Menu

Erstellen von Stellenanzeige

Petra

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 251
Hilfreich: 0

Wer kann mir mitteilen, ob beim Erstellen einer Stellenanzeige die DIN 5008 beachtet werden muss (Freie Zeile nach Zeilenumbruch etc.), Oder sind beim Gestalten keine Grenzen gesetzt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Wenn wir eine größere Anzeige gestaltet haben (also keinen Fließtext), dann hatten wir von Zeitungsseite immer freie Hand. Da die Spaltenbreite und Zeilenanzahl den Preis bestimmt, glaube ich nicht, daß die Zeitung da Vorschriften macht. Und wenn man sich die verschiedenen Gestaltungen nur mal in einer Ausgabe ansieht, spricht das auch für diese Ansicht.
Leg einfach los, wenn die was wollen, melden sie sich schon.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea

Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Hallo Petra!
Meine Erfahrung ist, daß uns die Zeitung völlig freie Hand läßt bei der Gestaltung der Anzeige, ganz ohne Din-Vorgaben!
Wichtig ist immer, sich einen Korrekturabzug faxen zu lassen, auf welchem Du dann ganz genau sehen kannst, wie Deine Anzeige in der Zeitung erscheinen wird / würde. Dabei sind dann immer noch Änderungen möglich, denn manchmal sieht der Text gesetzt dann doch etwas anders aus, als man sich ihn vorgestellt hat.
Also nur Mut. Bastel Dir etwas Schönes zurecht! Du kannst den Korrekturabzug auch mehrfach wiederholen lassen, bis die Anzeige eben stimmig für Dich ist!

Liebe Grüße & Erfolg
Andrea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea

Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

: Hallo Petra!
: Meine Erfahrung ist, daß uns die Zeitung völlig freie Hand läßt bei der Gestaltung der Anzeige, ganz ohne Din-Vorgaben!
: Wichtig ist immer, sich einen Korrekturabzug faxen zu lassen, auf welchem Du dann ganz genau sehen kannst, wie Deine Anzeige in der Zeitung erscheinen wird / würde. Dabei sind dann immer noch Änderungen möglich, denn manchmal sieht der Text gesetzt dann doch etwas anders aus, als man sich ihn vorgestellt hat.
: Also nur Mut. Bastel Dir etwas Schönes zurecht! Du kannst den Korrekturabzug auch mehrfach wiederholen lassen, bis die Anzeige eben stimmig für Dich ist!

: Liebe Grüße & Erfolg
: Andrea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea

Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

: Hallo Petra!
: Meine Erfahrung ist, daß uns die Zeitung völlig freie Hand läßt bei der Gestaltung der Anzeige, ganz ohne Din-Vorgaben!
: Wichtig ist immer, sich einen Korrekturabzug faxen zu lassen, auf welchem Du dann ganz genau sehen kannst, wie Deine Anzeige in der Zeitung erscheinen wird / würde. Dabei sind dann immer noch Änderungen möglich, denn manchmal sieht der Text gesetzt dann doch etwas anders aus, als man sich ihn vorgestellt hat.
: Also nur Mut. Bastel Dir etwas Schönes zurecht! Du kannst den Korrekturabzug auch mehrfach wiederholen lassen, bis die Anzeige eben stimmig für Dich ist!

: Liebe Grüße & Erfolg
: Andrea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea

Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

: : Hallo Petra!
: : Meine Erfahrung ist, daß uns die Zeitung völlig freie Hand läßt bei der Gestaltung der Anzeige, ganz ohne Din-Vorgaben!
: : Wichtig ist immer, sich einen Korrekturabzug faxen zu lassen, auf welchem Du dann ganz genau sehen kannst, wie Deine Anzeige in der Zeitung erscheinen wird / würde. Dabei sind dann immer noch Änderungen möglich, denn manchmal sieht der Text gesetzt dann doch etwas anders aus, als man sich ihn vorgestellt hat.
: : Also nur Mut. Bastel Dir etwas Schönes zurecht! Du kannst den Korrekturabzug auch mehrfach wiederholen lassen, bis die Anzeige eben stimmig für Dich ist!

: : Liebe Grüße & Erfolg
: : Andrea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nina

Mitglied seit
13.06.2008
Beiträge: 151
Hilfreich: 0

Soll es denn so eine kleine Textanzeige werden oder was Gestaltetes (z.B. auch mit Firmenlogo)
zur Textanzeige: Da stellen die Zeitungen normalerweise verschiedene Schriftgrößen zur Verfügung (z.B. eine Überschrift in Fettdruck, den Rest darunter klein o.ä.).
Diese Anzeigen bezahlt man dann zeilenweise. Die Mitarbeiter in den Anzeigenabteilungen haben Übung darin, sowas aufzusetzen und sind gern behilflich.

Anders bei gestalteten Anzeigen:
Dort werden nach Größe berechnet, in Spalten (Breite) und Millimetern (Höhe).
Bei der Zeitung nach der Spaltenbreite und dem Millimeterpreis fragen.
Über diesen Platz kannst Du völlig frei verfügen, wenn Du möchtest z.B. auch das Firmenlogo o.a. Grafiken einfügen.
Schwarz-weiß reicht, Farbe kostet ein Schweinegeld extra!
Das ganze dann per e-mail zur Zeitung.
Korrekturabzug schicken lassen, daran kannst Du bis zum Annahmeschluss immer noch Änderungen vornehmen lassen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.