Menu

Augenlose Babykatze sucht Platz

Pommerle

Mitglied seit
18.05.2005
Beiträge: 355
Hilfreich: 0

Hallo,
für das Kätzchen ist es vielleicht besser, wenn es nicht überlebt. Wie soll es ein schönes Leben haben ohne Augen, es ist doch total wehrlos.
Davon abgesehen finde ich es immer wieder verwunderlich, dass Menschen Tiere von Griechenland nach Deutschland fliegen wollen und anderswo verhungern Kinder. Dieser Vergleich ist krass, ich weiß, aber es will mir nicht in den Kopf.
Und ich habe Tiere wirklich gerne.
LG

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

DorisD

Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

Das augenlose Kätzchen Bless und ihre neue Katzenfreundin haben ein gemeinsames Zuhause in Frankfurt/Main gefunden und werden dort in Kürze einziehen.

Das zweite Kätzchen mit kranken Augen wurde auch eingefangen und es gibt schon einige Interessenten dafür.

Nie wieder missbrauche ich dieses (+ das andere) höchst anspruchsvolle Forum als Tierbörse, statt dessen lasse ich lieber Platz für wichtigen Themen, die Frau wirklich interessieren.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Samaria

Mitglied seit
29.05.2007
Beiträge: 131
Hilfreich: 0

Vor allen Dingen gibt es genug Tiere in deutschen Tierheimen, die auf ein schönes Zuhause warten. Und zur Ferienzeit werden hierzulande auch wieder genug Tiere ausgesetzt, die dann wieder im Tierheim landen.

Die Tierheime sind hier voll und dann holt man noch Tiere aus anderen Ländern. Kann ich nicht nachvollziehen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hazett, denk noch mal drüber nach und lass doch jeden machen.

Die einzige Frage die gestellt wurde, wurde von den ersten drei Posterinnen gleich mal ignoriert/verdreht/interprettiert - nenn es wie Du willst.

Und wenn Du dich angesprochen fühlst ... kann ich nix dafür

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

axina

Mitglied seit
13.07.2005
Beiträge: 101
Hilfreich: 0

Auch ich kann das absolut nicht nachvollziehen. Es gibt reichlich Elend auf der Welt, wo man helfen kann. Da ist es schon schwer genug zu erkennen, dass man nicht "die ganze Welt" retten kann. Aber da geht es um Menschen und nicht um Tiere. Ich bin wahrhaftig ein Tierfreund (schließlich haben wir über 25 Jahre immer einen Hund gehabt, den die ganze Familie geliebt hat und alle in Traurigkeit verfielen, wenn das Tier alt und schwach wurde und man sich davon trennen musste), aber Tier ist Tier und bleibt Tier. Hier hilft sich manchmal die Natur selbst und das muss man ganz einfach auch anerkennen.

Axina

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

deeva_jones

Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge: 60
Hilfreich: 0

Doris, ich finde eure Aktion toll. Frag doch am besten mal in einem Forum für Katzenliebhaber o. ä., ich denke mal, da lässt sich bei google bestimmt was passendes finden.

Viel Erfolg!

________________________________________
Liebe Grüße, Deeva

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

carinha

Mitglied seit
28.05.2005
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

[quote:866390f3ff="DorisD"]
Genau! Aber genau die Leute, die mit solchen "Argumenten" kommen, helfen in der Regel auch keinem Tiere in einem Dt. Tierheim.
[/quote:866390f3ff]

Doris, aber genau das ist eben vielfach der Trugschluss.
Ich persönlich habe für mich die Entscheidung getroffen, ausländischen Tierheimen nicht zu helfen. Dafür helfe ich hier vor Ort. Was Du mir aber mit Deiner Aussage mehr oder weniger absprichst, auch wenn Du das nicht allumfassend pauschal ausgedrückt hast.
Wenn man also sagt, dass man im Ausland aus ganz eigenen Gründen keine Unterstützung leisten möchte, muss man sich gleichzeitig mehr oder weniger rechtfertigen, dass man das aber dafür hier in Deutschland tut.
Um nicht als herzloser, kalter und überhaupt gar furchtbarer Mensch angeprangert und persönlich angegriffen zu werden.

Drüben die Diskussion ist aus genau diesem Grund so ausgeufert.
Du sagst, Du musst Dich nicht rechtfertigen für Deine Entscheidungen.
Ich muss mich aber auch nicht rechtfertigen (und einige andere drüben müssen das auch nicht), ich muss mich aber auch nicht anstinken lassen, nur weil ich eine andere Meinung habe, die ich auch weiterhin sagen werde. Im real life versuchst Du doch auch nicht, anderen, die Deine Meinung nicht teilen, den Mund zu verbieten, oder?

...fürchte deinen Nächsten wie dich selbst...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

LullemyNY

Mitglied seit
09.03.2005
Beiträge: 60
Hilfreich: 0

Hallo Doris,

ich hoffe, ich muss zukünftig nicht auf deine Tipps verzichten, wenn ich mal wieder Problemchen mit unserem Racker habe. Wäre wirklich schade.

Lullemy

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

DorisD

Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

das Kätzchen hat mittlerweile ein Plätzchen gefunden. Es wird versucht noch ein weiteres Kätzchen, auch mit Augenproblemen, einzufangen. Ich hab selbst einen fast blinden Freigängerkater. Der kommt im Freien teilweise besser zurecht als einige sehende Miezen, fängt Mäuse + Ratten, genießt sein leben und quiekt vor Freude über alles was an ihm vorbei läuft, oder was er täglich neu entdeckt.

@pepenella
Genau! Aber genau die Leute, die mit solchen "Argumenten" kommen, helfen in der Regel auch keinem Tiere in einem Dt. Tierheim. Und die endlose Diskussion,w enn man was für Tiere macht, MUSS man gefälligst auch was für Kinder machen geht mir mehr als auf den Keks. Ich MUSS gar nicht, sondern ich mache das was mir wichtig ist und dafür MUSS ich mich vor niemanden rechtfertigen.

Vermutlich könnte ich mir auch einen monatliche Patenschaft für ein afrikanisches Kind für 25,- Euro/Monat leisten. Ich möchte das aber nicht, Basta. Leute die täglich 5 Schachteln Zigaretten rauchen, monatlich hunderte Euros für Klamotten usw. ausgeben, könnten sich so eine Patenschaft auch leisten. Nur diesen Leute wird nicht der Vorwurf gemacht "mach doch auch mal was für Menschen". Ich finde es nicht verwerflich, dass ich Zeit und Geld für Tiere "opfere" und habe keine Lust mich permanent Online und auch im richtigen Leben dafür zu rechtfertigen.

Das war mein letzter Beitrag in Sachen Tierschutz und überhaupt hier. Danke für das (geringe) Interesse.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

clarissa

Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

[quote:ac163675a3="DorisD"]
Nie wieder missbrauche ich dieses (+ das andere) höchst anspruchsvolle Forum als Tierbörse, statt dessen lasse ich lieber Platz für wichtigen Themen, die Frau wirklich interessieren.[/quote:ac163675a3]
So ein Unsinn
Du weißt genau, warum das ausgeartet ist - wenn jeweils eine "Partei" meint, der jeweils anderen "Partei" etwas vorwerfen zu müssen und jede "Partei" die andere wüst beschimpft, statt einfach andere Interessen etc. zur Kenntnis zu nehmen, was soll da Vernünftiges herauskommen?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.