Menu

Mit Stil zum Erfolg: die Dresscodes im Bereich festliche Kleidung

In einer Einladung zu einer besonderen Veranstaltung, einem besonderen Anlass oder einem offiziellen Event finden sich oft die in diesem Artikel beschriebenen Dresscodes. Wird man beispielsweise zu einer Premiere oder einer Eröffnung eingeladen, sollte man sich dementsprechend kleiden. Dabei gilt – je offizieller der Anlass, desto förmlicher der Look.

Dresscodes im Bereich festliche Kleidung

Für den Dresscode Whie Tie wählt Carin ein coralfarbenes, elegantes Abendkleid.

Im Folgenden sind die gängigsten Dresscodes rund um das Thema festliche Kleidung aufgelistet und welche „Regeln“ hierbei beachtet werden sollten. Wenn man sich unsicher ist, sollte man vorher mit dem Gastgeber sprechen und noch mal genau nachfragen. Das ist immer besser als over- oder underdressed zu erscheinen und sich den ganzen Tag unwohl zu fühlen.

Geht man als Paar, sollte die Kleidung aufeinander abgestimmt sein und die Outfits zusammenpassen.

Die Dresscodes im Bereich festliche Kleidung

Im Folgenden sind die verschiedenen Dresscodes mit jeweiligen Beispiel-Outfits aufgelistet. Unser Model Carin stand für das Shooting zur Verfügung.

Informal

Dieser Dresscode ist der lockerste unter den beschriebenen Dresscodes. Aber auch hier gilt es, sich an bestimmte Regeln zu halten, wie zum Beispiel dunkle Farben für den Hosenanzug oder das Kostüm zu wählen und mit einfarbigen Blusen zu kombinieren.

  • Hosenanzug, Kostüm
  • dunkle Farben
  • einfarbige Blusen 
  • geschlossene Schuhe
  • dezenter Schmuck
  • dezentes Make-up

Semi-formal

Der Dresscode Semi-formal teilt sich in zwei Bereiche. Findet die Veranstaltung vor 18 Uhr statt, gelten etwas andere Regeln als bei einer Veranstaltung nach 18 Uhr. Eine Veranstaltung vor 18 Uhr ist etwas lockerer, die Dame trägt hier beispielsweise ein dunkles Etuikleid oder ein dunkles Kostüm. Bei einer Veranstaltung nach 18 Uhr sollte ein langes Abendkleid getragen werden.

Vor 18 Uhr

  • Etuikleider und Blazer
  • Kostüm
  • geschlossene Schuhe
  • elegante Handtasche
  • dezenter Schmuck
  • dezentes Make-up

Nach 18 Uhr

  • elegantes Cocktailkleid / Abendkleid
  • geschlossene Schuhe
  • stilvoller Schmuck

Der Farbtyp Frühling

Unser Model Carin ist ein Frühlingstyp. Um den Dresscode optimal auf ihren Farbtyp abzustimmen, hält sie sich bei der Auswahl ihrer Styles an die zu ihr passende Farbpalette, die sie bei der Farb- und Stilberatung bekommen hat. Die meisten Frühlingstypen haben helles Haar, rotes Haar, goldene Farbakzente im Haar, aber auch honigfarbenes oder mittel- bis dunkelbraunes Haar.

Sie haben einen schönen, leuchtenden Goldton oder pfirsichfarbenen Hautton im Gesicht. Viele haben helle, blaue Augen, aber auch andere Augenfarben sind vertreten, wie helle Brauntöne, Goldgrün oder Bernsteinfarben.

Dadurch, dass ihre Haut sehr schnell braun wird, haben sie zusätzlich immer ein wenig „Farbe im Gesicht“. Sie erinnern schon vom Aussehen her an einen Frühlingstag. Im Frühling kann man die ganze Farbenpracht der dann blühenden Blumen erleben - sie leuchten in Gelb, Rot, Orange, Türkis, Grün.

Genau diese Farbpalette passt zum Frühlingstyp. Alles leuchtende und zarte Farben mit einem warmen Ton. Auf kaltes Weiß und kräftiges Schwarz sollte der Frühlingstyp verzichten. Die warmen Farben stehen ihm deutlich besser. Er kann sich ruhig etwas trauen und auch mal ein schönes Kleid in Orangerot oder einem hellen Grün probieren. Seine Haut wirkt dadurch noch strahlender und seine Augen glänzender.

Die Basisfarben für einen Frühlingstyp sind helle sowie dunkle Brauntöne. Aber auch Petrolblau und, je nach Typ, Marineblau und ein dunkles Jeansblau. Bei Schmuck passt ein goldener Grundton (Gelb- und Rotgold) deutlich besser als ein silberner. Man kann ihn super kombinieren mit leuchtenden Steinen wie Bernstein, Jade, Koralle oder Saphir.

Beim Make-up steht dem Frühlingstyp auch ein Lippenstift in hellem Rot oder Lachs. Kombiniert mit einem terrakotta- oder apricot-farbenen Rouge wirkt er frisch und strahlend. Für den Dresscode Semi-formal wählt sie ein elegantes Cocktailkleid in einer dunklen Farbe, die zu ihr passt - hier in Marineblau, mit den hellen Heels und schlichtem, elegantem Schmuck.

Black Tie (festliche Abendgarderobe)

Unter diesem Dresscode versteht man im Allgemeinen die festliche Abendgarderobe, also ein Smoking und für die Dame ein elegantes Abendkleid.

  • Abendkleid
  • elegante Handtasche
  • Schuhe mit Absatz

Formal (vor 18 Uhr)

Formal trägt man hauptsächlich zu öffentlichen Veranstaltungen, auch hier wird unterschieden zwischen einer Veranstaltung vor 18 Uhr und nach 18 Uhr. Die Besonderheit hier gilt dem Outfit des Herren, der vor 18 Uhr einen Cut trägt und nach 18 Uhr einen Frack. Die Dame passt sich dementsprechend an und trägt abends ein elegantes Abendkleid.

  • Seidenkostüm
  • einfarbige Bluse
  • dunkle, geschlossene, hochwertige Schuhe

White Tie (Formal nach 18 Uhr)

  • langes, elegantes Abendkleid
  • passende Schuhe (mit Absatz)
  • passendes Make-up mit Lippenstift
  • edler Schmuck

Das Abendkleid für den Farbtyp Frühling

Für den Dresscode White Tie wählt Carin ein coralfarbenes, elegantes Abendkleid. Diese Farbe passt perfekt zu ihrem Teint und unterstreicht den goldenen Schimmer ihrer Haut. Kombiniert mit passenden, eleganten Heels und der perfekten Clutch ist sie perfekt vorbereitet für die anstehenden Feierlichkeiten.

Weitere Inspirationen rund um das Thema Farbberatung und Farbtypen finden Sie unter www.just-style.me.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de