Menu

Neuer Dauer-Thread: Working Mums

Hallo und guten Morgen,

da kommt man ja gar nicht so schnell mit Lesen nach ...

Bei uns ist es derzeit auch echt entspannt! Mein Mann ist daheim und macht am Morgen die Kinder fertig, während ich im Bad bin und mein Chef ist im Urlaub!

Als ich mein erstes Kind bekam und nach acht Wochen wieder im Büro saß, wurde ich von unseren Mitgliedern, die reinkamen angeschaut, als wäre ich der Heilige Geist!!! Ehrlich!
"Und wo ist Ihr Kind? Bei der Oma?" Das finde ich seltsam, wenn Kinder von der Oma versorgt werden, das findet irgendwie jeder ok, aber eine KiTa - Oh Gott, wie schrecklich! Dabei bin ich der Meinung, wenn meine Kinder von der Oma betreut würden, wären sie total verzogen, dort dürfen sie sich nämlich echt alles rausnehmen!!!

Was macht Ihr am WE? Ich möchte am Sonntag mit meiner Familie zum Baggersee!!! An was man da nur alles denken muss, Mann oh Mann! Muss mir erst mal eine Liste schreiben, damit ich nix vergesse!

Ansonsten ist heute abend noch einmal Grillinger angesagt und morgen muss ich ein Familien-Tennis-Duell gegen meine Mutter gewinnen! Die ganze Family wird zuschauen und alle haben ihren Wetteinsatz abgegeben!

Bis nachher,

ready

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lea302

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 550
Hilfreich: 0

Dann reihe ich mich auch mal ein:

Bin fast 33 Jahre alt und Vollzeit-berufstätige, alleinerziehende, Mutter eines 20 Monate alten Sohnes.

Mein Freund/Ex-Freund und ich haben uns bereits zu Beginn der Schwangerschaft getrennt. Aus diesem Grund habe ich meine schöne Wohnung aufgegeben und bin wieder in das Haus meiner Eltern eingezogen, in dem ich zwar eine eigene Wohnung habe, die ist jedoch über ein gemeinsames offenes Treppenhaus miteinander verbunden. Ich wollte es meinem Sohn nicht zumuten, morgens und evtl. abends aus dem Schlaf gerissen zu werden, um ihn jeweils abzuholen bzw. zur Oma zu bringen. Meiner Mutter zahle ich - neben der Miete- ? 200,00 (und gegen die hat sie sich schon mit Händen und Füßen gewehrt). Eine Tagesmutter hätte mich ein vielfaches mehr gekostet - und so bin ich glücklich darüber, dass mein Sonnenschein so gut versorgt wird. Da er mittlerweile selbst isst, wird er mittags bei meinen Eltern mit warmen Essen bereits "mitversorgt", so dass es abends nur noch Brot gibt.

Die wenige Zeit, die ich für meinen Sohn habe, verbringe ich dafür sehr bewusst mit ihm. Und gerade für das zu Bett bringen nehme ich mir besonders viel Zeit.

Am Wochenende gehen wir sehr häufig in den Zoo. Dort befindet sich u.a. ein Trampolin. Da ich weiß, dass er das sehr liebt, schauen wir, dass wir sehr früh da sind, wenn noch keine größeren Kinder da sind. Ansonsten gibt's in unserer Gegend leider nur Trampoline, die erst ab einem gewissen Alter benutzt werden dürfen. Am Abend gehen wir meist noch auf den Spielplatz, sitzen im Sandkasten zu Hause, malen mit Seifenfarben, ins Freibad, etc.

Ab Herbst ist er im Kindergarten angemeldet, da es mir sehr wichtig ist, dass er frühzeitig soziale Kontakte knüpft. Bei uns im Ort gibt's leider sehr wenige gleichaltrige Kinder. Ein Treffen geht mit den Müttern gleichaltriger nur Vormittags (warum auch immer).

Das Thema perfekter Haushalt habe ich ebenfalls outgesourct und mir eine Putzfrau geleistet, die ich nie wieder missen möchte.

Ich denke nicht, dass es Kindern berufstätiger Mütter schlechter bekommt. Mein Sohn ist super ausgeglichen (und das bei mir als Mutter, die eigentlich immer unruhig ist, ständig Veränderungen benötigt, und ich bis zu seiner Geburt eigentlich immer recht unausgeglichen war). Vielleicht liegt's auch nur an den "guten Genen" des Vaters.

Viele Grüße,
Lea

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

axina

Mitglied seit
13.07.2005
Beiträge: 101
Hilfreich: 0

Wenn ich diesen Thread lese, werde ich im Nachherein noch ganz neidisch. Teilweise habt ihr es heute leichter, eine Kinderbetreuung zu organisieren.

