Menu

Kollegin quatscht ständig! Chef einschalten?

Nana

Mitglied seit
17.01.2008
Beiträge: 28
Hilfreich: 0

Meine Kollegin, die mit mir im selben Büro sitzt (leider!), hat ständig den Mund offen. Entweder sie textet mich zu, telefoniert oder führt Selbstgespräche, was mir am meisten auf den Wecker geht. Ich habe ihr schon ein paarmal gesagt, sie möge doch bitte etwas leiser denken, weil es mich stört wenn sie so murmelt, was aber absolut nichts hilft. Es ist dann vielleicht mal einen Tag lang besser, aber spätestens am nächsten Tag ist der alte Zustand wieder da. Mittlerweile bin ich so mit den Nerven am Ende, dass ich fast die Krätze kriege, wenn sie bloß Luft holt. Ich kann mich bei so einem Gebrabbel und Gelaber einfach nicht konzentrieren. So kann es auf die Dauer auf keinen Fall weitergehen. Soll ich den Chef einschalten?

Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht. (China)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Steffi

Mitglied seit
23.02.2002
Beiträge: 169
Hilfreich: 0

Hallo Nana,

ich würde an Deiner Stelle noch mal ruhig mit Deienr Kollegin reden.
Das ist mittlerweile so tief drin, dass sie das wahrschienlich selber gar nicht mehr mitbekommt.
Wenn Du ihr Deine Seite aufzeigst: schlechte Konzentration, dann wird sie das bestimmt verstehen.
Es ist ja keine Angriff gegen ihre Person, sondern nur gegen ihre Macke ständig zu quasseln.

LG und halt die Ohren steif bzw. zu
Steffi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Julia

Mitglied seit
08.04.2009
Beiträge: 426
Hilfreich: 0

Oh Mann, das ist ja eine unangenehme Situation. Ich vermute nämlich, dass deine Kollegin das zum Teil gar nicht bemerkt. Wie sind denn eure Aufgaben verteilt? Besteht die Möglichkeit für dich ein Einzelbüro zu bekommen? Ansonsten musst du wohl noch deutlicher werden, wie sehr sie dich stört. Ansonsten vertraue dich deinem Chef ruhig an. Ist ja auch nicht in seinem Sinne, denn wenn deine Nerven so blank liegen, wird deine Arbeit sicher auch drunter leiden.
Ansonsten denke noch einmal über einen kleinen Umbau im Büro nach. Kann man die Tische vielleicht weiter auseinanderrücken. Dann vielleicht eine Blume dazwischen und neben dir ein kleines Radio. Könnte vielleicht auch deine Situation verbessern.
Hoffentlich findest du bald einen Weg und hast wieder ein entspanntes Arbeitsumfeld.

Gruß, Julia

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Claudia

Mitglied seit
13.11.2006
Beiträge: 330
Hilfreich: 0

Hallo,

vielleicht solltest Du dich erst noch mal ganz in Ruhe mit Deiner Kollegin unterhalten und Ihr klar machen, dass Dich das massiv stört. Oft wird sowas mal zwischendurch gesagt und nicht so wirklich ernst genommen. Da ist es dann vielleicht mal wichtig, die Kollegin beiseite zu nehmen und Ihr ruhig zu erklären, was genau Dich stört.

Wenn das nichts bringt, dann kannst Du immer noch den Chef einschalten.

Liebe Grüße Claudia

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mathilde

Mitglied seit
30.08.2001
Beiträge: 87
Hilfreich: 0

Hallo,
ich rede auch so vor mich hin. Dann bin ich sehr konzentriert bei meiner Arbeit und merke es nicht. Ich sitze mir 4 Leuten im Büro und eine meiner Kolleginenn direkt vor mir. Als ich vor 2 Jahren hier angefangen hat, regte sich meine Kollegin darüber auf. Heute ist es so, dass sie es aktzeptiert hat und sie es manchmal auch nicht mehr merkt. Sollte es ganz schlimm werden, sagt sie es mir und wir lachen. Wir haben allerdings sonst auch ein gutes Arbeitsverhältnis und lachen viel. Ich muss auch ihre Eigenheiten annehmen.
Ich kann das vor mich hin murmeln nicht abstellen. Gehört einfach zu meiner Person.
Grüße Mathilde

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Uli

Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge: 76
Hilfreich: 0

Ohjeh, das kenn ich ! Hatte auch so eine - ansonsten super liebe - Kollegin. Am schlimmsten wurde es wenn sie Stress hatte. Das kann ganz schön nerven. Habe es dann immer mit Humor genommen, aber manchmal wenn ich auch viel um die Ohren hatte und mich konzentrieren musste, hätte ich sie am liebsten geknebelt und gefesselt. Oft kam sie schon morgens Selbstgespräche führend ins Büro - heute muss ich lachen wenn ich daran zurück denke, aber damals.... Also ich habe mich meinem Chef anvertraut, auch weil meine Arbeit wirklich darunter gelitten hat und sie sehr sehr viel private Telefonate geführt hat ( es gab auch noch andere Gründe). Zum Glück haben wir zu der Zeit gerade einen Büroumbau geplant und es wurde vereinbart, uns räumlich mehr zu trennen, naja und dann hat sich das Problem von selbst erledigt. Sie ist jetzt zu Hause und kümmert sich um Haus, Mann, Hund und Mutter. Grundsätzlich kann man so jemand nicht ändern, glaube ich. Sprich Deine Kollegin drauf an. Wenn alles nix nützt würde ich auf jeden Fall den Chef informieren, denn wie gesagt, im schlimmsten Fall leidet auch Deine Arbeit darunter. Ich drück' Dir die Daumen das alles gut wird.

Gruß, Uli

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.