Menu

Zahlungsmoral

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Bei Durchsicht der offenen Rechnungen fällt mir immer mehr auf, daß die Zahlungsmoral der Leute doch sehr sehr nachgelassen hat. Manch einer reagiert wenigstens noch auf meine erste freundliche Erinnerung, aber danach.. Der Ton der Mahnungen muß sich ja verschärfen, aber irgendwann steht man an dem Punkt wo man sich fragt, ob man wegen ¤ 200,00 einen Mahnbescheid erlassen soll. Sicherlich ist mir klar, daß es vielen Leuten einfach nicht mehr so gut geht, daß das Geld weniger geworden ist. Aber wir haben auch unsere Leistungen erbracht und letztlich finanziert sich daraus auch unser Gehalt.
Ich glaube, am meisten regt mich auf, daß die Leute sich einfach nicht melden, nicht mal auf diese Schreiben reagieren und sagen, so und so sieht es aus, können wir Ratenzahlung vereinbaren. Man muß ja dabei auch beachten, daß man sich möglicherweise jemanden auf Dauer verprellt, aber andererseits finde ich es auch nicht richtig, daß wir hier wie eine Bank fungieren, nur daß wir keine Zinsen nehmen, und wenn es 2 Jahre dauert, bis das Geld eingeht. Manchem einem unterstelle ich ja mittlerweile, daß er weiß, daß Cheffe kein Unmensch ist und darauf auch spekuliert.
Macht Ihr auch solche Erfahrungen? Wie schnell reagiert Ihr mit Mahnbescheiden, wenn kein Geld kommt?

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anja

Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge: 492
Hilfreich: 0

haben wir 2 Mahnungen und danach den Bescheid. Meist hilft nur letzteres auch bei geringen Summen. Einige Unternehmen sind hier schon bekannt, die die letzte "Chance" abwarten. Ich denke es ist generell ein Problem.

Gruß Anja

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

LadyM

Mitglied seit
10.11.2006
Beiträge: 475
Hilfreich: 0

Hallo,

ich habe manchmal nachtelefoniert. Manchmal hat es ganz banale Gründe, weshalb nicht gezahlt wird. Ne Kollegin geht mit säumigen Zahlern auch manchmal einen Kaffee trinken.
Das kann man aber auch nicht immer machen und auch nicht wegen 200 Euronen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kunden, deren Rechnungen noch offenstanden, auch beim Mahnbescheid nicht gezahlt haben, weil die Liquidität einfach nicht da war.

Ich habe, bevor ich die erste Mahnung rausgeschickt habe, erstmal angerufen. Wenn sich dann nichts tut, Mahnung und so weiter.

LG, LadyM

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

sylvia

Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge: 734
Hilfreich: 0

geht mir hier in der Firma auch so! Vertröstungen ohne Ende!
Ich habe aber von der IHK den Hinweis bekommen, dass, wenn auf der Rechnung ein Zahlungsziel steht, der Gläubiger einenTag später sofort in Verzug ist. Man braucht keine Mahnungen mehr zu schicken, täte es aber aus dem Grunde immer noch, um den Kunden nicht zu verlieren. Im Grunde kann man sofort einen vorgefertigten Mahnbescheid verschicken oder aber auch beim Gericht ein Mahnverfahren anstrengen.

Aber wenn wir bei dem Thema sind, habe gerade den Fall, was macht man denn jetzt wirklich, wenn trotz 2 schriftlichen Mahnungen und 2 zusätzlichen Telefonaten nur Versprechungen kommen und der eigene Chef nichts weiter sagt. Ich seh schon, dass die Sache im Sande verläuft.

Gruß
Sylvia

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Wenn Cheffe nichts machen will, kannst Du ja gar nichts machen, dir fehlt ja jegliche Handhabe.
Ich bringe diesen Leuten gegenüber dann bei passender Gelegenheit am Telefona aber schon mal zum Ausdruck, daß ich es nicht fair finde, wie sie mit uns umgehen, wir Ihnen immerhin hier oder da kurzfristig sehr geholfen haben/da waren/Termin machen konnten, was weiß ich. Und manch einem ist das dann schon mal peinlich.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.