Menu

Absicht zu Kündigen-Krank schreiben lassen?

Manuela

Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge: 249
Hilfreich: 0

Hallo,
ich kündige in 4 Wochen meine Stelle, da ich eine neue habe. Jetzt möchte ich aber bei dieser Stelle nicht mehr weiterarbeiten, da mein Chef unerträglich ist. Daher werde ich ja kündigen. Nun überlege ich, ob ich zum Artz gehen soll und die Arbeitsumstände, die zur Kündigung führten schildern soll und mich dann krank schreiben soll. Geht das? Nach der Kündigung müsste ich noch 2 Woche regurlär arbeiten und danach hätte ich Resturlaub (4 Wochen), Ich müsste also ca. 6 Wochen mich krank schreiben lassen.
Nun bin ich noch umgezogen und sitze allein und meine Augen brennen von den Dämpfen, da das Gebäude neu gebaut ist. Es richt noch alles zu neu.
Was könnt Ihr mir empfehlen?
Grüße Manuela

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Rosi

Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge: 258
Hilfreich: 0

Natürlich kannst du dich krankschreiben lassen - aber bedenke, noch hast du kein Zeugnis. Ich würde es nicht auf die Spitze treiben. Man sieht sich im Leben immer zweimal.
Sei doch souverän und stehe über den Dingen - die paar Tage wirst du doch schaffen.
Aber wenn es doch unerträglich wird, entscheide nach deinem Empfinden aber lebe mit den Konsequenzen.

Lb Gruße

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mathilde

Mitglied seit
30.08.2001
Beiträge: 87
Hilfreich: 0

Supereinstellung. Spitze.
Ich habe immer Verständnis, wenn Leute wirklich durch die Arbeit krankwerden (sprich: Mobbing), aber Deine Gründe kann ich nicht nachvollziehen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabi

Mitglied seit
26.08.2001
Beiträge: 122
Hilfreich: 0

Also, von solchen Ideen halte ich persönlich nicht viel, ausser es quält dich so, dass du auch gesundheitliche Beschwerden hast. Und wenn, brauchst du ja keine 6 Wochen krank, sondern höchstens die 2 Wochen, die noch arbeiten müsstest. Dein Urlaub willst du ja nicht in der Firma verbingen?
Nur mit den Dämpfen solltest du nicht spassen, es kann sein, dass etwas verbaut wurde, was Formaldeyhd o.ä., enthält.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katrin

Mitglied seit
27.08.2015
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

n.T.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Manuela

Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge: 249
Hilfreich: 0

Hallo Namensvetterin!

Mit sowas wäre ich auch lieber vorsichtig. Gerade wenn das Verhältnis zu deinem Chef eh schon nicht das beste ist, solltest du jetzt nach dem Motto "Augen zu und durch" die verbleibende Zeit durchstehen. Versuch', dich zusammen zu reißen, auch wenn's sicher manchmal schwierig ist, und freu' dich auf das, was kommt!

Nicht unterkriegen lassen!

Gruß, Manuela

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Manuela

Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge: 249
Hilfreich: 0

Vielen Dank für Eure Meinungen.
Ich müsste noch etwas hinzufügen, warum ich auch noch krank machen möchte. Es ist auch das ich nachts nicht mehr schlafen kann, in den Magen bekomme und Herzstiche bekomme. Ich habe das Gefühl mir wird die Luft zum Atmen genommen.
Wenn ich daran denke, dass ich noch 6 Wochen in diesem Irrenhaus sitzen muss wird es mir noch schlechter.
Viel Grüße Manuela

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kerstin

Mitglied seit
08.05.2012
Beiträge: 153
Hilfreich: 0

Ich dachte auch ich müsse durchhalten, weil ich noch kein Zeugnis hatte. Und was hat es mir gebracht? Meine frustrierte Chefin hatte mir ein so schlechtes Zeugnis geschrieben, das es deswegen auch nach meinem Ausscheiden noch Ärger gab. Es dauerte lange, bis das Thema wirklich abgeschlossen war. Ein "Souvenier" habe ich bis heute behalten (ist inzw. fast drei Jahre her): eine chronische Magenschleimhautentzündung. Man muss sich wirklich fragen was einem wichtiger ist. Gedankt wird einem von solchen ekelhaften Chefs rein gar nichts und das man nicht krank macht, wissen die nicht zu schätzen!
Aber andererseits war es auch ein tolles Gefühl weil ich mir oft gedacht habe "tja, das berührt mich jetzt nicht mehr, musst du selbst sehen wie du damit zurecht kommst". Habe ich manchmal richtig genossen...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.