Menu

Dokumentenmanagement‎systeme für Vorstandsetagen

DaniElla

Mitglied seit
23.01.2019
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Wir arbeiten noch in der absoluten PAPIERWELT!!! Es wird fleißig ausgedruckt, gefaxt, abgelegt...

Ich selbst hab den Papierkram für mich persönlich bereits auf Digital umgestellt und nutze OneNote, mehr Outlook für Wiedervorlagen und Aufgaben und habe einiges an Papier eingescannt.

Interessieren würde mich, welche Dokumenten-Management-Systeme in den Vorstandsetagen benutzt werden, sowie deren Vor- und Nachteile.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y_vi

Mitglied seit
23.04.2014
Beiträge: 109
Hilfreich: 9

Hallo DaniElla,

ich arbeite auch gerne mit Outlook um Termine und Aufgaben zu organisieren. Ansonsten werden Dokumente im Outlook-Ablage-System und über Explorer entsprechend abgelegt. Da es hier die Möglichkeit der Berechtigungsfreigaben gibt, bleibt es ein sicherer Umgang auch mit Personalunterlagen etc., die eben nicht für jede Augen bestimmt sind.

Gruß
Yvi

Im Leben geht es nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen. (Autor unbekannt)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

tilo

Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge: 5
Hilfreich: 0

Bei uns im Unternehmen sieht es ähnlich aus wie bei DaniElla. Wir haben auch ziemlich viel Papierkram und bislang sehr wenig digitalisiert. Ich habe das auch schon häufiger angesprochen und Verbesserungsvorschläge eingereicht, welche auch angenommen wurden, aber bis jetzt ist aufgrund von Zeitmangel noch nicht wirklich etwas passiert. So hat sich in den letzten Jahren natürlich einiges angesammelt und das Archiv wird zunehmend größer. Vor allem aufgrund diverser Fristen befinden sich bei uns im Archiv allerhand alter Dokumente, die schlichtweg Platz wegnehmen. Die komplette Digitalisierung funktioniert ja nicht von heute auf morgen und nun sind wir in der Überlegung, ob wir nicht eine professionelle Aktenlagerung in Anspruch nehmen sollen. Auf der Seite https://www.boxie24.com/de-de/gewerblich-archivlagerung haben wir dazu entsprechende Möglichkeiten ausfindig gemacht. Die Einlagerung der Akten würde recht einfach vonstatten gehen, da eine kostenlose Abholung versprochen wird. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass nach Ablauf bestimmter Fristen der Aktenaufbewahrung die Dokumente vertraulich vernichtet werden und wir uns darum selbst nicht kümmern müssen. Das ist natürlich sehr praktisch und erspart einiges an Zeit.

Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

CoffeeCop

Mitglied seit
26.02.2018
Beiträge: 93
Hilfreich: 0

Ich nutze neben den Officeprogrammen noch zusätzlich Trello, das ist besser als jeder Terminkalender.

Ein Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.