Menu

Tratsch unter Kolleginnen

Hoernchen

Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge: 13
Hilfreich: 0

Hallo, ich bin grad richtig sauer u. muß das hier mal schriftlich loswerden, sonst platze ich. Also, da ich bald meine Arbeitszeit um insgesamt 5 Std. pro Woche verkürzen muß wg. unserem Sohn, werde ich von zwei Kolleginnen für diese Std. netterweise vertreten. Beide bekommen den Einsatz bezahlt u. zwar jeder die Hälfte von dem, was ich weniger verdiene. Wenn man schlau ist, kann man sich so aber auch mein derzeitiges Gehalt ausrechnen. Das hat eine der beiden gemacht u. heute bekam ich mit, wie Sie sich über mein Gehalt und das einer weiteren Kollegin unterhalten haben. Anscheinend verfügt diese Kollegin über eine Gehaltsliste der Assistentinnen, die eigentlich nur Ihr Chef sehen dürfte. Da Sie selber mit der Höhe Ihres Gehalts unzufrieden ist, zieht Sie nun andere mit hinein u. schwupp weiß jeder, was ich hier verdiene. Hey, das macht mich grad so sauer. Sagen kann ich nichts, denn offiziell habe ich von dem Gespräch ja nichts mitbekommen, aber leider sind unsere Wände sehr dünn u. es war zu dem Zeitpunkt sehr ruhig, da Chef im Meeting saß.

Meine Meinung: Man kann damit schnell in Teufels Küche kommen u. eigentlich ist es mir egal, aber nicht, wenn die Höhe meines Gehalts mit anderen diskutiert wird.

LG
Hoernchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

ich finde aber eure Kalkulation auch eigenartig.

Wenn ich 5 Stunden weniger arbeite, dann werden 5 Stunden von meinem Gehalt abgezogen - die Kollegin bekommt 5 Stunden extra bezahlt, basierend auf ihrem Stundensatz! Haettet ihr das so gemacht oder Stillschweigen bewahrt ueber die Berechnungsgrundlage, dann waere diese Situation nicht entstanden.

Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen, da kannst du jetzt nichts mehr machen.

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hoernchen

Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge: 13
Hilfreich: 0

Hallo Zicke,

Ich habe nicht danach gefragt, wie man es hätte anders handhaben können. Du bist sehr direkt und engagiert, was ich in vielen Beiträgen hier von Dir sehr schätze. Aber zu diesem Issue ist Dein Kommentar für mich grad unpassend.
Dieses private Forum wurde von mir rein emotional genutzt, um Dampf abzulassen und nicht um zu hören, wie es hätte anders laufen können.

Gruß
Hörnchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kathi50

Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge: 13
Hilfreich: 0

Entschuldigung Hoernchen, aber dein Ton gegenüber Zicke ist nicht gerade fein. Aber zu deinem Thema: was stört dich denn eigentlich daran, dass dein Gehalt bekannt ist. In einem Betrieb, in dem nach Tarif bezahlt wird und die Mitarbeiter korrekt eingruppiert sind, ist das Gehalt doch auch transparent, wird sogar vom Gesetzgeber so gefordert. Vielleicht sehe ich die thematik aber auch zu sehr aus Sicht eines Betriebsrates.Kann dein Gezicke echt nicht nachvollziehen.

Kathi

Das Leben ist schön

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hoernchen

Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge: 13
Hilfreich: 0

Hallo zusammen,

danke für Deinen Beitrag und Deine Meinung.

Zu der Gehaltsoffenbarung kann ich nur sagen, dass es in in unserem Unternehmen nicht üblich ist, Gehälter offenzulegen. Wir werden nicht nach Tarif bezahlt.

Gruß
Hörnchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lara-Elisa

Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge: 82
Hilfreich: 0

Hallo Hörnchen,

ich verstehe deinen Ärger. Laut meines Wissens steht auch in jedem Arbeitsvertrag eine Klausel drin, die besagt, dass man über sein Gehalt stillschweigen walten zu lassen. Was erlauben sich denn deine Kolleginnen?! Ich finde es echt Hammer. Und an deiner Stelle, würde ich entweder die Kolleginnen darauf ansprechen mit dem Hinweis, dass die Wände eben Ohren haben oder direkt mit deinem Chef, natürlich nur, wenn du ein gutes Vertrauensverhältnis zu ihm hast.

An die anderen, ja, Tarifgehälter hin und her, aber schon mal was von betrieblichen wandelbaren Sonderzulagen gehört? Die gehen auch niemanden etwas an.

Liebe Grüße und Hörnchen: Kopf hoch!

