Menu

virtuelle Assistentin - Markt in USA boomt

Mareike

Mitglied seit
23.08.2012
Beiträge: 7
Hilfreich: 0

Hallo,
hat jemand Erfahrung im Bereich "virtuelle Assistentin"? Bin gepr. Managementassistentin und will beruflich unabhängig sein. Kann mir jemand Tipps geben oder hat jemand einen besseren Vorschlag?
Danke

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

stephanie

Mitglied seit
21.02.2007
Beiträge: 41
Hilfreich: 0

Hallo Mareike,

davon habe ich noch nie gehört. Kannst Du das evtl. näher beschreiben? Wie sieht z.B. die Arbeit als "virtuelle Assistentin" aus? Wie spricht sie potentielle Kunden an? Welchen Service biete sie ihnen?

Viele Grüße
Stephanie

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mareike

Mitglied seit
23.08.2012
Beiträge: 7
Hilfreich: 0

Hallo Stephanie,
ich hab da einen Artikel gelesen, die Aufgaben zu beschreiben ist zu lang, schau einfach mal in den Artikel.

http://www.trendletter.de/aktuell/aktuell01.html

Wie immer ist Deutschland da totales Entwicklungsland. Da ich ein totaler Technikfreak bin und schon immer gewohnt war selbständig zu arbeiten, (mein alter Chef war ein "Hans durch den Wind", was die Büro/Orga betraf) hört es sich für mich spannend an. Meine alte Firma löst sich nämlich gerade auf, mein Chef selber geht aus Berlin weg und hat leider keine "Verwendung" für mich. Er muss die Seki nehmen, die in der neuen Firma gestellt wird. Wie sagte er: "Wer weiss, ob die meine Spirenzchen mitmacht." Egal, will mich daber darauf nicht verlassen. Ansonsten bin ich auch für sonstige berufliche Angebote offen - möglichst in Berlin/Brandenburg - (Bereich Office-Management, Seki/Assi für GF, VV, AR), bin aber auch im Bundesgebiet flexibel.

Gruss Mareike

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.