Menu

ärgerlich -- Telefonanbieter

sylvia

Mitglied seit
03.07.2007
Beiträge: 734
Hilfreich: 0

Nachdem ich den Chef bekniet hatte, endlich den Telefonanbieter zu wechseln und nach langen Gesprächen mit dem Kundenberater von Versatel, hat Chef sich entschlossen am 13.2. den Vertrag mit Versatel zu schließen. Und? Anfang März kommt ein SChreiben, dass wir bis zum Anschluss noch 14 Tage zu warten h
hätten! Und? Nichts hat sich getan. Habe gerade über die Hotline bei Versatel angerufen. Jetzt liegt bei uns kein HVT!! Wir können nicht angeschlossen werden. Was ist bitteschön ein HVT? Ein Hauptverteileranschluss! Er ist von Versatel noch nicht einmal bei der Telekom beantragt und gar nicht vorgesehen. So ein Sch......! Nee ist das ärgerlich!
Wer hat von Euch gute Erfahrungen mit anderen Anbietern?
Schon Danke für Eure Tipps im Voraus!

Trotzdem lb. Grüße an Euch
Sylvia

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4595
Hilfreich: 2

Wir haben es im Februar endlich geschafft, von der Telekom wegzukommen. Wir sind von einem AD-Mitarbeiter von Colt betreut worden, der den ganzen Papierkram übernommen hat. Und wenn jetzt was ist, rufe ich zuerst den an. Unsere Telefonkosten haben wir zur Hälfte gesenkt, was ich schon beträchtlich finde. Die Umstellung klappte seitens Colt und Telekom gut, nur hier intern gab es Probleme, die aber noch am gleichen Tag behoben werden konnten.
Auch wenn wir jetzt noch ein bißchen Ärger wegen Mahnungen für Rechnungen haben, die für Zeiträume erstellt sind, in denen wir noch kein Colt-Kunde waren, kann ich insgesamt nur sagen, daß sich bisher der Wechsel gelohnt hat und wir ihn nicht bereuen.
Viel Erfolg beim Suchen eines neuen Anbieters und beim Umsteigen! Allein kostentechnisch lohnt es sich ja.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1226
Hilfreich: 2

hi sylvia,

wir haben unseren anschluss "ganz normal" bei der telekom.

wegen der kosten haben wir bei unserer telefonanlage einen sog. least-cost-router (hoffe das schreibt man so *fg*).

der router sucht immer den günstigsten anbieter heraus. das bezieht sich dann auf die tageszeit und die gesprächsart (fern- oder nahbereich).

die kosteneinsparung ist sehr gut.

mit billiganbietern für die telefonleitung wäre ich generell vorsichtig. unsere firma hat da schon schlechte erfahrungen gemacht.

vielleicht hilft dir der tipp.

viele grüße, melsi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1226
Hilfreich: 2

hi blümchen,

bei denen war unsere firma auch mal. war alles ok, bis wir plötzlich unsere mitarbeiter über e-plus/o2/d1 nicht mehr erreichen konnten - aussage von arcor: "wählen sie sich über die telekom ein."

dann wurden rufnummern aus unserem nummernblock (durchwahlnummern) an privatleute vergeben, so dass wir nicht mehr für unsere kunden erreichbar waren und stattdessen anrufe für privatleute bekamen, denen die arcor unsere nummern zur verfügung gestellt hatten.

daraufhin haben wir den vertrag gekündigt. portierung zu telekom war auch kein problem, aber arcor hat uns noch ein halbes jahr rechnungen geschickt und fleißig vom konto abgebucht.

wir haben geklagt. dann war ruhe.

nicht für den ärger.

vielleicht läuft bei euch alles reibungslos. ich jedenfalls kann diesen provider gar nicht empfehlen.

viele grüße und ein schönes wochenende, melsi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.