Menu

Kartoffelauflauf

Simone

Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge: 74
Hilfreich: 0

Zutaten:
1 kg gekochte Kartoffeln
3 Paprikaschoten (grün, rot gelb)
150 g geräucherter, durchwachsener Schweinebauch
4 geschälte Tomaten
Butter für die Form
Salz, Pfeffer
Petersilie, feingeschnitten
frisches Basilikum oder
1 TL getrocknetes Basilikum
250 g Gouda
1/8 l süße Sahne
4 Eier
etwas Knoblauchsalz
ein paar Tropfen flüssige Suppenwürze
Butterflöckchen
Parmesankäse

Zubereitung:
Die gekochten Kartoffeln in Scheiben und die Paprika in ganz feine, dünne Streifen schneiden. Geräucherten Schweinebauch sehr klein würfeln. Tomaten in Scheiben schneiden.

Alles schichtweise in eine gebutterte Auflaufform legen. Zwischen jede Lage Gewürze, etwas Petersilie, Basilikum und grob geriebenen Gouda streuen.

Die Sahne mit Eiern, Pfeffer, Knoblauchsalz und flüssiger Suppenwürze verschlagen und über den Auflauf geben.

Zum Schluss Butterflöckchen und nach Geschmack etwas Parmesankäse darüber streuen und etwa 1 Stunde bei 180 bis 200 Grad backen. - Nach dem Backen noch kurze Zeit im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.

Gruß,
Simone

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dunja

Mitglied seit
19.07.2005
Beiträge: 6
Hilfreich: 0

Mürbteig:
150 g Mehl
65 g Zucker
1 Ei
60 g Margarine

Mürbteig kann man auch gut ein Tag vorher zubereiten und in Alufolie im Kühlschrank aufbewahren.

Zutaten:
1 Pfund Quark
1 kl. Dose Mandarinen
1 Päckchen Sahnepudding
½ Tasse Öl
½ Tasse Milch
100 g Zucker
2 Eier getrennt

Zubereitung:
Springform vorbereiten. - Mürbteig ausrollen und in die Form drücken.
Mandarinen abtropfen lassen und auf dem Mürbteig in der Form verteilen.
Quarkmasse herstellen, auf die Mandarinen geben u. ca. 40 Min. backen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Silke

Mitglied seit
24.05.2007
Beiträge: 263
Hilfreich: 0

Zutaten:
6 große Zwiebel
6 Äpfel
6 Eßl. Wasser
6 Eßl. Kräuter-Essig
6 Eßl. Zucker
1 kl. Glas Mayonaise
1 Ring Fleischwurst

Zubereitung:
Die Zwiebeln in Scheiben schneiden. Die Äpfel und die Fleischwurst würfeln.

Wasser, Essig und Zucker verrühren und auf die Zwiebel und Äpfel geben. - Über Nacht an einen kühlen Ort stellen.

Am anderen Tag den Saft abschütten. Die Mayonaise und Fleischwurst unterrühren.

Viele Grüße,
Silke

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eli

Mitglied seit
27.05.2015
Beiträge: 180
Hilfreich: 0

Hallo Simone,
super Rezept, gestern abend ausprobiert, meine Familie war auch begeistert!! Wenn du mal wieder so etwas leckeres hast, poste bitte ))
Schönes WE, Eli

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.