Menu

Gleiche Chancen für Frauen

"Heute für morgen ein Zeichen setzen" ist das Motto des Weltfrauentags 2011, denn die Gleichstellung von Frauen und Männern ist keine Aufgabe für bessere Zeiten. Frauen sind heute so gut ausgebildet wie nie zuvor - aber verdienen nach wie vor weniger als Männer und nur drei Prozent in deutschen Vorständen und Aufsichtsräten sind Frauen.

Gleiche Chancen für Frauen

"Heute für morgen ein Zeichen setzen" ist das Motto des Weltfrauentags 2011, denn die Gleichstellung von Frauen und Männern ist keine Aufgabe für bessere Zeiten. Frauen sind heute so gut ausgebildet wie nie zuvor – aber verdienen nach wie vor weniger als Männer und nur drei Prozent in deutschen Vorständen und Aufsichtsräten sind Frauen.


Da stellt sich die Frage, warum es in Deutschland bisher nur wenige Frauen in die Führungsetagen geschafft haben. Ist es für Frauen generell schwieriger, im Berufsleben erfolgreich zu sein?


Gleiche Karrierechancen

37 Prozent beantworten diese Frage klar mit Ja. Das ergab eine aktuelle Online-Umfrage von monster.de. 30 Prozent der Umfrageteilnehmer sind der Meinung, dass Frauen in bestimmten Branchen eher benachteiligt werden als in anderen. Hingegen denkt ein Drittel der Befragten nicht, dass Frauen es schwerer haben, im Beruf erfolgreich zu sein.


Die Ergebnisse der Umfrage auf einen Blick  
Denken Sie, dass es für Frauen schwieriger ist, im Beruf erfolgreich zu sein? ... sagten:
Nein, ich denke nicht. 33 Prozent  
Nicht automatisch. Ich denke, es kommt ganz auf die Branche an. 30 Prozent 
Ja, ich denke, dass Frauen es im Berufsleben generell schwerer haben. 37 Prozent 



Auch andere Befragungen sprechen für eine Bejahung dieser Frage: Eine vom SPIEGEL im Januar 2011 in Auftrag gegeben Umfrage bei TNS Forschung ergab, dass 49 Prozent der Befragten die geringe Zahl von Frauen in Führungspositionen auf berufliche Benachteiligung zurückführen. 39 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass für Frauen Kinder und Karriere schlicht nicht vereinbar seien.


Flexible Modelle zur Förderung

Die Familienplanung sollte sich jedoch mit der Karriere vereinbaren lassen, hierbei können Maßnahmen, wie flexible Arbeitszeitmodelle, Frauen unterstützen. "Unternehmen, die ihr Personalmanagement darauf ausrichten, profitieren langfristig. Neben einem positiven Effekt auf das Image als Arbeitgeber spiegelt sich eine familienfreundliche Personalpolitik auch in betriebswirtschaftlichen Kennzahlen wider", so Marcus Riecke, Geschäftsführer Central Europe bei Monster Worldwide.


Über die Umfrage

544 Arbeitnehmer in Deutschland haben vom 07. bis zum 20. Februar 2011 an der Online-Umfrage teilgenommen. Die Befragung spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster wider und ist nicht repräsentativ.


Haben Sie Fragen? Vom 30. März bis 13 April 2011 berät Lena Schröder-Dönges im Monster Forum zum Thema Wiedereinstieg nach Elternzeit und Arbeitslosigkeit. Das Forum finden Sie unter forum.monster.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de