Lara

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lara-Elisa

Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge: 82
Hilfreich: 0

Hallo Hörnchen,

ich verstehe deinen Ärger. Laut meines Wissens steht auch in jedem Arbeitsvertrag eine Klausel drin, die besagt, dass man über sein Gehalt stillschweigen walten zu lassen. Was erlauben sich denn deine Kolleginnen?! Ich finde es echt Hammer. Und an deiner Stelle, würde ich entweder die Kolleginnen darauf ansprechen mit dem Hinweis, dass die Wände eben Ohren haben oder direkt mit deinem Chef, natürlich nur, wenn du ein gutes Vertrauensverhältnis zu ihm hast.

An die anderen, ja, Tarifgehälter hin und her, aber schon mal was von betrieblichen wandelbaren Sonderzulagen gehört? Die gehen auch niemanden etwas an.

Liebe Grüße und Hörnchen: Kopf hoch!

Lara

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hoernchen

Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge: 13
Hilfreich: 0

Hallo Lara,

danke für Deine lieben Worte. Ja, so habe ich gestern auch gedacht, aber mit einer Nacht drüber schlafen, habe ich mich schon wieder abreagiert. Mittlerweile habe ich beschlossen, das Thema auf sich beruhen zu lassen. Wenn es der einen oder anderen Kollegin sauer aufstößt, dann ist es ja keine persönliche Sache. Jeder verhandelt hier sein Gehalt, bevor er in die Firma einsteigt. Bei weiteren Gehaltsverhandlungen ist diese Diskussion eh irrelevant, denn diese Kollegin wird sicher nicht zu Ihrem Chef gehen u. sagen: "ich möchte mehr haben, denn Hoernchen verdient ja auch mehr". Gehälter obliegen bei uns Gehaltsbändern, damit es nicht zu ungerecht wird. Wie sich jeder verkauft, ist seine Sache und auch abhängig von vielen weiteren Faktoren, wie Erfahrung, Fachwissen, Alter, etc. Generell ist es sicher ein schwieriges Thema und nichts scheint für viele interessanter zu sein, als die Gehälter der Kollegen. Aber, das ist nicht mein Problem u. mich interessieren die Gehälter der anderen nicht, denn ich weiß was ich wert bin und was ich meinem Chef wert bin und das wichtigste, ich bin zufrieden. Ich kann mit meinem Gehalt eine Familie ernähren u. bin sehr stolz darauf, dass wir es uns leisten können, dass mein Mann u. ich uns unsere 3-jährige Elternzeit teilen, denn er ist jetzt für 1,5 Jahre zu Hause und widmet sich unserem Sohn.

Viele Grüße
Hörnchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hoernchen

Mitglied seit
30.07.2003
Beiträge: 13
Hilfreich: 0

Hallo Lara,

danke für Deine lieben Worte. Ja, so habe ich gestern auch gedacht, aber mit einer Nacht drüber schlafen, habe ich mich schon wieder abreagiert. Mittlerweile habe ich beschlossen, das Thema auf sich beruhen zu lassen. Wenn es der einen oder anderen Kollegin sauer aufstößt, dann ist es ja keine persönliche Sache. Jeder verhandelt hier sein Gehalt, bevor er in die Firma einsteigt. Bei weiteren Gehaltsverhandlungen ist diese Diskussion eh irrelevant, denn diese Kollegin wird sicher nicht zu Ihrem Chef gehen u. sagen: "ich möchte mehr haben, denn Hoernchen verdient ja auch mehr". Gehälter obliegen bei uns Gehaltsbändern, damit es nicht zu ungerecht wird. Wie sich jeder verkauft, ist seine Sache und auch abhängig von vielen weiteren Faktoren, wie Erfahrung, Fachwissen, Alter, etc. Generell ist es sicher ein schwieriges Thema und nichts scheint für viele interessanter zu sein, als die Gehälter der Kollegen. Aber, das ist nicht mein Problem u. mich interessieren die Gehälter der anderen nicht, denn ich weiß was ich wert bin und was ich meinem Chef wert bin und das wichtigste, ich bin zufrieden. Ich kann mit meinem Gehalt eine Familie ernähren u. bin sehr stolz darauf, dass wir es uns leisten können, dass mein Mann u. ich uns unsere 3-jährige Elternzeit teilen, denn er ist jetzt für 1,5 Jahre zu Hause und widmet sich unserem Sohn.

Viele Grüße
Hörnchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lara-Elisa

Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge: 82
Hilfreich: 0

Hi Hörnchen,

freut mich, dass es dir besser geht, mal ne Nacht über etwas schlafen hat mich auch schon oft wieder "auf den Teppich geholt".

Außerdem hast du mit deiner Einstellung recht, sollen die doch unzufrieden sein, du bist es nicht, also, nicht dein Problem

Fuchsen tut es aber schon, wenn hinter dem Rücken getratscht wird, kenne ich, kenne ich!

So, ich wünsche dir ein entspanntes WE und hoffe, ich schicke das jetzt nicht auch schon wieder 1000 mal ab

Grüße
Lara

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.