Menu

So setzen Sie sich bei Mitarbeitern selbstbewusst durch

Wenn Chefs nicht im Büro oder intensiv mit anderen Dingen beschäftigt sind, verlassen sie sich auf ihre Assistenz. Sie sorgt dafür, dass Aufgaben an Mitarbeiter delegiert und Anweisungen umgesetzt werden.

So setzen Sie sich bei Mitarbeitern selbstbewusst durch

Es kommt jedoch immer wieder vor, dass Assistenzkräfte Schwierigkeiten haben, die Vorstellungen ihres Chefs bei Mitarbeitern und Kollegen durchzusetzen.

Wenn auch Sie Ihre Durchsetzungskraft gegenüber Mitarbeitern und Kollegen noch erhöhen wollen, finden Sie in den folgenden Bereichen Ansatzpunkte:

1. Haben Sie eine positive Grundeinstellung?

Das heißt: Sie sind kein Bedenkenträger, sondern denken und handeln lösungsorientiert und positiv. Damit unterstreichen Sie nicht nur die Führungsstärke Ihres Chefs, sondern auch Ihre eigene Kompetenz als Mitglied des Führungsteams.

2. Ist Ihre Körpersprache selbstbewusst?

Das heißt: Ihre Haltung drückt aus, dass Sie hinter dem stehen, was Sie sagen. Sie bleiben verbindlich, wenn Sie eine Chefanweisung weitergeben.

Um die Wichtigkeit Ihrer Aussage zu unterstreichen, sprechen Sie mit fester Stimme. Sie lächeln nicht zu viel, während Sie die Anweisung weitergeben, knicken nicht in der Hüfte ein und legen den Kopf nicht schief. Diese Gesten strahlen Unterwürfigkeit aus. Eine aufrechte Haltung dagegen vermittelt natürliche Autorität.

3. Kommunizieren Sie sicher?

Das heißt: Ihre Botschaft ist klar. Eine selbstbewusste Rhetorik trägt entscheidend dazu bei, ob Sie von Ihrem Gegenüber ernst genommen werden. Vermeiden Sie zu viele Konjunktive und geben Sie verständliche Informationen. Setzen Sie zusätzlich Termine.

Beispiele für sichere und unsichere Kommunikation

Sichere Kommunikation:
•    „Bitte stellen Sie die Verkaufszahlen vom Mai zusammen.“
•    „Herr Dr. Mayer braucht die Zahlen bis morgen um 10:00 Uhr.“
Unsichere Kommunikation:
•    „Würden Sie bitte die Verkaufszahlen vom Mai zusammenstellen?“
•    „Es wäre schön, wenn Sie es bis morgen schaffen könnten.“

4. Kommunizieren Sie motivierend?

Vergessen Sie nie die verbindlichen Zauberwörter „Bitte“ und „Danke“. Und versuchen Sie, Ihren Dialog mit Mitarbeitern immer mit positiven Formulierungen anzureichern.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Save the date: Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de