Menu

Verliere mehr Haare als sonst...wegen Strähnen?

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Liebe Walpurga,

ja, ist zwar schade, aber richtig, auch Tönung sieht gut aus. Habe gerade mit meiner Friseurin gesprochen, sie rät auch zu einem Abschneiden der Haare, zwar in Maßen aber doch mal 5-8 cm. das hilft auch schon.
Und dann natürlich zu einem Wechsel der Färbung.....
Welche Naturhaarfarbe hast Du denn und welche Art von Tönung nimmst Du? Hast Du blondierte Strähnen rauswachsen lassen ode rkonntest Du diese überfärben?

LG
Igelchen

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

He, Du hast meinen 1.000ten Eintrag bekommen....

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Hihi, großartig

Ich töne mit Movida, die ich gut vertrage. Alle anderen, billigere wie teurere machen meine Haare strohig. Bzw. mach[b][color=darkred]t[/color:53f901e5a1][/b:53f901e5a1]en, den seit kurzem stelle ich dieselben Symptome fest. Vermutlich hat das Unternehmen die Rezeptur geändert. Also werde ich mal wieder auf die Suche gehen.

Beim Friseur lasse ich nur noch selten tönen, weil meine Haare zwar direkt nach dem Friseurbesuch wunderbar aussehen, aber nach spätestens zwei Stunden strohiger sind als zuvor. Außerdem ist mir das zu zeit- und preisintensiv. Und die nachwachsenden Ansätze kommen ohnehin immer von jetzt auf nachher, da bin ich mit der Heimtönung flexibler.

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Hallo,

habe seit ca. 1 jahr mit Strähnen angefangen, blondiert, natur ist dunkelblond. Sieht schön aus, aber ich verliere seitdem mehr Haare, was mir an der Haarbürste enorm auffällt...sie sind auch schon viel dünner geworden.
Meine Frisuerin sagte mir, das haben Frauen manchmal, stimmt ja auch, aber bei mir war es NIE und erst seitdem ich blondiere, ist es so....kann es daran liegen?
ich pflege die Haare mit Speziel Shampoo für blondierte Haare (John Frieda), wasche sie nur 2 mal in der Woche, alles wie immer.

Welches Produkt aus der Apotheke kann hier jemand empfehlen, um Haarverlust entgegen zu wirken?
ich lasse das mit weiteren Strähnen nun auch sein, werde mir eine komplette schonenede farbe drauf machen lassen, bis alles rausgewachsen ist.

Wer kennt die problematik und hat ratschläge??

Vielen Dank!

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

alle 7 J. hat der Mensch einen Haarwechsel, d. h. man bzw. frau verliert wesentlich mehr Haare als üblich.

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo Igelfrauchen,

ich habe mir vor Jahren mal die Haare blondiert. Hab's auch nicht vertragen. Würde es nie wieder machen. Nur noch Farbe, die greift die Haare nicht so an. Also wenn Du hormonelle Veränderungen ausschließen kannst, dann kann es durchaus an der Blondierung liegen.

Ich weiß nicht genau, was für Produkte es jetzt in der Apotheke gibt. Würde mich an Deiner Stelle einfach mal beraten lassen und - wie Du schon sagtest - nicht mehr blondieren, sondern auf Farbe umsteigen. Wenn Du von Natur aus dunkelblond bist, geht es doch noch mit Farbe. Nur wenn Deine Haare extrem dunkel wären, dann schafft normale Farbe das nicht, dann geht nur Blondierung.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

sind an den ausgefallenen Haaren die Wurzeln dran? Wenn ja ist es wohl nicht von der Blondierung

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Ich bin fast sicher, es liegt an der Blondierung (ohne Wurzel) und werde es nun mit dunkler Farbe "übertünchen"....das ging jahrelang auch prima.
Daneben habe ich wohl derzeit keine ausgewogene Ernährung und werde zusätzliches Präparat einnehmen.

Danke vielmals für die Antworten!!

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Hallo Igelfrauchen,

seitdem ich mir habe Strähnchen machen lassen, fallen mir auch massig Haare aus. Bzw. sie brechen ab!
Meine Haare vertragen die Blondierung scheinbar einfach nicht. Daher töne ich jetzt auch nur noch, Strähnchen lass ich sein. Das sieht auch hübsch aus.

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

lyso99

Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge: 22
Hilfreich: 0

ich würde es an deiner Stelle auf jedenfall mal vom Arzt überprüfen lassen! Eine Freundin von mir hat sich nach ihrem Haarausfall neue Haarwurzeln bei [Link entfernt durch Admin]transplantieren lassen. Das war bei ihr die einzige Option!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.