Menu

privat: Kinderkram oder Aberglaube??

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Ich kann es eigentlich nicht glauben, von was ich mich jetzt verrückt machen lasse.

Aus Kindertagen kenne ich schon das Auspendeln mit Nadel und Faden, wieviele Schwangerschaften man haben wird. D. h. das Pendel schwingt hin und her bei einem Jungen oder dreht sich im Kreis bei einem Mädchen. Man sagt halt Schwangerschaften und nicht Kinder, da nicht jede Schwangerschaft auch zu einem Kind führt.

Selber gerade mitten in einer kleinen Lebenskrise, von wegen werde jetzt 35 und nichts läuft wie es soll, ist bei mir ein Junge gependelt worden. Hätte ich bloß die Finger davon gelassen, mache mich jetzt selber schön verrückt, was das heißen könnte, bei nur einer möglichen Schwangerschaft... Bei Kolleginnen, die schon Mütter sind, hat das Pendel immer richtig angezeigt.

Kennt Ihr dieses "Spiel"??

Und viel wichtiger: Wie rationalisiere ich mein Denken wieder?

Eine momentan etwas kopflose Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anna

Mitglied seit
17.04.2012
Beiträge: 228
Hilfreich: 0

Hallo!
Ja, ich kenne das Spiel. Aber ich glaube, es ist auch immer eine Beeinflussung von sich selbst dabei. Auch bei mir wurden Schwangerschaften ausgependelt und jetzt werde ich 44 und bisher ist keine davon eingetreten. Es ist zwar ganz schön, wenn man sich an solchen Dingen wie Pendeln, Horoskop uws. festhalten kann, solange sie einen glücklich machen. Ansonsten würde ich mal sagen, ist das alles Humbug.
LG
Anna

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Brigitte

Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge: 367
Hilfreich: 0

Hallo Suse,
ich selber pendel regelmäßig bestimmte Fragen ab und bin damit gut gefahren. Nur geht es dabei um Dinge, die bereits "da" sind, also irgendetwas gegenwärtiges.
Wir (jedenfalls die meisten von uns) haben ein sehr beschränktes Bild von der Zeit - eine Linie, die man abläuft. Zeit ist aber was ganz anderes. Stell dir sowas wie eine Landkarte vor, wo schon alles drauf ist. Nun marschierst du kreuz und quer über die Landkarte und alles, was dir begegnet etc., das ist für dich dann die Zeit. (Auf der "Landkarte" wäre das vermutlich eine rasante Zickzack-Linie, nur für dich sieht es aus wie eine gerade Linie. Du hättest also auch ganz anders auf der Landkarte herumspazieren können, es ist deine Wahl).
Soweit als Erklärung vorab: Das, was die dein Pendel aus der Zukunft erzählt, ist nur eine Möglichkeit, aber du kannst dich auch für einen anderen Weg auf der Landkarte entscheiden.
Verstehst du, was ich meine?
Also - lass dich nicht kirre machen von was auch immer. Du gestaltest und baust dein Leben selber. Überleg dir also, was du wirklich willst und dann sieh zu, dass du das umsetzt.
Gruß
Brigitte

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anja

Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge: 492
Hilfreich: 0

Wer mit beiden Beinen im Leben steht, der macht sich über solche Sachen keine Gedanken, das ist Veräpplung der Menschheit!
Gruß
Anja

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.