Menu

Unfallverursacherin nicht versichert - was tun? Hilfe!

Oder hat irgend jemand hier eine solche Vorlage???

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

carinha

Mitglied seit
28.05.2005
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

Ich rate Dir wirklich von einer solchen Vorgehensweise ab.

Keine seriöse Werkstatt stellt eine Rechnung aufgrund eines Schuldanerkenntnisses an die in diesem Schrieb genannte Person aus, wenn sie nicht gleichzeitig überprüfen kann, dass das keine Fälschung ist.
Und sehr viele Werkstätten geben ein Auto auch nicht ohne Bezahlung heraus - Ausnahmen sind da dann eben die Abtretungserklärungen an die leistende Versicherung (oder man ist absoluter Oberstammkunde, aber dann wärst Du wieder Rechnungsempfänger und nicht das Mädel, so Du denn Oberstammkunde wärst...)

Deine Gutmütigkeit und Dein Verständnis für das Mädel in Ehren, aber klär das lieber mit deren Versicherung, wenn sie sich komplett dagegen sperrt.

...fürchte deinen Nächsten wie dich selbst...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir helfen ...

Mir ist vor zwei Tagen jemand ins Auto gefahren. Nun ruft sie gestern an und teilt mir mit, dass es das Auto ihrer Mutter gewesen sei und die Versicherung nicht zahlt, weil sie damit hätte nicht fahren dürfen ...

Die Dame hat mir zugesichert, dass sie den Schaden zahlt. Aber irgendwie habe ich Bammel, dass sie dann doch nicht zahlt. Was soll ich tun? Die Polizei hatten wir nicht gerufen ...

Ich meine, eigentlich melde ich mich ja nicht mehr freiwillig, wenn ich nicht zahlen will, oder?

Was meint Ihr? Oder wer hat auch schon einmal eine solche Erfahrung gemacht?

Danke! ready

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bramble

Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge: 2075
Hilfreich: 0

Tja, entweder die Gute zahlt, oder du gehst zur Polizei. Das kann sie sich ja dann aussuchen. Beim naechsten Anruf versucht sie's bestimmt mit der Mitleidsmasche und Traenen. Bleib standhaft, hol einen Kostenvoranschlag ein, und gib der Dame eine Frist zur Bezahlung.

Liebe Gruesse
Bramble [img:c4b134337d]http://www.move2nz.com/member/forum/images/emotions/hehe.gif[/img:c4b134337d]

[color=green]Just relax and have fun... it's amazing what you can achieve![/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vroni62

Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge: 1140
Hilfreich: 0

Hallo Ready,

ich sehe es auch so. Die Dame hat angerufen und ist vermutlich daher auch zahlungswillig.
Trotzdem würde ich mir schon mal Gedanken machen, ob eine eventuell bestehende Rechtsschutzversicherung diesen Fall auch abdecken würde. Nur so zur Vorsicht.

Vroni

Lass dich nicht gehen, geh selbst!
Magda Bentrup

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Missy-28

Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Ganz ehrlich .... warum hast du denn die Polizei nicht gerufen?
Jetzt hat ihr niemand "offiziell die Schuld gegeben". Wie groß ist der Schaden denn? Habt ihr noch Zeugen?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kostenvoranschlag habe ich schon. Nur aufgrund dessen wird sie ja aber nicht bezahlen.

Ich werde es wohl so machen, dass ich mir von der Werkstatt die Rechnung geben lasse, wenn der Schaden behoben ist (denn machen lassen muss ich ja sowieso) und dann werde ich ihr die Rechnung schicken mit der Bitte um Überweisung auf unser Konto. Und dann hoffen, dass sie zahlungsfähig ist ...

Tja, warum haben wir nicht die Polizei gerufen? Sah nicht so wild aus und sie hat mir ja gleich ihren Perso zum Abschreiben gegeben und die Versicherungsnummer etc. Wahrscheinlich hat sie in dem Moment selbst nicht gewusst, dass der Wagen aufgrund des Versicherungsvertrages nur von ihrer Mutter gefahren werden darf ...

Mensch, bei Euch ist es wieder so schön, aber ich MUSS JETZT ENDLICH DIESE SCH...-ABLAGE machen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sara_Ol

Mitglied seit
31.08.2001
Beiträge: 29
Hilfreich: 0

Hallo!

Also das ist quatsch das die Versicherung nicht zahlt! Die Versicherung zahlt Deinen Schaden in jedem Fall, sie wird das Geld dann aber wohl von der Versicherungsnehmerin wiederholen, da sie ihre Tochter hat fahren lassen und somit gegen den Vertrag verstossen hat. Und um das zu umgehen, will sie den Schaden wohl selber zahlen. Sie muss das ja nicht über die Versicherung laufen lassen. Das steht ja jedem frei. Du solltest Dir aber auf alle Fälle ein schriftliches Schuldanerkenntnis von denen holen. Wenn die nicht zahlen, dann an deren Versicherung wenden.

Gruß Sara

Viele Grüße Sara

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Missy-28

Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Könntest du sie nicht gleich an Rechnungsempfängerin angeben? Sie kriegt also direkt von der Werkstatt die Rechnung ....

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sara_Ol

Mitglied seit
31.08.2001
Beiträge: 29
Hilfreich: 0

hab gerade Deine Antwort gelesen und dazu noch folgendes:

lass bloß nichts reparieren, bevor Du nicht das Geld von denen oder die Kostendeckeungszusage von der Versicherung hast!!!!! Damit ersparst Du Dir viel Ärger!!!

Viele Grüße Sara

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.