Menu

Reise nach Kenia. Tipps?

dieKurze

Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge: 107
Hilfreich: 0

Hallo,

ich habe eine Reise nach Kenia gebucht. Südküste. Hotel Leisure Lodge.

Gibt es da Zeitunterschied? Von Berlin 12 Stunden zu fliegen, scheint mir so lange.

Was ist mit Impfungen? Wo lasse ich sie in Berlin machen?

Sind die Ausflüge dort teuer? Habe gelesen, Safari für 500,00 €.

Wer kann mir noch was wichtiges berichten?

Danke
Gruß

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo Kurze,

ich selbst war noch nie in Kenia. Aber bevor ich eine solche Reise buche, würde ich mich vorher über diese Dinge (vor allem über Impfungen) erkundigen und nicht danach.

Bitte nicht böse sein, aber so sehe ich das.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

Fuer Impfungen:
http://www.tropenmedizin.de/info/kenia.htm

Kenia hat 1 Stunde Zeitunterschied - die sind dir 1 Stunde voraus, mehr nicht.

Ansonsten muss ich Uschi zustimmen - vorher informieren, dann buchen. Das Reisebuero sollte aber auch in der Lage sein, dir Auskunft zu geben.

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Und vergess bitte eins nicht: Kenia ist das "Thailand" für Frauen. Dort bieten sich Unmengen von Männern an, auch wenn diese anfangs nur "eins auf nett machen": Vorsicht ist hier geboten!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dieKurze

Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge: 107
Hilfreich: 0

Was macht es aber für Unterschied, ob vor der Reise oder danach? Davon ist meine Reise nicht abhängig.

Ich habe schon geguckt im Internet beim Tropeninstitut. Es heisst, nicht viel ist vorgeschrieben, aber jede Menge empfohlen. Ich kann jetzt nicht auf private Rechnung alle möglichen Impfungen machen lassen, selbst wenn die KK einen Teil davon erstattet.

Jetzt habe ich meine KK angerufen und gefragt, 4 Impfungen sollte man machen.

Hier unten Info vom Tropeninstitut, wißt ihr danach, ob z. B. in der betreffenden Region Meningitis-Risiko besteht? Ich nicht.

Impfempfehlungen
Krankheit Impfschutz Risikogruppen
Diphtherie ja Grundsätzlich sollten alle Personen einen Impfschutz besitzen (Auffrischung alle 10 Jahre).

FSME nein .

Gelbfieber ja Alle Reisende in Gebiete und Länder mit Gelbfiebervorkommen.

Hepatitis A ja Alle Reisende in Länder mit erhöhtem Hepatitis-A-Vorkommen.

Hepatitis B Risikogruppen ja Reisende in Gebiete mit erhöhtem Hepatitis B-Vorkommen und bei erhöhtem Infektionsrisiko sowie bei längeren Aufenthalten (> 1 Monat).

Anlässlich einer Reise ist es ratsam, eine Hepatitis B Impfung grundsätzlich in Erwägung zu ziehen. Die Impfung ist für Kinder und Jugendliche in Deutschland routinemäßig empfohlen..

Japanische Enzephalitis nein .

Kinderlähmung ja Reisende in Gebiete mit erhöhtem Polio-Infektionsrisiko.

Meningokokken Meningitis Risikogruppen ja Reisende in Gebiete mit erhöhtem Meningokokken-Meningitis Vorkommen (z.B. während Trockenzeiten) und/oder erhöhtem Ansteckungsrisiko (z.B. durch engere Kontakte zur Bevölkerung oder längere Aufenthalte in den betroffenen Gebieten).

Tetanus ja Grundsätzlich sollten alle Personen einen Impfschutz besitzen (Auffrischung alle 10 Jahre).

Tollwut Risikogruppen ja Reisende in Gebiete mit erhöhtem Tollwut-Vorkommen (z.B. durch Hunde, Katzen und Waldtiere; Auch Fledermäuse können durch einen Biß Tollwut übertragen !) und/oder erhöhter Infektionsgefahr (z.B. durch Langzeitaufenthalte, Rucksack- und/oder Abenteuerreisen). Kinder gelten als besonders gefährdet. Zu den beruflichen Risikogruppen zählen Tierärzte, Jäger und Forstpersonal.

Typhus Risikogruppen ja Reisen in Länder mit unzureichender Hygiene und Trinkwasserversorgung (z.B. während Rucksack- und Abenteuerreisen)..

Impfvorschriften
Gelbfieber Der Nachweis einer Gelbfieberimpfung ist erforderlich für alle Reisenden (> 1. Lebensjahr), die aus Gelbfieber-Infektionsgebieten (Endemiegebieten) kommen.
Als Gelbfieber-Endemiegebiete gelten die von der WHO ausgewiesenen (s. Karte Gelbfieber-Verbreitungsgebiete).
Kenia gilt als Land mit Gelbfieber-Infektionsgebieten.
Daher empfiehlt die WHO unabhängig von den Landesvorschriften nachdrücklich die Impfung für alle Reisenden in Gelbfieber-Infektionsgebiete..

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dieKurze

Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge: 107
Hilfreich: 0

Hallo Zicke,

habe jetzt Deinen Link angeschaut. Ist gut übersichtlich. Aber teils andere Empfehlungen als von der Krankenkasse.

Gruß
dieKurze

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

hier die Impfempfehlungen der Deutschen Botschaft in Nairobi:

http://www.nairobi.diplo.de/Vertretung/nairobi/de/04/Touristisches/seite__med._20reiseinfo.html

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dieKurze

Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge: 107
Hilfreich: 0

danke Zicke,

die Impfungen sind beim Tropeninstitut gemacht worden.

Darunter keine von der Botschaft Nairobi empfohlenen Impfungen gegen Typhus oder Tollwut...

Das ist was ich meine, man bekommet entweder zu allgemeine Infos oder widersprüchliche. Am Ende ist man nicht schlauer.

Deswegen wollte ich auf dieser Seite etwas Konkretes von den Reisenden hören.
Aber nun gut, Thema "Impfungen" ist erledigt.

HAT JEMAND NOCH WELCHE NÜTZLICHE TIPPS?

Gruß

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

Kurze,

selbst wenn jemand in Kenia war waere die Information auch veraltet - es kommt immer drauf an, wo du reist. Standard ist fuer mich sicherzustellen, dass mein Tetanus-Schutz besteht.

Es wurde schon gesagt und ich habe es auch schon oefter gehoert - viele schoene Afrikanische Maenner, die sich fuer Europaerinnen jeder Altersgrupp und Haarfarbe interessieren. Also nimm dir Kondome mit - wenn du sie brauchst kannst du sie ja im Hotel lassen ....

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Steinchen

Mitglied seit
07.07.2006
Beiträge: 2
Hilfreich: 0

Hallo!
Wichtig ist eine Malaria Prophylaxe! Mein Mann hat sich, trotz wir seinerzeit vorschriftsmäßig ein Malariamittel eingenommen haben, eine Malaria tropica eingefangen. Das war nicht lustig. Seitdem meiden wir Länder, in denen man sich Malaria einfangen kann.
Davon abgesehen war es ein toller Urlaub. Du musst auf jeden Fall eine Safari mitmachen. So viele Tiere - wir waren begeistert.
Faszinierend fand ich, wie schnell es abends dunkel wird. Als wenn einer das Licht ausknipst.
Viel Spaß!
Steinchen

Wo mein Chef hinlächelt, da wächst kein Spaß mehr!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.