Akupunktur

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1609
Hilfreich: 0

Ich habe mal wieder Rücken, eine meiner Schwachstellen. Trainiere und tue dafür bzw. dagegen, aber kürzlich hat eine blöde Bewegung doch mal wieder eine Blockade mit Schmerzen ausgelöst
Therapie ist jetzt u.a. Akupunktur. Was soll ich sagen, es gibt jedes Mal mindestens 2 Nadeln, die mir sehr weh tun, gestern bis zur Öffnung der Tränenschleuse Ich habe verstanden, dass dann besondere Punkte getroffen wurden, die anzeigen, dass es da, wofür dieser Punkt steht, besonders schlimm zugeht.
In der Praxis sagte man mir im Anschluss, dass die Behandlung keinen Sinn machen würde, wenn ich mich dabei nicht entspannen könnte und dass das dann für mich einfach nichts wäre.
Ich wollte Euch jetzt gerne fragen, ob ihr das schon mal gehört habt, dass Akupunktur für jemanden nichts sei? Oder bin ich nur zu weicheiig? Fakt ist natürlich, zur nächsten Behandlung würde ich nicht unbedingt hinhüpfen
Um mich rum sind alle so begeistert, dass ich das verordnet bekommen habe und haben noch nie gehört, dass da jemand so Schmerzen bei hat.
Ich will mir ja was gutes tun, aber tue ich es damit??

Suse-Ratlos

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Serena

Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge: 96
Hilfreich: 0

Liebe Suse,

so gehört habe ich das noch nicht, das Akupunktur nichts für jemanden sei. Allerdings ist der Punkt, wenn Du Dich während der Behandlung verkrampfst, dann ist sie kontraproduktiv. Macht es eher schlimmer, als besser.

Da ich nicht weiß, welche Schmerzpunkte bei Dir besonders anspringen, wäre mein Vorschlag, dass dein Behandler Dir eine Liste schreibt plus die Info wofür diese Punkte stehen.

Ich habe derzeit zwei Reizthemen, die bei mir zu akuten Verspannungen führen, dass ich kaum atmen kann. Solange ich ganz, gaaaanz ruhig bleibe bei den Themen ist alles in Ordnung.

Ansonsten habe ich auch schon Akupunktur machen lassen. Das eine Mal ist mir dann auch die Luft weggeblieben, vor lauter Schmerzen, als ob jemand da ne Schleuse geöffnet hätte.

Fazit von meiner Seite:
Wenn Du Dich nicht ausreichend entspannen kannst, weil der Schmerz zuviel ist, würde ich das ansprechen. Ein Abgleich, welche Psychischen mit welchen Physischen Reizen zusammenhängen und welche Themen dahinter stecken ist die Basis, das Dir die Akupunktur helfen kann.
Schließlich bist Du Suse und nicht Suse-Körper und Suse-Seele, Suse-Arbeit, etc.

Es gibt auch die Option der Ohrakupunktur - die bei mir viel besser gewirkt hat. Vielleicht hilft Dir das.

Alternativ Akupressur - hat den Vorteil, dass Du z. B. Stellen am Knie, selber entschärfen kannst, indem Du sanft drüber reibst, bis der Schmerz abklingt.

Beobachte einfach mal, wann was auftritt und welche Themen Dich besonders treffen. Sowohl positiv als auch negativ.

Alles Gute + Gute Besserung

Serena

Lebe lieber ungewöhnlich.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

gitti

Mitglied seit
15.07.2009
Beiträge: 121
Hilfreich: 0

Liebe Suse,

über dieses Thema habe ich gerade mit einem Arzt gesprochen, der seit 20 Jahren Akupunktur macht. In einer meiner Gruppen erzählt jemand genauso wie du, dass die A. extrem schmerzhaft war.

Aussage des Arztes war ganz eindeutig: eine A. darf und soll nicht wirklich weh tun, sonst sind die Nadeln falsch gesetzt.

Ich kenne zwar die Geschichte mit den schmerzhaften Punkten bei der Akupressur, Fußreflex-M. oder auch bei homöopathischen Spritzen, die in genau diese Schmerzpunkte gesetzt werden. Das ist dann aber nur kurz, bzw. die Schmerzen lassen unter dem Druck nach.

Ich würde mir keine Nadeln setzen lassen, die so weh tun.

Wenn du an alternativer energetischer Arbeit für deinen Rücken Interesse hast, würde ich dir gerne sowas (kostenlos) geben. Ich suche noch Probanden, mit denen ich arbeiten kann. (Energetische Aufrichtung als Fernbehandlung).

Gute Besserung wünscht dir
Gitti

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Michelle

Mitglied seit
20.11.2008
Beiträge: 120
Hilfreich: 0

Hallo Gitti,

ich such auch immer nach Möglichkeiten meine Rückenschmerzen loszuwerden (Vitametik, Manuelle Therapie...). Nur von \"Energetischer Aufrichtung\" habe ich noch nie gehört. Was ist das denn genau? Und wo lässt man sich da behandeln?

