Menu

Ergonomische PC-Maus

TBar

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 101
Hilfreich: 0

Hallo zusammen! Schön, dieses Forum gefunden zu haben )
Sagt mal, wie ist es bei euch denn mit dem so genannten "Mausarm" ? Habe da manchmal Probleme mit Verkrampfungen. Hier gibt es zwar einen Testbericht über eine neuartige Maus, aber es gibt so viele neue Ausführungen.
Freue mich auf Antworten.
Gruß
TBar

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bruxa

Mitglied seit
14.11.2006
Beiträge: 242
Hilfreich: 0

Hi TBar,

ich habe keine Probleme mit einem "Mausarm", obwohl ich jeden Tag viel schreibe und mit der Maus herrumwedel.

Was m.E. jedoch sinnvoll ist, ist die Auflage vor der Tastatur. Auf der kann man seine Hände ein wenig "ablegen" und so schreibt man in einer etwas ergodynamischen besseren Haltung. (hab die aber auch selbst nicht - nur ne Kollegin und die schwört drauf).

Liebe Grüße

Bruxa

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chili

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 3833
Hilfreich: 0

Hi TBar,
also ich habe keine Probleme mit dem Mausarm an sich. Die Probleme, die ich hatte mit Verspannungen und teilweise Sehnenentzündungen, lagen nicht an der Maus selbst, sondern u.a. an der Haltung.
Zuviel Verkrampfung, schlechte (Sitz-)Haltung und schlechte Anordnung auf dem Schreibtisch. Also der Arm muss auch abgestützt sein.
Ich benutze seit Jahren eine "normale" Maus - das ist ok.
Mit anderen Mäusen habe ich aber auch keine Erfahrung.
Mal sehen, was die anderen schreiben.

Schönen Feierabend
Chili

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kerry

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 394
Hilfreich: 0

Hallo

seit ich wieder eine 'normale' optische Maus habe, geht's meinem Arm wieder gut.

In einem Anflug von Großzügigkeit habe ich mal Funk-Tastatur und Funk-Maus von meinm Chef bekommen. Die Tastatur habe ich noch. Die Maus war immer zu groß, d.h. zu hoch nach oben gewölbt für meine kleinen Hände. Die ging dann zum Glück mal kaputt und ich konnte (zwar wieder mit Kabel) aber eine flachere Maus anschließen. )

Grüßle
Kerry

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

heddix

Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge: 3372
Hilfreich: 0

Hallo TBar,

willkommen im Forum!

Vor Jahren hatte ich ziemliche Beschwerden mit meinem rechten (Maus-)Daumen. Der Arzt sagte mir es handele sich um das Maus-Syndrom. Ich hatte Schmerzen im unteren Daumengelenk. Abhilfe verschaffte ich mir damals mit einer Maus mit einem Scroll-Ball in der Mitte. D. h. die Maus bleibt immer auf der gleichen Stelle liegen (man muss diese nicht "schieben" und den Cursor bewegt man mit dem Ball in der Maus. Das und eine spezielle Daumenschiene, die ich eine zeitlang trug, haben mir geholfen.

Heute habe ich wieder eine normale Funk-Maus. Mein Unterarm liegt auf der neben mir anschließenden, etwas höheren Tischplatte auf. Allerdings ist mein Schreibpensum nach meinem Jobwechsel lange nicht mehr so hoch.

Grüße
heddix

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

skwerl

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Keine Probleme. Habe eine super Auflage, die entlastet.

Toll ist auch eine ergonomische Tastatur. Dauert allerdings 4-5 Tage, bis man sich gewöhnt hat. Dann aber klasse.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Hallo TBar,
willkommen unter uns .
Ich habe vor meiner normalen Tastatur ein Gelauflage zur Abstützung des Handgelenks liegen. Das wurde mir damals empfohlen, nachdem ich wegen chronischer Sehnenscheideentzündung am Ellbogen operiert worden bin. Ich komme sehr gut damit zurecht und möchte es keinesfalls missen.
Meine Maus ist eine normale Funkmaus mit Scroll und darüber kann ich nicht klagen. Wenn ich allerdings sehr viel zu klicken habe, dann merke ich das auch mal in der Hand. Bisher ging das durch Ruhe allerdings wieder weg.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

marion

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 280
Hilfreich: 0

Ich hatte immer mal Probleme mit dem Handgelenk. Ich habe es damals auf die ewige Zieherei am (Maus-)Kabel geschoben und eine Funkmaus beantragt. Zuerst hatte ich eine, die war ergonomisch geformt, also recht hoch, das war dann noch schlimmer. Jetzt habe ich eine ganz normal geformte Funkmaus von Logitech und habe seither keine Probleme mehr. Meine Handauflage vor der Tastatur möchte ich allerdings auch nicht mehr missen - da kann man so schön seine Hände "ablegen".

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chili

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 3833
Hilfreich: 0

Hallo,
ich hoffe, das ist jetzt keine Werbung, aber in einem Newsletter stand heute Folgendes zu lesen - vielleicht hilfts der einen oder anderen mit Mausarm oder sonstiger Entzündung hier:

Sehnenentzündung: Homöopathische Salbe wirkt
Wenn Sie an einer schmerzhaften Sehnenreizung leiden - beispielsweise einem "Tennisellenbogen", Schulterschmerzen, Problemen in Hand- und Sprunggelenken oder im Knie - dann müssen Sie nicht unbedingt zu einer Creme mit einem schulmedizinischen Schmerzmittel greifen.
Denn ein homöopathischs Kombinationsmittel (Traumeel S) hat sich in einer Studie der Klinik für Ganzheitsmedizin in Herrsching als genauso wirksam erwiesen. Das berichtete die Ärztezeitung im Februar 2006.

350 Patienten mit Sehnenentzündungen sollte 2- bis 4-mal täglich die homöopathische Salbe oder ein Gel mit dem Wirkstoff Diclofenac nehmen. Niemand wusste, welches der Mittel ihm zugewiesen worden war. Nach 28 Tagen wurden die Patienten nach ihren Schmerzen befragt. In der Homöopathie-Gruppe gaben 88 % eine Besserung sowohl in Ruhe als auch in Bewegung an. In der Diclofenac-Gruppe war das Ergebnis etwas schlechter (82 % Besserung).

Sonnige Grüße
Chili

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

TBar

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 101
Hilfreich: 0

für die schnellen Antworten. )

Die Idee mit dem "Trackball" (so heißen wohl die Mäuse mit Kugel) finde ich sehr interessant.

Mal schau´n ob ich einen bekomme.

Viele Grüße und einen schönen Tag!

TBar

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.