Hochzeit vom Chef - nicht meiner

martinalita

Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge: 182
Hilfreich: 0

Hi,

von meinem Freund der Chef heiratet und hat die gesamte Belegschaft mit Lebensgefährten eingeladen.

Ich gehe jetzt davon aus, dass die Belegschaft ein Geschenk macht / hat (obwohl ich das lieber nochmal nachfrage)

Aber sollte ich nicht auch eine Kleinigkeit besorgen???
Bisher war es immer so, dass ich auch auf den Karten (Geburtstage) unterschreiben konnte, aber meint ihr das reicht?

Verregnete Grüße

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kirsten

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1631
Hilfreich: 0

Hallo martinalita,

also, wenn es nicht dein Chef ist, finde ich es völlig ausreichend, wenn du dich einer allgemeinen Sammlung anschließt - Initiatorin dafür sollte seine Sekretärin sein. Wenn die Partner mit eingeladen sind, könnt ihr ja einen etwas höheren Obulus entrichten als üblich. Wichtig finde ich zudem, dass vorgegeben wird, wieviel gesammelt wird. Ich hasse nichts so sehr wie Trittbrettfahrer, die mit Partner/in eingeladen sind, für drei trinken, für vier essen.. und dann 2 Euro abdrücken. Wem das zuviel ist, der soll etwas eigenes machen. So würde ich es zumindest handhaben.

Wenn es mein eigener Chef wäre, würde ich mich aus der Sammelaktion ausklinken und etwas eigenes machen. Aber so.. nö.

Gruß
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

heddix

Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge: 3372
Hilfreich: 0

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Schaf

Mitglied seit
28.05.2008
Beiträge: 349
Hilfreich: 0

Hallo martinalita,

ich schließe mich der Meinung von Kirsten an.

Viele Grüße
Schaf

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.