Menu

Heute war ich richtig gut!

Fehlendes positives Feedback, zu wenig Verantwortung, zu viel Routine. Es gibt viele Gründe, um über einen Jobwechsel nachzudenken. Das muss nicht immer die richtige Strategie sein. Etwas mehr Pragmatismus und Selbstbetrachtung kann den Frust mindern - und so richtig motivieren!

Heute war ich richtig gut!

Fehlendes positives Feedback, zu wenig Verantwortung, zu viel Routine. Es gibt viele Gründe, um über einen Jobwechsel nachzudenken. Das muss allerdings nicht immer die richtige Strategie sein, wie Arbeitspsychologen bestätigen. Etwas mehr Pragmatismus und Selbstbetrachtung kann den Frust mindern - und so richtig motivieren!

 

Der Prozess war schleichend. Claudia Fischer fühlte sich häufig niedergeschlagen und lustlos. Die Arbeit ging ihr nicht mehr so leicht von der Hand und machte immer weniger Spaß. "Ich spürte, dass irgendetwas nicht in Ordnung war, aber es hat eine Weile gedauert, bis ich verstanden habe, was genau los war."

 

Arbeiten bis zum Anschlag

Als Assistentin der Geschäftsführung in einem mittelständischen Unternehmen arbeitete die Office-Managerin bis zum Anschlag, regelmäßig bis in den späten Abend hinein. Erst kurz zuvor hatte sie auch noch das Facility-Management übernommen. "Ich war völlig überlastet und wusste gar nicht mehr, was ich zuerst machen sollte." Die Reaktionen von Chef und Kollegen gaben ihr den Rest: "Die haben gar nicht gewürdigt, was ich da eigentlich geleistet habe!"

 

Finanzkrise schlägt aufs kollektive Gemüt

Claudia Fischers Situation ist kein Einzelfall, vor allem in der momentanen wirtschaftlichen Situation: Die Finanzkrise mag nicht in allen Auftragsbüchern angekommen sein, doch die schwer berechenbaren ökonomischen Aussichten schlagen auf das kollektive Gemüt. Der Druck wächst - und damit die Arbeit. Auf der anderen Seite sinkt die Aufmerksamkeit für das Positive. Gute Arbeit und herausragendes Engagement werden in diesen Zeiten nur selten wahrgenommen.

 

Lob ist oft Mangelware

Kein Wunder also, dass es um die Freude an der Arbeit derzeit schlecht bestellt ist - und das übrigens nicht erst seit der Finanzkrise: Jahr für Jahr spiegelt der Gallup-Engagement-Index das miese Klima wider. Fast 90 Prozent aller Arbeitnehmer sind in ihrem Job unzufrieden, jeder fünfte hat sich innerlich schon abgemeldet. Gründe dafür gibt es viele: Eine Tätigkeit, die einem nicht liegt, kann ebenso zum Durchhänger führen wie anstrengende Kollegen oder schlechte Bezahlung. Die in Umfragen am häufigsten genannten Motive verortet Gallup allerdings direkt bei den Chefs: Mangelnde Anerkennung und das Gefühl, nicht gehört zu werden, sind ein Dauerbrenner in deutschen Büros.

 

Tauschgeschäft: Arbeit gegen Geld

"Wenn es fast allen so geht, kann ein Jobwechsel nicht die Lösung sein", sagt der Kölner Psychologe und Business-Coach Manuel Tusch, und stellt eine wenig ermutigende Hypothese auf: "Schon rein statistisch stehen die Chancen nicht allzu gut, dass es woanders sehr viel besser sein wird als da, wo wir jetzt gerade sind." Die hohe Unzufriedenheit in Deutschland hat nach seiner Einschätzung viel mit mangelndem Pragmatismus zu tun. Anders als zum Beispiel in den Vereinigten Staaten werde der Job hierzulande nicht als eine Art Tauschgeschäft von Arbeitskraft gegen Bezahlung verstanden. "Die Erwartungen sind einfach viel zu hoch", hat Bestsellerautor Tusch („Das Frustjobkillerbuch“) in vielen Gesprächen mit unzufriedenen Arbeitnehmern festgestellt.

 

Weiter lesen

Warum es erhellend ist, mal die Perspektive zu wechseln, mit welchen Strategien Sie sich vor Stimmungstiefs wappnen und wie andere Kolleginnen dem Hamsterrad entkommen sind, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von working@office.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de