Angemessene Beerdigungskleidung

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

Gibt es für Beerdigungen eine Bekleidungsetikette?
Trägt Frau bei jedem Wetter schwarze Perlonstrümpfe? Auch unter Hosen? Und müssen die Ärmel bedeckt sein, evtl. sogar lang?
Diskutieren hier gerade.
Spaghettiträger müssen nicht sein, meine ich, aber kurzärmelige Bluse oder Kleid sollten gerade wenn es warm ist, doch in Ordnung sein. Schwarze Kleidung und Sonne und Wärme, wie schnell verabschiedet sich da mal der Kreislauf?
Über nackte Beine unter Kleid/Rock würde ich auch ins Schwanken kommen, aber unter einer Hose wiederum gar nichts bei finden.
Wie seht Ihr das? Danke für Eure Meinungen.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Schaf

Mitglied seit
28.05.2008
Beiträge: 349
Hilfreich: 0

Hallo Suse,

ich würde mich wie folgt kleiden

Schwarzer Hosenanzug, schwarze Strümpfe oder schwarze Nylonstrümpfe. Schwarze Bluse oder Shirt.

oder

Schwarzer Rock oder Kostüm mit schwarzer Bluse oder Shirt. Schwarze Strumpfhose.

Bei sehr heißen Temperaturen würde ich den Blazer weglassen, aber mehr auch nicht.

Viele Grüße
Schaf

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1218
Hilfreich: 0

.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zausel

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 249
Hilfreich: 0

Hallo Suse,

ich denke, da kann man ein bisschen unterscheiden.

Zunächst einmal: wie nahe stand mir der Verstorbene? Je näher desto dunkler, sprich alles in schwarz bzw. dukles Grau. Wobei es aus meiner Sicht kein Problem ist, wenn unter einer Hose die Strümpfe hell sind. Unter einem Kleid sind dunkle Strümpfe angebracht. Kurze Ärmel sind auch ok bei Sommerhitze. Aber definitiv keine Spaghettiträger oder weit ausgeschnitten.

War mir der Verstorbene nicht ganz so nah, ist gedeckte, dunklere Kleidung durchaus möglich. Es kann keiner verlangen, dass man sich schwarze Kleidung zulegt, wenn man sonst nichts schwarzes trägt. Dunkelblau, -grau- oder -braun tun es auch.

Hatte gerade kürzlich einen solchen Fall. Keiner hat sich dran gestört, dass die eine Person eine dunkle Jeans trug, weil sie einfach nichts Anderes hatte.

Grüße von der
Zausel

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Frau-Urmel

Mitglied seit
11.05.2009
Beiträge: 201
Hilfreich: 0

Hallo Suse,

ich bin der gleichen Meinung wie Zausel. Es kommt darauf an, wie nah man dem Verstorbenen war. Dann gehört auf jeden Fall schwarze Kleidung dazu. Ansonsten finde ich auch, dass eine dunkle Garderobe in jedem Fall angemessen ist, es muss nicht immer schwarz sein.

LG
Frau Urmel

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.