Menu

Lärmende Nachbarn

Biancine

Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge: 85
Hilfreich: 0

Hallo,
ich muss mal meinen Dampf ablassen. Wir wohnen in einem 4-Familienhaus im Erdgeschoss mit Terrasse. Seit 1 Jahr wohnen über uns 2 Erwachsene und 2 Kinder. Getrampel der Kinder etc. ständig zu hören. Vermieter hat leider nichts unternommen. Wir haben uns daran gewöhnt und nach einer Doppelhaushälfte gesucht, die wir nun zum 1.2.08 auch gefunden haben. Wir freuen uns natürlich tierisch. Aber jetzt kommt der Hammer. Unsere lieben Nachbarn haben sich vor 2 Wochen einen Kicker angeschafft. Natürlich wird täglich oder zumindest fast täglich gespielt. Man kommt sich in der gesamten Wohnung vor, als wenn eine Horde Elefanten durchläuft. :shock: Angesprochen haben wir es schon mehrmals. Leider hat sich nicht viel geändert. Zwar bewegt sich der Lärm innerhalb der vorgeschriebenen Zeiten, aber man kommt von der Arbeit und möchte schon wieder raus... Gerade am Wochenenende auch tagsüber. Grausam. Ich weiß gar nicht, wie ich das noch bis Mitte/Ende Januar aushalten soll. Der Vermieter kennt den Grund unseres Auszugs, unternimmt aber leider nichts. Sich mit dem Vermieter anlegen, halte ich jetzt auch für nicht klug, da es sonst evt. Probleme mit der Kaution oder sonstigem gibt. Man weiß ja nie. Problem ist, dass ich schon super sensibel bin.
Wie würdet ihr euch verhalten?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kuemmerliese

Mitglied seit
14.03.2007
Beiträge: 3715
Hilfreich: 0

Hallo Biancine,

ich weiß genau, was du meinst: auch ich habe eine Oma über mir wohnen, die ein hyperaktives Enkelkind jedes WE beherbergt. Ich kann auch jeden Schritt und jede Tat dieses Kindes geräusch- technisch verfolgen und denke auch oft, dass ich so nach "oben toben" könnte, um mal Bescheid zu geben.

Aber dann erinnere ich mich daran, dass es zu den Zeiten als mein Sohn noch kleiner war, auch wesentlicher "geräuschvoller" in unserer Wohnung abging und ich mir auch sehr häufig Beschwerden von meinen Nachbarn anhören musste.

Unsere Kinder haben es nicht einfach in dieser Zeit: Sie sollen und müssen sich bewegen, bekommen es aber dann verboten, weil es Geräusche verursacht. Sitzen sie still und spielen nur Playstation, verdummen sie, werden zu dick und sind Bewegungs- Legastheniker. Wie soll man es allen Recht machen??

Hast du schon mal oben gefragt, ob die Familie nicht einen großen Teppich oder Teppichboden unter den Kicker legen möchte. Damit ist ein wenig Trittschall wenigstens schon mal gedämmt.

Ich wünsche dir dennoch ein wenig Entspannung am Wochenende und behalte die Nerven!

Liebe Grüße von der
Kümmerliese

----------------------------------
Frauen sind Engel. Wenn man ihnen die Flügel bricht, fliegen sie weiter.... auf einem Besen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

melli2

Mitglied seit
20.01.2006
Beiträge: 525
Hilfreich: 0

Auch ich kenne die Problematik mit lärmenden Nachbran zu gut. Bei uns waren es keine Kids und wir haben ganz oben gewohnt, aber es wurden so oft Partys (unter der Woche) gefeiert oder sich die ganze Nacht gestritten, dass ich irgendwann nimmer konnte, Genau wie du sagst: ich hab die Haustür aufgeschlossen und wollte am liebsten gleich wieder raus, wiel mir da schon direkt der Lärm entgegen kam.
Dann haben wir die Konsequenzen gezogen und sind ausgezogen. Guck mal, in 2 Monat bist du da raus, halt dir das immer vor Augen, dann kannst du es besser ertragen

*Man muss nicht groß sein, um groß zu sein..*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

sGANDtippe

Mitglied seit
02.11.2007
Beiträge: 31
Hilfreich: 0

Sehr geehrte Frau Biancine,
das is ja man wirklich dramatisch!
Spielende Kinder, und das innerhalb "der vorgeschriebenen Zeit" (ich nehme mal an, Du meinst bis 22:00 Uhr?!)und, um dem Terror noch einen drauf zu setzen, haben die auch noch Spass an einem Kicker?
Dann mal viel Spass in Deiner DH-Hälfte, wenn der Nachbar seinen Laub-Püster anwirft, die Kinder deine Hecke beschädigen und der Grillrauch deine Aroma-Duftöle übertüncht...
Und am Wochenende raus zu gehen, wäre mal ne Massnahme!

Hallo? Das is LEBEN, was Du da hörst, und sei es eine Horde Elefanten! Wenn Du nach der Arbeit Ruhe brauchst: geh ins Sonnenstudio, machen Spaziergang im Wald/Park (oh, sorry, da könnten einem ja auch lärmende Kinder und schreiende Vögel unterkommen!)oder fahr nach der Arbeit mit Deinem Clio uff nen abgelegenen Parkplatz, mach den Sitz bequem und lies ein gutes Buch.

Immer locker bleiben; mal was anderes versuchen, als nur still zu Hause im Arm seines Liebsten zu hängen und Ruhe erwarten, bringts nich! Is ja auch dermaßen öde.

Ach, ick könnt noch stundenlang sabbeln - ick lasset nun, muss ja auch früh raus, und die Pastorin unter uns hat grad ihre Übungsstunde beendet, da kann ick nochen bissken Theatre Of Tragedy anmachen, hehe. So gleichen WIR uns hier aus, im Vier-Fast-Immer-Familen-Haus....