Meine Söhne sind wie gesagt, bereits erwachsen. Während der Zeit in der sie eine Betreuung brauchten, kannte man in unserer Gegend noch keine Kitas. Der Kindergarten hatte Punkt 12.00 h Feierabend, da mussten die Kinder abgeholt werden. Die Grundschule hatte ständig nur bis 11.00 Unterricht und dann war da auch wieder Sense. Eine Übermittags-betreuung gab es noch nicht. Großeltern standen nicht zur Verfügung. Ich musste jeden Tag wieder schauen, dass die Kinder betreut wurden, bis ich gegen 15.00 h wieder zu Hause war. Das war manchmal ganz schön schwierig, eine private Betreuung zu organisieren, die auch viel Geld kostete. Da ging Monat für Monat mein Gehalt mit drauf.

Das war wirklich nicht immer einfach, aber mit Hilfe meines Mannes haben wir die Zeit geschafft, bis die Kinder selbständig waren. Wichtig sind ein paar gemeinsame Stunden mit der ganzen Familie und die muss man dann auch geniesen.

Axina

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo Lea,

mein Sohn ist fast 23 Monat alt.

Wann geht Deiner ins Bett? Ich meine, wenn Du Vollzeit arbeitest, wo nimmst Du dann unter der Woche die Zeit für Spielplatz her?

Wir würden das gar nicht mehr schaffen! Leider!

Mein Sohn geht ca. 19:30 - 20:00 Uhr ins Bett und wacht zur Zeit um 05:30 - 06:30 Uhr auf gäääähn!

Mein Versuch hat insofern geklappt, dass er am donnerstag wenigstens bis kurz vor sieben geschlafen hat, aber dafür mal wieder einen längeren Mittagsschlaf gemacht hat!

Bis nachher!

ready

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wenn ich mit den Kindern alleine bin, koche ich meistens auch nicht. Da gibt es dann Brot oder mal einen Griesbrei o.ä.

Zur Zeit ist mein Mann daheim, da kriegt die Kleine einen Brei und der Große ein Brot. Dann kochen wir für uns und wenn er mag und noch wach/fit ist, darf er auch noch einmal mitessen!

Kann heute auch nicht mehr viel schreiben, muss viel arbeiten. Mein Chef ist heute den letzten Tag da und dann in Urlaub. Wenn er wiederkommt, bin ich in Urlaub - also: es gibt viel zu tun!

Bis Freitag nach dem Feiertag!

ready

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bramble

Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge: 2075
Hilfreich: 0

Von Anfang an fand ich es immer ganz wichtig, dass sich die gesamte Familie zu den Mahlzeiten um den Esszimmertisch versammelt (gut, noch nicht, als es Babies waren...). Wir nehmen werktags immer das Fruehstueck und Abendessen gemeinsam ein (Kinder essen mittags in der Schule), und am WE alle 3 Mahlzeiten. Das ist die Zeit, um Dinge zu planen, besprechen, klaeren, nachfragen, und einfach gemuetlich beisammen zu sitzen und zu reden. Oft stehen Blumen oder eine Kerze auf dem Tisch, und es ist einfach eine schoene Atmosphere - irgendwie wie Frieden in einer hektischen Zeit.

Liebe Gruesse
Bramble [img:c4b134337d]http://www.move2nz.com/member/forum/images/emotions/hehe.gif[/img:c4b134337d]

[color=green]Just relax and have fun... it's amazing what you can achieve![/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

C i n d e r e l l a

Mitglied seit
25.01.2007
Beiträge: 364
Hilfreich: 0

Ich wünsche euch allen einen schönen Feiertag und viel Spaß mit euren Kiddies!!

Genießt es.

Bis Freitag.

Cinderella

A dream is a wish your heart makes.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Theater

Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

Das wünsche ich auch, aber bis Montag!

Grüße aus der Bundesstadt
[img:ac041ebb85]http://www.cosgan.de/images/smilie/sportlich/n070.gif[/img:ac041ebb85]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Da gebe ich Dir Recht, bramble!

Unter der Woche ist es nur einfach so:
Bis wir zuhause sind und ich dann gekocht hätte, wären die beiden Kleinen vor Hunger wahrscheinlich vom Stuhl gefallen!

Aber am Wochenende und an Feiertagen essen wir eigentlich auch gemeinsam. Wobei bei uns noch nicht wirklich von essen die Rede ist, eher von panschen und kleckern und manschen.

Aber wenn er nicht ausprobieren darf, lernt er ja auch nicht, alleine ordentlich zu essen, oder?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bramble

Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge: 2075
Hilfreich: 0

[quote:4af389789e="ready2006"]Aber wenn er nicht ausprobieren darf, lernt er ja auch nicht, alleine ordentlich zu essen, oder? [/quote:4af389789e]
So isses! Vom jeweils 1. Mal Schokoladenpudding-Alleine-Essen habe ich noch Beweisfotos

Liebe Gruesse
Bramble [img:c4b134337d]http://www.move2nz.com/member/forum/images/emotions/hehe.gif[/img:c4b134337d]

[color=green]Just relax and have fun... it's amazing what you can achieve![/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.