Viele Grüße

Michelle

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

esbe

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 782
Hilfreich: 0

Hallo Suse,

vor vielen Jahren habe ich auch geglaubt, dass die Akupunktur meinem verspannten Schreibtischtäterrücken Linderung brächte! Nix, absolut nichts gebracht hat die Behandlung!!! Und das die Einstichstellen schmerzen, spricht nicht für den Akupunkteur! Das darf nicht weh tun!

Ich habe etwas anderes für mich und meine Lieben entdeckt: Dorn- Breuss- Therapie. Nach einer Untersuchung von Beinlängendifferenzen wird auf der Grundlage einer Breuss- Massage in Verbindung mit Akupressur der Rücken behandelt. Meist hat man nämlich eine Fehlstellung der Wirbelkörper, die man sehr gut wieder gerade rücken kann und die umgebende, zwangsläufig verspannte Muskulatur wird wieder entspannt! Habe da extra einen Kurs gemacht, den ich mit einem Kurs über Schröpfmassage jetzt erweitert habe. Wenn Du magst, schreib mir und ich werde Dir dann Selbsthilfeübungen schicken, natürlich nicht hier ins Forum!!!

Liebe Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1609
Hilfreich: 0

Hallo liebe Esbe,

ich wäre daran interessiert, mehr über diese Methode zu erfahren. Hast Du meine Mailadresse noch? Dann freue ich mich über Post von Dir.
Danke für Deine Hilfestellung.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1609
Hilfreich: 0

Hallo Gitti,

davon habe ich auch noch nichts gehört. Michelle ist ja auch daran interessiert. Magst Du kurz was dazu sagen oder wo können wir uns hinwenden?

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

esbe

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 782
Hilfreich: 0

Hallo Suse,

ein schöner Rücken soll ja bekanntlich entzücken, aber wehe, wenn er schmerzt!
Klar habe ich Deine E-Mail noch. Ich schicke Dir gerne Behandlungstipps, hätte aber gerne die Hauptquelle Deiner Rückenschmerzen gewußt! Also, wo zwickt´s am meisten? Schulter- Nacken- Bereich? Brustwirbelbereich, Lendenwirbelbereich?

Hast Du z. Zt. einen \"Helfer\"???

Liebe Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

VeraK

Mitglied seit
20.05.2009
Beiträge: 17
Hilfreich: 0

Hallo Suse,

ich bekomme zur Zeit auch Akkupunktur und habe auch schon meine
Erfahrungen mit den Schmerzen gemacht. Ich habe auch so 3 Stellen
wo ich die Wände hochgehen könnte und wo ich dann schon sobald meine
Ärztin die Nadel setzt ich von Ihr weggehe und sie mich wieder
\"zurückziehen \" muss.

Wir sind jetzt so verblieben, daß meine Ärztin bevor Sie die Nadel setzt
mir sagt tief einatmen und wenn Sie ausatmen sagt, dann erst setzt
sie die Nadel - und was soll ich sagen - es funktioniert.
Der Schmerz ist zwar noch leicht da, aber mir wird nicht übel vor Schmerz, oder mir kommen auch keine Tränen mehr
und ich brauch auch nicht mehr wegzucken.
Vielleicht versuchst Du es mal mit der Methode - Sprich doch mal mit
Deinem Arzt ob Ihr beiden das nicht so regeln könnt, denn bei mir
spricht nach der 5 Akku mein Rücken endlich an - ich kann wieder
leichter Aufstehen und hab keine Verklemmungen oder Schmerzen
mehr beim sitzen, laufen und arbeiten.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen verständnisvolleren Arzt.

Liebe Grüße
VeraK

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

gitti

Mitglied seit
15.07.2009
Beiträge: 121
Hilfreich: 0

mit eurer Bitte, etwas mehr über die E. A. zu berichten, komme ich in eine Zwickmühle. In diesem Forum ist ein solches Thema sehr fremd und ich kenne ja auch die ungläubig/ablehnenden Reaktionen einiger Mit-Menschen auf das, was ich täglich tue. So etwas kann mir weh tun, und ich bin hier in diesem Forum nicht besonders wild auf eine solche Erfahrung.

Vielleicht darf ich euch folgenden Vorschlag machen: Einfach mal unter E.A. googeln, da werdet ihr mehr als fündig.
Anwenden kann man das vor Ort / direkt, also so, wie ihr das bei einer x-beliebigen Anwendung oder Behandlung auch kennt. In der Regel wird das mit einr Reiki-Behandlung kombiniert.

Anwenden kann man das aber auch als Fern-Behandlung (das war mein Angebot). Dazu ist ein bestimmter Reiki-Grad notwendig, den ich als Reiki-Meisterin habe. Den praktischen Ablauf würde ich euch nur direkt mitteilen, das möchte ich hier aus o.g. Gründen nicht mehr tun.
Wer also ganz ernsthaft etwas darüber wissen möchte, kann mich gerne direkt anschreiben.

Ich hoffe, ihr habt Verständnis für meine Zurückhaltung.
Gitti

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.