Menu

"Ich bringe Ordnung ins Gewusel"

Tanja Bögner, "Deutschlands beste Sekretärin 2006" im Interview: die 42-jährige spricht über den Wandel des Berufsbilds, die Faszination des Jobs und gängige Vorurteile ...

"Ich bringe Ordnung ins Gewusel"

Tanja Bögner, "Deutschlands beste Sekretärin 2006" im Interview: die 42-Jährige spricht über den Wandel des Berufsbilds, die Faszination des Jobs und gängige Vorurteile ...



Sie war die erste, die sich mit diesem Titel schmücken durfte. Im Jahr 2006 gewann die Berlinerin den von Leitz ins Leben gerufenen Wettbewerb und setzte sich im Finale gegen neun Konkurrentinnen in Disziplinen wie  „Diplomatie“, "Organisationstalent" und "Merkfähigkeit" durch. Ein Sieg, der sie noch heute stolz macht - und der Startpunkt einer großartigen Karriere.  



Frage: Frau Bögner, Sekretärin, Office-Managerin, Vorstandsassistentin - Bezeichnungen für Ihren Beruf gibt es viele. Ganz schön verwirrend. Welche ist denn nun die richtige?


Tanja Bögner: (Lacht) In der Tat gibt es viele unterschiedliche Berufsbezeichnungen für unseren Berufsstand; die konkrete Bezeichnung hängt in erster Linie von der Größe, der Internationalität und des Corporate Wording des Unternehmens ab. 


Aber die Aufgaben sind wahrscheinlich ähnlich, oder? Was macht denn eine Sekretärin genau?


Eine Sekretärin ist mittlerweile ein „Allroundtalent“ mit vielen fachlichen und sozialen Kompetenzen im Sekretariat. In erster Linie managt sie ihren Vorgesetzten und regelt alle firmenbezogenen Abläufe. 


Das heißt: Ihr Beruf hat sich in den vergangenen Jahren ziemlich gewandelt. Sie sind ja mittlerweile seit mehr als 20 Jahren im Job. Wie sehen Sie das?


Die wesentliche Veränderung des Berufsbilds liegt in dem Wandel des Verantwortungsbereichs der Sekretärin. Wo sie früher noch auf Zuruf und Anweisung des Vorgesetzten gearbeitet hat, werden heute neben den fachlichen Qualifikationen eine große portion Eigeninitiative und entscheidungsgreifendes Vorbereiten vorausgesetzt . 


Gehört Kaffeekochen denn noch zum  Berufsbild - oder ist das nur eines von vielen geläufigen Vorurteilen?

 

(Lacht) Mein Arbeitsalltag hat tatsächlich nur wenig mit diesem Klischee gemein. Leider müssen wir uns an manchen Stellen immer noch mit diesem Vorurteil auseinandersetzen. Es ist für mich jedoch auch eine Frage der Höflichkeit und Serviceorientierung, wenn ich Kunden gastfreundlich empfange - so wie ich das mit meinen Gästen zu Hause natürlich auch tue. 


Sie haben sich direkt nach Ihrem Abitur 1990 dazu entscheiden, Sekretärin zu werden. Warum?

 

Mich hat schon immer der Umgang mit unterschiedlichen Menschen und Kulturen interessiert, genauso wie auch die Herausforderung, Ordnung ins "Gewusel" zu bringen. Im Sekretariat zu arbeiten, kann sehr spannend und herausfordernd sein: Kein Tag ist wie der andere und jede Position ist individuell. 


Sie haben 2006, als erste überhaupt, den Titel „Deutschlands beste Sekretärin“ gewonnen. Hat Ihnen der Titel beruflich weitergeholfen?


Ja, das war toll. Ich kann die Teilnahme nur empfehlen: Mit dabei zu sein ist eine persönliche und interessante Erfahrung für jeden Teilnehmer. Durch den Titel bekam ich außerdem versärkt die Möglichkeit, Vorträge und Seminare aud Assistenzfachtagungen zu halten und etwas Positives zum Wandel unseres Berufsbildes beizutragen.  


Und so ging es offensichtlich weiter. Heute arbeiten Sie nicht nur als Vorstandsassistentin in einem führenden Unternehmen, sondern sind auch Buchautorin, Referentin und Trainerin.

 

Stimmt. Durch die Motivation und Anregung meiner Seminarteilnehmer habe ich mein erstes Buch „Traumberuf Sekretärin“ geschrieben genauso wie auch meinen aktuellen Berufsratgeber „Protokolle schreiben“. Es macht mir viel Freude, meine langjährigen Erfahrungen in diesem spannenden Beruf weiterzugeben und mich mit anderen Kollegen auszutauschen. 



Das Intwerview führte die Firma Leitz.


Nutzen auch Sie die Chance; sich in ihrem Beruf weiter zu entwickeln und auf der Karriereleiter den nächsten Schritt zu tun und nehmen Sie teil am Wettbewerb:

Bewerbungen können bis zum 16.September unter  www.leitz.de/sekretaerinnen eingereicht werden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de