Menu

Depri-Phase

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Na, dann viel Spaß beim einigeln...
Aber in dem Kontext von "Freundinnen" zu sprechen, passt das? Klingt nicht nach Zusammenhalt.

Also verpasst Du ja auch nix und bist mit einem guten Buch über wahre Freundschaft sicher besser bedient!

Viele Grüße!

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

guerteltier

Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge: 63
Hilfreich: 0

Eigentlich passt "Freundinnen" schon. Wir machen sonst auch am Wochenende öfters was zusammen und heulen uns gegenseitig aus.
Arbeitskollegen oder Bekannte würde ich dann schon als untertrieben sehen.

Naja, jeder braucht mal eine Phase für sich, aber das kann man dann einfach sagen, so einfach kommentarlos kann das doch schon falsch aufgefasst werden.

Ja, ich werde einfach warten (müssen), bis die Phase vorbei ist, auch wenn's net einfach ist.

Glücksschweins Tips gegen den Weltuntergang...... einfach totstellen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kuemmerliese

Mitglied seit
14.03.2007
Beiträge: 3715
Hilfreich: 0

Das kenne ich auch zu gut:
Der Chef möchte nicht, dass ich einen "zu engen Kontakt" zu meinen Kolleginnen habe und blockierte es eine Zeitlang. Darüber habe ich mich aber hinweggesetzt. Trotzdem - und auch bei einem guten Verhältnis mit meinen Kolleginnen - eine Freundschaft kann ich hier kaum beginnen. Also: ein einsamer Job! Aber wir haben ein nettes Verhältnis miteinander und gut ist! Ich würde sonst auch zu sehr zur "Kummerkastentante"...

Freundinnen und Kolleginnen gleichzeitig sein, ist sehr schwierig und passiert vielleicht eher in kleinen Bürogemeinschaften. Ich würde mich an deiner Stelle auch fragen, ob das wirklich Freundinnen sind????
Ansonsten: ein schönes Buch, ein Frustkäufle.... hilft immer! Und: bei diesem Wetter soll man keine Depris kriegen??!!!! Ätzend dieser Regen!

Liebe Grüße von der
Kümmerliese

----------------------------------
Frauen sind Engel. Wenn man ihnen die Flügel bricht, fliegen sie weiter.... auf einem Besen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Ja, das muß man aushalten können, ich kann sowas auch schlecht, bin da auch ziemlich harmoniebedürftig, zwar nicht um jeden Preis, aber es verursacht mir schon Bauchgrummeln, wenn etwas unrund läuft.

Wird sich sicher wieder ändern, ist vielleicht auch das Wetter...

Liebe Grüße und trotzdem einen richtig schönen Tag!

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

melli2

Mitglied seit
20.01.2006
Beiträge: 525
Hilfreich: 0

Ich kann das verstehen. Ich bin auch mit einer Kollegin befreundet und wir machen auch mal was zusammen am WE.
Sie ist ein sehr launischer Mensch und wenn sie mal nicht au fein Schwätzchen rüberkommt, denke ich immer, sie hat was gegen mich.
Mittlerweile habe ich gelernt, damit umzugehen. Wenn es ganz extrem ist, frage ich si eschonmal, ob was los ist. Entweder sie sagt was oder eben nicht - das ist dann ihr Pech.
Meistens klappt das so ganz gut zwischen uns.

Geh auf deine Kollegin zu, frage sie, ob sie sauer auf dich ist. du merkst doch an der reaktion, ob was ist oder nicht. Und deine Kolleginnen merken vielleicht, wie sehr sie dich verletzt haben

*Man muss nicht groß sein, um groß zu sein..*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bienchen78

Mitglied seit
07.12.2006
Beiträge: 109
Hilfreich: 0

Ich bin auch sehr harmoniebedürftig und wenn ich spüre, dass etwas "unrund" läuft, macht mir das unheimlich zu schaffen. Ich bin in der Firma Assi der GF und ich krieg halt oftmals nicht alles mit, weil ich auch weg vom Schuss sitze und nicht im Grossraumbüro. Oftmals gibt es dann solche "Insider", jeder lacht nur ich stehe da und schau blöd aus der Wäche. An manchen Tagen packt man das besser weg, an manchen wiederum schlechter.

