigen Kenntnisse zu gelangen?

 

Antwort Dr. Isabel Thielen

Um Ihren Job gut zu machen, brauchen Sie fundiertes Know-how. In der Praxis herrscht beim Thema Einarbeitung häufig guter Wille, oft aber bleibt es auch dabei. Mit anderen Worten: Eigeninitiative ist gefragt! Beginnen Sie selbst, sich einen roten Faden zu erarbeiten. Stellen Sie Ihren Kollegen Fragen und sammeln Sie so nützliche Informationen. Halten Sie Ihre Ergebnisse schriftlich fest und sprechen Sie Ihre Notizen mit Kollegen durch. Dadurch stoßen Sie weitere Themen an und stellen sicher, dass Sie alles Bisherige richtig verstanden haben. Nach und nach entwickeln Sie darüber Ihren eigenen Plan, der vielleicht für künftige neue Mitarbeiter als Einarbeitungsplan genutzt werden kann.

 

Weiter lesen

Mehr Coachingtipps von Dr. Isabel Thielen und anderen Coaching-Experten wie Sabine Asgodom und Marco von Münchhausen finden Sie im Coaching-Handbuch "Jetzt nehme ich mein Leben selbst in die Hand, das gerade erschienen ist. Was können Sie im neuen Job tun, wenn das Feedback ausbleibt oder sich die Überstunden häufen? Hier gehts zu den Antworten in Teil zwei.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de