Ich tippe, also bin ich.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alleinzuhaus1

Mitglied seit
05.08.2005
Beiträge: 301
Hilfreich: 0

Ich kann sehr gut nachvollziehen, was da so abgeht. Es hat auch was mit Erziehung und Rücksichtnahme zu tun ... Leider sind ja heute viele Eltern einfach erziehungsunfähig, sonst würde es ja wohl kaum so viele verwahrloste Kinder geben. Aber auch bei den Erwachsenen ist Rücksichtnahme bei vielen ein Fremdwort. Wie sollen es dann die Kinder lernen?

Der Vermieter kann nichts machen, auch wenn er gerne will. Solange die nur in den Zeiten Lärm machen, wo es erlaubt ist, kann man denen kaum Einhalt gebieten. Das ist unsere tolle Rechtsprechung. Da haben Mieter mit Kindern fast nur Rechte und wenn man was gegen massiven Lärm sagt, ist man gleich immer ein Kinderhasser ... Das heisst nicht, dass ich etwas gegen Kinder habe, aber auch Kinder sollten lernen, dass man auf Mitmenschen Rücksicht nehmen sollte und nicht immer so laut Krach machen kann.

Die Doppelhaushälte bringt den Vorteil, dass Ihr den Nachbarn nicht mit im Haus habt. Allerdings kann es auch hier zu großer Lärmentwicklung kommen. Man glaubt gar nicht, was Nachbarn so alles einfällt ...

Ich drücke die Daumen, dass es zukünftig besser für Euch wird. Die Zeit ist ja absehbar ...

LG
Alleinzuhaus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Biancine

Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge: 85
Hilfreich: 0

Hallo sGANDtippe,

ich habe nie gesagt, dass ich etwas gegen Kinder habe. Im Gegenteil ich habe selbst ein Patenkind, dass ab und an sicher auch mal lauter ist. Es geht mir lediglich darum, dass manche Menschen das Wort Rücksichtnahme nicht kennen. Und ich zahle sicher keine teure Miete, um jeden Tag nach der Arbeit mit Kickerlärm terrorisiert zu werden. Umgekehrt lärme ich ja auch nicht wie verrückt. Zumal unseren Nachbarn das Problem bekannt ist.
Aber, jeder ist eben auch unterschiedlich empfindlich.
Einen schönen Tag wünsche ich noch!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

lillliane

Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge: 163
Hilfreich: 0

Hallo Biancine,

vielleicht solltet ihr mal eine/n der Nachbarn zu Euch bitten, wenn oben gekickert wird. Meine Eltern haben auch einen Kicker, deshalb weiß ich, wie irrsinnig laut das in den Räumen darüber und darunter ist - nur wenn man selbst am Kicker steht oder im Nachbarzimmer ist, hört sich das garnicht so schlimm an.

Als Abhilfe könnt ihr sie vielleicht wirklich bitten, Dämm-Matten unter den Kicker zu legen - oder ihr macht einen Deal: ihr sagt Bescheid, wenn ihr weg seid und nach Herzenslust gekickert werden kann, und sagt Bescheid, wenn ihr wirklich gerade dringend ruhebedürftig seid (Kopfweh oder so). Und in der restlichen Zeit bemühen sich die Kids vielleicht um etwas Rücksicht...

Ehrlich, ich kann mir gut vorstellen, daß das keine böse Absicht ist - redet mit den Leuten. Und noch was: der Reiz eines Kickers läßt schnell nach... kann mir vorstellen, daß vielleicht schon in 1-2 Wochen nicht mehr so viel gekickert werden muß

Grüße,

Lillly

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Biancine

Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge: 85
Hilfreich: 0

Hallo Lilliane,

vielen Dank für die Tipps. Das alles haben wir schon versucht. Die Nachbarn haben wohl schon etwas gedämmt. Aber wirklich viel hat das leider noch nicht gebracht Ansonsten, ist mit ihnen nicht so besonders viel reden. Aber ich denke auch, dass es vielleicht irgendwann weniger wird...

Ich bin ja mal gespannt, ob sie die nächsten Tage spielen. Wir haben nämlich ständig Wohnungsbesichtigungen. Das wird die potentiellen Nachmieter dann wohl richtig vergraulen.

Ich versuche mir ständig zu sagen, dass es ja nur noch ca. 6 Wochen sind. Dann sind wir dort ja weg. Dann müssen sich lediglich die Nachmieter ärgern. Die tun mir jetzt schon leid!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kuemmerliese

Mitglied seit
14.03.2007
Beiträge: 3715
Hilfreich: 0

Schenke ihnen doch ne Playstation! Die macht nicht soviel Krach! Und alles Neue ist ja auch interessanter als das, was man schon kennt!

Liebe Grüße von der
Kümmerliese

----------------------------------
Frauen sind Engel. Wenn man ihnen die Flügel bricht, fliegen sie weiter.... auf einem Besen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Biancine

Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge: 85
Hilfreich: 0

Hallo Kümmerliese,

tolle Idee mit der Playstation Werde drüber nachdenken.

Gestern hatten wir die ersten potentiellen Nachmieter in der Wohnung. Und was soll ich sagen - während der gesamten Besichtigung der Wohnung war es über uns total ruhig. Aber vorher und nachher war es wieder laut. Anscheinend wissen die lieben Nachbarn ganz genau, wie laut sie sind

Mir tun die Nachmieter schon leid. Wer weiß, wie lange die es dort aushalten...
Heute ist wieder Besichtigung. Bin ja mal gespannt, ob es wieder schlagartig leise ist.....

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.