Ich versuch jetzt einfach, nix mehr persönlich zu nehmen. Und mittlerweile habe ich auch festgestellt, dass es gar nicht so unangenehm ist, nicht alles zu wissen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

guerteltier

Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge: 63
Hilfreich: 0

Mädels und Jungs, ich muss mich mal kurz ausheulen. Bin momentan total in einer Depri-Phase.
Mein Kolleginnen, die auch meine Freundinnen sind, scheinen momentan alle (!) nicht mit mir auf einer Wellenlänge zu sein. Sonst waren wir immer mindestens zu 2. in der Mittagspause, momentan bin ich immer öfter mittags zu Hause, weil ich irgendwie nicht mit in die Planung einbezogen werde...
Geradeeben hatte sogar diejenige, die sonst immer als Erste für einen Tratsch zu haben ist, keine Zeit für mich. Sie heult sich immer aus, auch bei mir, aber jetzt geht's bei mir grad stimmungsmäßig bergab, da hat sie sogar mehr Verständnis für die "Firmenhexe", denn für mich.

Was soll ich nur tun? Ich weiß, es geht auch wieder bergauf, aber das ist alles sooooo deprimierend momentan... da hilft es selbst nix, daß ich am Wochenende das 6-monatige Jubiläum mit meinem neuen Freund habe...

Glücksschweins Tips gegen den Weltuntergang...... einfach totstellen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Onyes

Mitglied seit
10.11.2006
Beiträge: 83
Hilfreich: 0

Hey guerteltier !
Solche Phasen gibt es immer mal wieder, aber lass Dich doch davon nicht runterziehen. Entweder Du machst Dir die Pausen schön, mit nem kleinen Shoppingbummel, Spaziergang, Buch in der Sonne lesen... einfach ein bisschen Entspannung in der Pause kann so erholsam sein! Oder Du gehst ganz ungezwungen auf die anderen Leute zu und nimmst die Mittagsplanung wieder selbst in die Hand!

Ausserdem ist es doch schön, dass Du seit 6 Monaten einen Freund hast, da hast Du mehr Glück im Leben, als andere Leute.

Ich zB bin zwar immer Wochen im voraus in den Mittagspausen verplant, dafür abends allein zu Hause.
Möchtest Du mit mir tauschen?

VG Onyes

"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, dann muß man erst richtig anfangen!"

Konrad Adenauer

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

guerteltier

Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge: 63
Hilfreich: 0

Irgendwie hast du ja recht, aber das ist eine ungewohnte Situation, sowas hatte ich bisher noch nicht. Das kommt mir fast so vor, als wenn ich irgendwie gemieden werde.
Ich bin da leider ein gebranntes Kind, weil die Gymmi-Zeit (komplett!) so verlief... da denkt man natürlich gleich das Schlimmste, auch wenn's dumm ist.

Naja, außerdem sehe ich meinen Freund nur Mittwochs und am Wochenende.
Aber du hast Recht, ich bin froh, daß ich ihn habe und es könnte alles noch schlimmer sein.

Trotzdem, ich habe immer ein offenes Ohr für meine Mädels. Schade, dass das nicht andersherum der Fall ist...

Glücksschweins Tips gegen den Weltuntergang...... einfach totstellen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

hexchenCologne

Mitglied seit
14.03.2007
Beiträge: 1406
Hilfreich: 0

Laß dich mal [img]http://insel.heim.at/malediven/351198/Smiley-love311.gif[/img:d7be8db2fb], Gürteltier. Ich verstehe das sehr gut und es würde mir auch zu schaffen machen. Das Gefühl, 3. Rad am Wagen zu sein und nicht zu wissen, warum, tut weh. Genau wie du kenn ich das auch aus der Schulzeit - wenn ich nicht so gesprungen bin, wie meine "Freundin" gepfiffen hat, war ich Luft für sie und sie spielte mit einer Anderen. Boah, hab ich gelitten damals.
Nimm dir ein schönes Buch mit für die Pause und zeig den anderen, dass du nicht um ihre Aufmerksamkeit bettelst - irgendwann kommen sie von selber wieder an, und vielleicht hast dann du mal gerade gar keine Zeit für ihre Problemchen.

Kopf hoch, Brust raus und selbstbewußt gucken!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.