Menu

Bewerbung und Fremdsprachen: Do you speak English?

Nur die Hälfte der deutschen Unternehmen überprüft die Englischkenntnisse ihrer Bewerber. Das ergibt eine Umfrage unter Personalverantwortlichen im Auftrag von Cambridge English Language Assessment. Unter anderem wurde dabei untersucht, ob und in welcher Form die Angaben zu Fremdsprachenkenntnissen während des Bewerbungsprozesses überprüft und nachgewiesen werden. Ob Grundkenntnisse, fließend oder verhandlungssicher - Englischkenntnisse gehören zu den Standardkenntnissen in Lebensläufen.

Aber inwieweit stimmen Angaben und tatsächliche Fähigkeit überein? Eine Umfrage unter Personalverantwortlichen im Auftrag von Cambridge English Language Assessment gibt aufschlussreiche Antworten. „Die Studie zeigt uns, dass es durchaus wichtig ist, bei Bewerbungen nicht nur auf die Angaben im Lebenslauf der Kandidaten zu vertrauen“, sagt Kerstin Großmann, Head of Network Services bei Cambridge English.

„Immerhin haben 23% Prozent der Personaler schon einmal festgestellt, dass die dort angegebenen Englischkenntnisse von den tatsächlichen Fähigkeiten abweichen.“ Das Bewerbungsgespräch - zumindest teilweise - auf Englisch zu führen, ist eine gängige Methode, um sich ein Bild von den Sprachkenntnissen zu machen.

Mehr als nur ein Stück Papier

Sicherheit hinsichtlich der Englisch-Kenntnisse liefern internationale Zertifikate. Im Vergleich zu anderen Nachweisformen haben sie für Kerstin Großmann deutliche Vorteile: "Viele Unternehmen setzen beim Englisch-Nachweis auf fünf Minuten Small Talk, doch eigentlich reicht das nicht aus. Die Personaler erfahren dabei zwar, dass der Bewerber Englisch sprechen kann, bekommen aber beispielsweise keine Aussage über seine schriftlichen Fähigkeiten in der Fremdsprache." Gute Werte geben Personaler Bewerbern mit Sprachzertifikaten: Rund ein Drittel schreibt ihnen positive Eigenschaften zu. Für 34 % sind sie attraktiver als Bewerber, jeweils 26 % halten sie für erfolgsorientiert sowie ambitioniert. "Zertifikate wie die von Cambridge English sind also mehr als nur eine weitere Seite in den Bewerbungsunterlagen, nämlich eine faire und objektive Bewertungsgrundlage, auf die sich Personalverantwortliche verlassen können", fasst Kerstin Großmann zusammen.


Cambridge English Language Assessment

Seit über 100 Jahren ist Cambridge English Language Assessment, eine Abteilung der Universität Cambridge, eine der führenden Institutionen für Prüfungen von Englisch als Fremdsprache. Die Institution bietet eine Reihe von Englischprüfungen für unterschiedliche Altersgruppen, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und für verschiedene Zwecke an. Seitdem 1913 die erste Prüfung Cambridge English: Proficiency abgehalten wurde, hat sich Cambridge English Language Assessment zu einer der führenden Prüfungsinstitutionen weltweit entwickelt. In über 2.800 Prüfungszentren in 130 Ländern legen jährlich über fünf Millionen Kandidaten eine Cambridge-English-Prüfung ab. Diese Nachweise qualifizierter Englischkenntnisse werden von mehr als 20.000 Institutionen weltweit anerkannt und geschätzt - von Hochschulen, Unternehmen wie Siemens, Daimler oder der Deutschen Bank sowie Institutionen wie der französischen Armee.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"


career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de