Menu

Telefonverkäufer

Anne

Mitglied seit
23.08.2007
Beiträge: 122
Hilfreich: 0

Diese Herren, vorzugsweise aus einem Callcenter aus England, die Konferenzen o.ä. verkaufen, sind doch sehr penetrant, fragen nach dem Chef, wann er wieder da sei, wollen keine Mail schicken etc. etc.

Sie lassen sich nicht abweisen und sind so dreist, mich zu fragen, wieso ich beurteilen kann, dass der Chef nicht mit Ihnen sprechen will und auch keine anderen Ansprechpartner nennen will.

Ich habe mit einem Anrufer dass Spiel schonmal über 3 Wochen "durchgezogen" und gesagt, mein Chef wäre auf Abenteuerurlaub und ich wäre nur die Aushilfe.

Nur ich bin es wirklich leid. Hat jemand eine sinnvolle Absage?

Vielen Dank.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Marsweibchen

Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge: 459
Hilfreich: 0

Zeit war schon mal ein Posting über die "Auswärts-Anrufer". Da kam dann der Vorschlag, dass man die Leute früh morgens (ich meine, es war 6.00 Uhr) anrufen lassen sollte. Und da ist dann eh' niemand im Büro.
Selbst "gestandenen" Sekkis gehen diese Leute auf die Nerven. Zum Glück steht der Chef diesbezüglich hinter mir und ich kann in diesem Fall einfach auflegen. Pasta ;o)
Lass' Dich nicht ärgern und "verstehe schlimmstenfalls kein Englisch".
Marsweibchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kerstin_K

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 378
Hilfreich: 0

Wir hatten hier letztens einen englischsprechenden Menschen. Er wollte einen Manager sprechen. Nun ist das Problem, dass es bei uns viele Manager gibt. Angeblich hatte er aber keine Zeit, mir zu erklären, um was es geht, weil er gleich in ein Meeting müsse. Also konnte ich ihn leider nicht mit dem richtigen Menschen verbinden. Wann er denn wieder anrufen könne? Tja, leider keine Ahnung, da ich ja nicht weiß, wen er sprechen möchte. Da sagt der Typ doch glatt, ICH würde SEINE Zeit verschwenden! Er hast es dann noch geschlagene drei Wochen so fünf Mal am Tag versucht, jetzt ist endlich Ruhe.

Viele Grüße aus Hannover

Kerstin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Marsweibchen

Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge: 459
Hilfreich: 0

auf keinen Fall arbeiten. Und, ob die wohl mit dieser Masche Erfolg haben? Mehr, als wenn sie freundlich telefonieren würden? Unglaublich!
Und dann bemüht man sich noch, aus Höflichkeit in der Fremdsprache zu kommunizieren. Vielleicht sollte man dann einfach wieder auf "deutsch" umschwenken und nix mehr verstehen *fg*
Marsweibchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sammy

Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge: 17
Hilfreich: 0

.. nach 3 Monaten in meinem neuen Job bin ich schon ziemlich genervt von den Callcentertypen. Meine diversen Aushilfsvorgängerinnen haben sich wohl immer mit diesen Nervtypen abgegeben, ich bin da ganz anders. Entweder einer gibt mir seine Telefonnummer für einen Rückruf oder er beißt bei mir auf Granit. Wir brauchen nichts, wir kaufen nichts, wir geben nichts - fertig.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kerry

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 394
Hilfreich: 0

diese Anrufer wird es immer geben. In letzter Zeit sind es wieder sehr viele. Ich frage immer gleich ob sie was verkaufen wollen *g*. Bei so direkten Fragen sind sie meist erst mal perlex. Dann, nach kurzer Pause,"wir wollen Ihnen ein Angebot machen...2 Wochen Probeabo...blabla.." Ich bin mittlerweile nicht mehr sooo höflich, warum auch, sind die oft auch nicht. Ich unterbreche und sage "danke, wir haben kein Interesse." Wenn gefragt wird warum, sage ich, dass wir darüber keine Auskunft geben müssen. Wenn ich gut drauf bin sage ich evtl. noch, dass sie sich die Zeit bei uns sparen können und lieber mit jemandem sprechen sollen, der auch Interesse hat.

Auch beliebt: Telefonumfragen: wir haben keine Zeit, wir haben Arbeit zu tun *ggg*.

Jetzt bin ich ab nächster Woche 3 Wochen im Urlaub und meine Vertretung wird das wohl anders handhaben. Ich richte mich mental auf die Zeit danach schon mal mit vermehrten Anrufen ein. Wird dann auch wieder besser werden.

Aber Anne, bei Unverschämtheiten hört es auf, einfach auflegen, basta.

Gruß
Kerry

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Marsweibchen

Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge: 459
Hilfreich: 0

Muss doch klasse 'rüberkommen, wenn so ein Auswärts-Agent genau so spontan abgeblockt wird.

Marsweibchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Brigitte

Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge: 367
Hilfreich: 0

Hallo Anne,
hier kam schon der Hinweis zu fragen, ob was verkauft werden soll.
Ich gehe inzwischen noch weiter und frage: Was möchten Sie mir verkaufen? Und dann ist auf der anderen Seite erstmal - Schlucken - Stille - ähm... und dann kommen die Herrschaften doch zum Thema. Bei Nicht-Interesse sage ich ganz lieb und nett, dass es doch nur Zeit und Geld kostet, uns was zu schicken, was direkt im Papierkorb landet - und das wäre doch nicht nötig. Da hat sich so mancher Telefon-Partner für die ehrliche Antwort bedankt, und manchmal sind wir noch richtig nett ins Gespräch gekommen (aber über ganz andere Dinge).
Es gibt natürlich auch die ganz üblen Zeitgenossen, da hat selbst mein Chef schon kapituliert und mich gebeten, den abzufertigen - das habe ich dann erfolgreich getan.
Obwohl ich natürlich denke, das sind auch nur arme Schweine, die ihren Job tun müssen, und sie tun leid. Ich würde so einen call-center-job nicht durchhalten.
Brigitte

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anne

Mitglied seit
23.08.2007
Beiträge: 122
Hilfreich: 0

Liebe "Kolleginnen",

vielen Dank für die guten Tips, jetzt bin ich ein Stück weiter.

Außerdem habe ich mit unserer Rechtsabteilung gesprochen und die haben gesagt, dass solche Anrufe ohne Zustimmung des Angerufenen ungesetzlich wären.

In letzter Zeit hat leider niemand mehr angerufen, daher konnte ich das noch nicht testen.

Gruß,

Anne

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.