Menu

Hochzeit meiner Freundin

aken82

Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

Also als meine Freundin letztes Jahr geheiratet hat habe ich auch zusammen mit ihrer Schwester die Organisation übernommen.

Nach der Kirche sind wir alle zu einem Park gefahren, wo die Gesellschaft fotografiert wurde. Dann, in der Zeit als das Paar fotografiert wurde haben wir einen Sektempfang gemacht (Nachbarn hatten Stehtische organisiert und übernahmen auch den Ausschank). Übrigens: Die Zeit nach der Trauung vergeht meistens ganz schön schnell, denn es warten eine Menge Leute, die gratulieren wollen, oder ein Spielchen machen (Herz aus Bettlaken ausschneiden, Baum zersägen, Braut mit Schippkarre wegfahren etc.). Das hat bei meiner Freundin ganz schön gedauert.

Dann hatten wir noch einen Bilderrahmen wo sich die ganze Gesellschaft (Pärchenweise oder allein, je nach dem) fotografieren lassen sollte. So sind wirklich noch zusätzlich schöne Fotos entstanden. Dann sind wir zum Restaurant gefahren. Als wir ankamen wurden schon die ersten Geschenke überreicht und wir haben 50 Ballons mit Helium gefüllt übergeben, die sie einzeln von einem Band abschneiden, und so steigen lassen mussten.

Das war wirklich toll! Und das alles hat bestimmt 2,5 Stunden gedauert...
vielleicht kannst du hiervon was gebrauchen?

LG Aken

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

@Aken + Tortuga:
Vielen Dank für die tollen Anregungen! Ich werde bestimmt etwas davon verwenden.

@melli: Jede/r ist ja unterschiedlich. Es gibt tatsächlich sehr alberne Spiele (meiner persönlichen Ansicht nach), aber auch sehr schöne. Das muss wohl Jede/r für sich selbst entscheiden.

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Tortuga

Mitglied seit
30.09.2002
Beiträge: 177
Hilfreich: 0

Wir haben für zwei verschiedene Hochzeiten folgendes gemacht:

- Eine riesige Leinwand (am besten schon in einer schönen Farbe vorher grundieren), Pinsel und verschiedene Farben bereitstellen und jeder Gast soll sich darauf verewigen: Bildchen malen, kleine Gedichte, liebe Grüße oder einfach nur die Unterschrift. Hat allen viel Spaß gemacht, hat einige Zeit gedauert, bis alle dran waren und steht heute noch als Erinnerung im Flur des Paares.

- Kleine Kärtchen vorbereiten und eine Menge Stifte in verschiedenen Farben, diese unter den Gästen verteilen. Jeder hat dann auf den Kärtchen geschrieben, was er wollte: Gute Wünsche, Gedichte, liebe Grüße etc. - alle Kärtchen wurden in einer Schatzkiste gesammelt - auch das dauert eine ganz schöne Weile. Zum Schluß wurden noch eine schöne Flasche Wein und zwei Gläser gelegt. Die Schatzkiste wurde abgeschlossen und dem Paar überreicht. Den Schlüssel zur Kiste haben sie zum 1. Hochzeitstag per Post erhalten und konnten gemütlich bei einem Glas Wein die Hochzeit noch einmal Revue passieren lassen.

Viel Spaß
Tortuga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

melli2

Mitglied seit
20.01.2006
Beiträge: 525
Hilfreich: 0

Wr heiraten ja auch bald, allerdings nur standesamtlich. Ich kann dir nur sagen, wie ich es sehe: ich habe meiner Trauzeugin klipp und klar gesagt, dass wir keine Spiele möchten - null! Ich hasse sowas und das ist UNSER Tag und der ist nicht zur Belustigung der Gäste da.
So sehe ich das.

