Menu

Doppelsekretariat - nicht mit dem Rücken zum Chef?

Luisa

Mitglied seit
20.11.2013
Beiträge: 3
Hilfreich: 0

Wir ziehen um und überlegen, ob wir die Sitzordnung so ändern, so daß man NICHT mit dem Rücken zu Chef sitzt, sondern ihn im Blick hat. Es kommen hier Bedenken auf wegen "überkreuz-rufen" u. ä.Hat jemand damit Erfahrung?
Ciao, Luisa

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Steffi

Mitglied seit
23.02.2002
Beiträge: 169
Hilfreich: 0

Hallo Luisa,

ich würde es vorziehen mit dem Gesicht in Richtung Cehf zu sitzen.
habe keine genaue Erklärung dafür warum...
Aber so übersieht man mal nicht, wenn jemand ins Büro vom Chef geht. Sieht was er so "treibt" im Büro....

Steffi

Steffi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabi

Mitglied seit
26.08.2001
Beiträge: 122
Hilfreich: 0

Hallo Steffi,
nun ja, man muss ja nicht gleich den Chef im Blick haben, die Tür reicht auch schon.

Ich kenne beide Situationen und bevorzuge den Blick zur Tür meines Chefs.
Als ich mit dem Rücken zum Chef saß musste ich mich ständig umdrehen, um zu sehen, wenn er kam oder ging oder welcher Kollege ging oder kam...
War mit der Zeit ziemlich nervig, weil es immer eine - wenn auch kurze - Unterbrechnung war.
Jetzt sitze ich in Blickrichtung zur Tür meines Chefs und habe alles im Überblick, im Blickfeld haben mein Chef und ich uns dennoch nicht. Was auch gut so ist... )

Gruß und viel Erfolg beim Umzug

Gabi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nora

Mitglied seit
19.07.2001
Beiträge: 65
Hilfreich: 0

Hallo Gaboria,

das hört sich so an, als wenn Du mit dem Rücken zum Fenster sitzt und somit Dein PC vom Außenlicht angestrahlt wird. Dies ist aus ergonomischen Gründen nicht zulässig und somit auch nicht die optimale Lösung!!!

Gruß,
Biggi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bine

Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

Ganz genau Heike,

schöner Rücken kann eben auch entzücken...

SchöWo!
Bine

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabi

Mitglied seit
26.08.2001
Beiträge: 122
Hilfreich: 0

Hallo Biggi,
grundsätzlich stimmt das, was du sagst.
Weder das Fenster im Rücken (Reflexionen im Bildschirm) noch das Fenster gegenüber (Lichtunterschiede zum Bildschirm und Hintergrund) sind zu empfehlen.

Es wäre allerdings nur dann nicht zulässig, wenn deine Fenster keine Lammelvorhänge hätten, die man zuziehen kann. Egal jetzt, ob man das toll findet, mit zugezogenem Fenster arbeiten zu wollen oder nicht.

Ich sitze diagonal im Zimmer und brauche daher die Lamellen nicht zuziehen.

Am ergonischsten ists, wenn du seitlich zum Fenster sitzt. Also das Fenster zu deiner linken oder rechten Schulter hast.

Gabi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.