Menu

privat:Wie denkt und steht Ihr zur Kirche und Kirchensteuer?

bine

Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

Habe gestern Abend im 1. einen Beitrag über die Kirchen gesehen und denke doch jetzt wirklich darüber nach, auszutreten.
Da mußte ich doch erfahren, daß nicht überall, wo Kirche draufsteht, auch Kirche drin ist... Kirchliche Kindergärten werden oftmals mehr vom Staat, also von uns noch mal zusätzlich zur Kirchensteuer, bezahlt als von der Kirche. Die kirchlichen Ausbildungen zahlt der Staat... Die Gehälter aller Kirchenbediensteten trägt der Staat zum Großteil mit...

Ich komme mir doch wie eine Melkkuh vor, wenn ich das höre. Und kann zunehmend die Leute verstehen, die aus finanziellen Gründen aus der Kirche austreten.

Wie ist Eure Meinung? Seid Ihr noch in der Kirche, oder wenn nicht, sind meine Gedankengänge Eure Gründe zum Austritt gewesen?

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Schönen Tag noch,

Bine

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sandra

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 760
Hilfreich: 0

Hallo Bine,

ich bin vor 2 Jahren auch aus deinen genannten Gründen aus der Kirche ausgetreten. Ich war katholisch, und was die katholischen Pfarrer da predigen, hat für mich nichts mehr mit Menschlichkeit und Nächstenliebe zu tun.
Auch was den Papst anbelangt: Für viele ist er sicher eine Leitfigur, ich sehe in ihm nur noch ein armes, krankes, bemitleidenswertes Männlein, das von Ort zu Ort geschleppt wird und eigentlich gar nicht mehr so genau weiß, was er tut.
Alles in allem: finanzielle und moralische Gründe.

Grüße
Sandra

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Steffi

Mitglied seit
23.02.2002
Beiträge: 169
Hilfreich: 0

Hallo Bine,

genau aus den gGründen überlege ich auch ob ich aus der Kirche austreten möchte. ICh habe mich auch schon erkundigt, was man dazu alles machen muss.
Lirchensteuer zu zahlen hat bestimmt nichts mit Christ sein zu tun. Obwohl ich für mich gar nicht richtig sagen kann was oder wie ein Christ ist.
Ich glaube! Aber ob das, an was ich Glaube Gott und die evangelische Kirche ist, kann ich nicht sagen.
Und Nächstenliebe kann ich auch ausüber, wenn ich nicht in der Kirche bin.

LG
Steffi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sun

Mitglied seit
29.01.2002
Beiträge: 58
Hilfreich: 0

hat sich meiner Meinung nach in ganz vielen Fällen selbst ins Out getrieben.

Hallo Bine,

ich bin vor 2 Jahren auch ausgetreten, war katholisch, weniger aus finanziellen Gründen sondern viel mehr, weil ich mich in dieser angeblichen Gemeinschaft nicht wiederfinden konnte.
Für mich hat ein Mann, der z.B. in Afrika die Geburtenkontrolle weiterhin " verbietet" den Bezug zur heutigen Zeit verloren.
Dogmen, wie die Unfehlbarkeit des Papstes, oder Moralvorstellungen, die sich seit 2000 Jahren eigentlich nicht verändert haben, sind einfach an den heutigen Bedürfnissen der Menschen vorbei gepredigt.

Ich habe im Freundeskreis verschiedene Paare und Familien, die sich in der ev. Kirche sehr engagieren, da sind dann aber auch junge Pastore ( ääähhhh Pastöre, na eben viele Pastors ) in der Gemeinde, die sich den aktuellen Dingen zu wenden.

Als mein Sohn geboren wurde haben wir lange überlegt, ob er getauft werden soll und wenn ja wie, ich kath./ Vater ev. beide damals noch.
Wir haben uns nicht mit Überzeugung für eine der beiden Seiten entscheiden können und haben es dann auch nicht getan.

Und heute ist es ok, weil ich inzwischen eben auch nicht mehr dabei bin.

Liebe Grüße,
sun

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mathilde

Mitglied seit
30.08.2001
Beiträge: 87
Hilfreich: 0

Wir leben nicht mehr im Mittelalter. Heute gibt es auch andere Möglichkeiten.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Habe gerade meine auch bereits ausgetretene Kollegin gefragt und die sagt, die Lohnsteuer steigt dadurch nicht an.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kristin

Mitglied seit
27.11.2006
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

Hallo,

ich bin auch vor zwei Jahren aus der katholischen Kirche ausgetreten. Ich kann nicht nachvollziehen, was dort gepredigt und praktiziert wird und wollte das nicht mehr länger unterstützen.
Ums Geld ging es mir dabei eher nicht, ich habe jetzt ein "Patenkind" in der Dritten Welt, dass ich monatlich unterstütze. Der Betrag ist so in etwa das, was ich sonst an Kirchensteuer bezahlt hätte. Da weiß ich wenigstens, dass ich ein gutes Werk tue und mein Geld ein Bedürftiger bekommt und nicht die Verwaltung der Kirche, der Papst für die 724. Kirche in Rom etc.

Kristin

Übrigens: die Lohnsteuer steigt nicht durch den Wegfall der Kirchensteuer.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

chrissie

Mitglied seit
25.05.2010
Beiträge: 45
Hilfreich: 0

Hallöchen,
ich bin damals ausgetreten, weil ich nicht eingesehen hab, dass die Kirche mir die Steuer direkt vom Lohn abgezogen hat. Ab einer gewissen Gehaltshöhe ist das nämlich erstaunlich viel und das hab ich nicht eingesehen.

Ich kann auch ohne diese Steuer gläubig sein und stecke mein Geld in die Spendenbehälter, bei denen ich von den Taten überzeugter bin. Wenn mein Geldbeutel voller Kleingeld ist, dann kommt z. B. alles unter 50 C. in die nächste Aids-Dose oder Kinderhilfswerk-Dose, die ich hier im Kaufhaus finde.
Und wenn ich Kirchen besuche, dann kommt es dort in den Beutel.

Evangelisch sein kann ich trotzdem guten Gewissens.

Tshcüß
chrissie

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

chrissie

Mitglied seit
25.05.2010
Beiträge: 45
Hilfreich: 0

Hi,

es gibt auch Friedhöfe (zumindest in Berlin), die auch Nichtgläubige beerdigen lassen. Und es gibt Prediger, die bessere Grabreden halten als richtige Pfarrer.

Am Ende kann man auch keinen Einfluß darauf nehmen, wie man beerdigt wird. Es sind die Hinterbliebenen, die die Entscheidungen treffen.

Gruß
chrissie

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ela

Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge: 305
Hilfreich: 0

Die Lohnsteuer kann dadurch nicht ansteigen denn die Kirchensteuer wird von der Lohnsteuer berechnet.

Ela

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.