*Man muss nicht groß sein, um groß zu sein..*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nikablue

Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge: 178
Hilfreich: 0

Huhuu,

Sektempfang ist momentan mords "in". Die meisten Hochzeiten sind ja so gegen 14.00, gg. 15.00 läuft die Meute an der Location ein und nach dem Sektchen gibt`s lecker Kuchen. Bei den Gästen besteht dann die Möglichkeit einen großen Teil einzuladen - die Spezialauswahl, also der enge Familienkreis und Freunde, dürfen dann auch Abends dabei sein.

Die Zeit bis zum Dinner hatten wir problemlos überbrückt: Ein Teil ist sich umziehen gefahren, hat ein Nickerchen gemacht, ist spazieren gegangen. Und das Orgateam hatte die Manege frei für die Umdekoration. Das Brautpaar war auf Fotoshooting.

Eine Herausforderung ist das Abendprogramm. Da ist es immer schön, wenn Freunde ein wenig beisteuern. Z.b. eine schöne PowerPoint-Präsentation mit schönen Sprüchen, Bildern von den beiden, Musikunterlegung und das ganze auf Leinwand oder einem aufgespannten Betttuch und über OverHead-Projektor.

Schön ist auch die romantische Krönung mit Flammenmeer OpenAir:

Brautpaar bekommt 10 Minuten allein auf ner Wiese mit tausenden von Fackeln, Teelichtern, Partykerzen und schöner Musik. Anschließend prozessieren die Gäste mit Wunderkerzen heran und stellen sich um die beiden herum auf. Kleines Feuerwerk (so mit Funkensprühern) macht sich da auch ganz gut. Bitte aufpassen: keine Raketen (in BRD verboten wenn nicht an Silvester) und außerdem Brandgefahr vorher abchecken.

Wenn Dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade draus! [URL=http://www.World-of-Smilies.com][img:28d36a246b]http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/essen/essen28.gif[/img:28d36a246b][/URL]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Meine Freundin heiratet, und ich übernehme die Organisation.
Jetzt bin ich ein wenig ideenlos, wie die Zeit zwischen dem Kaffeetrinken und dem Abendessen überbrückt werden soll.
Bei meiner eigenen Hochzeit fand in dieser Zeit die Brautentführung statt, was sehr lustig war. Die älteren Herrschaften nutzten die Zeit, um sich nochmal aufzufrischen und auszuruhen, die jüngeren unterhielten sich.

Bei dieser Hochzeit sind es ca. 60 Gäste, sehr bunt gemischt. Ich tendiere dazu, das Ganze laufen zu lassen, die Leute sind schließlich erwachsen, aber da die Feier nicht in einem Restaurant stattfindet, müssen die Tische für das Abendessen vorbereitet werden, wofür es gut wäre, wenn die Gäste woanders beschäftigt wären.

Hat jemand von euch eine gute Idee, eigene Erfahrung, einen Link?
Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

@nikablue: was für eine wunderschöne Idee!

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nanni2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1027
Hilfreich: 0

ich hasse es, wenn alles so durchorganisiert ist...

nach Kaffee könnten sich die Leute ja die Beine vertreten, quatschen, Fotos machen (bei uns wurden dann diese "Rahmenfotos" - als Geschenk für uns - gemacht)

und Brautentführung - NEEEEEEEE - das sprengt die Feier

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kitti

Mitglied seit
18.07.2003
Beiträge: 256
Hilfreich: 0

Das ist schwierig, diese Zeit zieht sich ganz schrecklich, finde ich,

Wir hatten mal auf einer Hochzeit Fototermine für Braut und Bräutigam und die ganze Hochzeitsgesellschaft, alle zusammen, nur Männer, nur Frauen usw.

Auch die ersten Spielchen fanden schon statt.

Ansonsten war die Zeit "frei verfügbar", viele haben Spaziergänge gemacht, aber wir konnten auch einfach im Raum bleiben.

Vielleicht kannst du ein paar Tipps sammeln, was man in der Gegend so machen kann?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Vielen Dank, das bestätigt meine Ansicht. Meine eigene Hochzeit ist schon so lange her ...

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.