Menu

persönlicher Brief

tanja

Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge: 113
Hilfreich: 0

Hallo,

ich bräuchte heute einmal eure Hilfe:

Macht man das noch? Ist das noch aktuell:

Name xy im Hause Firma z als Absender (über dem Anschriftenfeld im Brief), wenn es ein sehr persönlicher Brief ist???

Wer kann mir Rat geben?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Annette

Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge: 64
Hilfreich: 0

Hallo Tanja,

richtig, über der Firmenanschrift kommt
der Name. ("Darf nur persönlich von dieser Person geöffnet werden".

Schönen Feierabend !

Grüßle aus Stuttgart

Annette

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

samy

Mitglied seit
08.07.2003
Beiträge: 259
Hilfreich: 0

Hallo Tanja,

hm, habe ich das jetzt richtig verstanden? Du meinst nicht den Empfänger eines Briefes, sondern sprichst vom Absender, oder?

Briefbogen der Firma abc, Verfasser des Briefes ist Herr xyz. Und du meinst jetzt also, dass auf dem Firmeneindruck ein Zusatz steht Vorname xyz im Hause Firma abc?

Diese Version kenne ich schon noch, habe ich allerdings schon sehr, sehr lange nicht mehr gesehen. Es ist doch eigentlich immer im Absenderblock der Verfasser genannt. Und solche Varianten gab es doch eigentlich eh nur von Vorständen und Geschäftsführern, die dann doch eh den Brief ohne Zusätze (i. A., i. V., ppa.) unterschreiben dürfen.

Also ich würde es nicht mehr schreiben.

Gibt es bei euch jemand, der für Korrespondenzrichtlinien verantwortlich ist? Da könntest du mal fragen. Hast du schon im Internet unter der DIN gesucht?

Viele Grüße

Samy

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Barbara

Mitglied seit
12.10.2011
Beiträge: 87
Hilfreich: 0

Bei uns ist es so geregelt, dass alle Post durch die Poststelle geöffnet wird, auf der nicht persönlich oder vertraulich steht. Ausnahme: GF-Post, die bleibt verschlossen.

Das mit dem persönlich oder vertraulich ist auch so eine Sache. Was ist, wenn Oma Müller an den Sachbearbeiter Meier schreibt, ihn supernett findet, weil er sie so toll versteht und ihre Post an ihn immer persönlich adressiert und Meier aber drei Wochen im Urlaub etc. ist? Dann bleibt die Post unbearbeitet liegen.

Und selbst die persönliche GF-Post wird von den GF-Sekretärinnen aufgrund ihrer Vertrauensstellung zu ihrem Chef geöffnet.

: Hallo,

: ich bräuchte heute einmal eure Hilfe:

: Macht man das noch? Ist das noch aktuell:

: Name xy im Hause Firma z als Absender (über dem Anschriftenfeld im Brief), wenn es ein sehr persönlicher Brief ist???

: Wer kann mir Rat geben?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.