Menu

Habt ihr einen Nebenjob?

carmen

Mitglied seit
24.07.2010
Beiträge: 243
Hilfreich: 0

Hallo ihr Süßen,
es wird ja alles teurer, die Gas- und Stromrechnungen sind unverfroren, lamentier...und da ich im Sparen nicht so gut bin, muss mehr Einkommen her. Ich bin also auf der Suche nach einem Nebenjob. Hab nun ein Angebot im Verkauf, was mir eigentlich schon Spass machen würde. Interessehalber die Frage: Was macht ihr denn so für Jobs nebenher? Und was verdient ihr damit? Lohnt sich der Aufwand im Vergleich zur Bezahlung?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Luise

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 264
Hilfreich: 0

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Laura

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 421
Hilfreich: 0

da ich ganztags beschäftigt bin und mein Mann ebenfalls.

Andere Frage? Zäumst Du das Pferd vielleicht nicht am falschen Ende auf? Sparen ist meiner Meinung nach doch schon ganz sinnvoll. Natürlich kann ich mein Geld nicht mit ins Grab nehmen, aber meine Stromkosten etc., möchte ich schon noch ohne die Annahme eines Nebenjobs zahlen können. Eine warme Mahlzeit zubereiten zu können ist wichtiger, als die neueste Mode mitmachen zu können!

Aber ich will auf keinen Fall, den Moralapostel spielen!!! Verstehe mich bitte nicht falsch!

Wenn Du einen Nebenjob annehmen willst, musst Du auch wissen, ob Du Zeit dafür hast! Bist Du denn ganztags oder teilzeitbeschäftigt?

Grüße
Laura

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Laura

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 421
Hilfreich: 0

'

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Momentan komme ich rund mit meinem Geld, aber vor Jahren sah es auch schon mal klammer aus. Damals habe ich bei einer alten Dame geputzt, 2 Std. die Woche, dafür gab es 30,00 DM. Wenn ich mir was suchen müßte, würde ich wohl auch am ehesten wieder eine Putzstelle suchen, bei anderen Leuten putze ich durchaus gerne.
Aus dem Freundes- und Bekanntenkreis arbeitet eine im Fitnesstudio und hat wohl so ¤ 8,50 die Stunde, die andere hilft mal in der Eisdiele aus, aber da gibt es weniger, den genauen Betrag weiß ich aber nicht mehr.
So ein Nebenjob ist ja auch eine zeitliche Verpflichtung und sollte meines Erachtens gut ausgewählt sein, damit man auch dran bleiben kann.
Fakt ist ja wohl, daß in Amerika viele Menschen 2 Jobs haben und das hier auch sehr zunehmen soll, was angesichts der teilweise ja extrem steigenden Kosten kein Wunder ist.
Was immer Du machst, viel Spaß und gute Einnahmen dabei.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

carmen

Mitglied seit
24.07.2010
Beiträge: 243
Hilfreich: 0

eure Beiträge. Klar muss man schauen, dass man die Ausgaben in Grenzen hält. Es ist auch nicht so, dass ich alles haben muss. Sonst hätte ich vor lauter Nebenjobs keine Zeit mehr zum Shoppen.... Bei mir kommt nur momentan eine ziemliche Steigerung der laufenden Kosten mit etwas mehr freier Zeit zusammen. Meine Tochter ist jetzt 17 und verbringt die Sonntage mit ihrem Freund; das Angebot (Verkaufen in einer Bäckerei bei mir um die Ecke) wäre sonntag vormittags (2 bis 3 Sonntage im Monat). Und Sonntag vormittags ist bei uns außer Faulenzen nicht viel los; da könnte ich doch noch etwas Geld einfahren, denk ich mir. Hab auch nur eine Teilzeitstelle als Sekretärin. Vielleicht arbeite ich mal einen halben Tag zur Probe in der Bäckerei. Danke jedenfalls für eure Meinungen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Brezi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 744
Hilfreich: 0

ja, den habe ich. Aber ohne Entgelt. Ich bekomme keinen Euro oder sonstige Vergünstigungen.

Ich arbeite als Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe meines Wohnortes. Dort sind neben 90 teilzeitbeschäftigten oder auf Minijobbasis arbeitenen Mitarbeitern auch 9 Festangestellte.
Die Arbeit ist sehr arbeitsintensiv und und verantwortungsvoll. Denn alle Vorschriften und Auflagen, die für "normale" Betriebe" gelten, müssen auch von uns beachtet werden. Dazu kommt noch die genaue und korrekte Abrechnung der staatlichen Zuschüsse. Teilweise ein wahrer Horror.
Aber durch diese Verantwortung habe ich für mich persönlich viel gelernt und mir macht es Spass, Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen. Dadurch, dass meine drei Kinder jetzt schon auf eigenen Füssen stehen, hatte ich ja auch wieder Kapazitäten frei.

LG

brezi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

sylvia

Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge: 734
Hilfreich: 0

Ich bin nebenher nicht nur Hausfrau und Mutter, ich trainiere noch Jugendliche im Sportverein und bin gleichzeitig die ehrenamtliche Abteilungsleiterin. Darüber hinaus bin ich Fachschaftsleiterin im Stadtsportverband und Frauenbeauftragte im Kreissportbund. Zur Zeit ist es sehr hektisch und stressig, aber so über das Jahr verteilt, krieg ich es doch alles unter einen Hut!

Gruß
Sylvia

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

skwerl

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Hab zwar keinen Nebenjob, aber vielleicht als Anregung:

Wenn du abends Zeit hast: Viele Anwaltskanzleien suchen verzweifelt nach Abendsekretärinnen. Sicher finanztechnisch sehr lohnenswert.

Möglichkeit auch am WE: Garderobenfrau im Theater oder anderer kultureller Einrichtung

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anja

Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge: 492
Hilfreich: 0

Hallo Carmen,

bei uns müssen wir erst bei dem Geschäftsführer die Genehmigung für einen Nebenjob einholen... Ist sogar vertraglich festgehalten.

Solltest du vielleicht beachten.Ansonsten fällt mir beim Freundeskreis ein: Partylight (Duftkerzen), Lombargine (Kosmetik), Avon oder Kellneraushilfe.

Gruß Anja

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.