Menu

Outlook - Kopierschutz für Termine

MMay

Mitglied seit
13.07.2004
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Eine Besprechungsanfrage kommt deswegen nicht in Frage, weil nicht der Chef meiner Kollegin den Termin organisiert. Sondern er ist von einem anderen Verbundsunternehmen zu einer Besprechung eingeladen.

Wenn sich unsere Chefs mit Verbundsunternehmen treffen, werden i.d.R. viele Chefs von uns dazu eingeladen. Und wir haben innerhalb des Verbundes keinen gemeinsamen Mailserver. Sonst könnten die unsere Chefs per Besprechungsanfrage einladen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

clarissa

Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

[quote:15d1536784="MMay"]
Nun hat sie festgestellt, dass einige Kolleginnen einfach hergehen und die von ihr erfassten Termine kopieren und bei ihren Chefs in deren Kalendern einpflegen. Denn oft haben mehrere unserer Führungskräfte gemeinsame Termine außerhalb bei Kunden oder Verbundunternehmen.
[/quote:15d1536784]
Ich hätte kein Problem damit. Im Gegenteil, es kommen keine oder weniger Anfragen und ich wäre sicher, dass die anderen Führungskräfte richtig informiert sind.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vam

Mitglied seit
09.06.2007
Beiträge: 17
Hilfreich: 0

hallo MMay

wir klauen uns die Termine auch gegenseitig und das erleichtert die tägliche Arbeit wirklich. Die eine Hand wäscht eben die andere! Wenn es bei euch nicht so ist, dann wäre vielmehr die Zusammenarbeit ein Thema und nicht der Kopierschutz.

grüße
vam

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

MMay

Mitglied seit
13.07.2004
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Hallo,

Frage:
Gibt es in Outlook eine Möglichkeit, Termine vor dem Kopieren zu schützen?

Hintergrund:
Eine Kollegin pflegt auch den Kalender ihres Chefs mit. Auf den Kalender des Chefs haben aber auch andere Sekretariate lesend (Berechtigungsstufe 2) Zugriff.

Meine Kollegin macht sich die Mühe, die Termine sehr detailliert und informativ für ihren Chef zu erfassen. Nun hat sie festgestellt, dass einige Kolleginnen einfach hergehen und die von ihr erfassten Termine kopieren und bei ihren Chefs in deren Kalendern einpflegen. Denn oft haben mehrere unserer Führungskräfte gemeinsame Termine außerhalb bei Kunden oder Verbundunternehmen.
Das ägert meine Kollegin natürlich sehr.

Mir selbst ist aber nirgendwo in Outlook etwas zum Kopierschutz bekannt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zioba

Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge: 206
Hilfreich: 0

sicher ist es auf den ersten Blick etwas ärgerlich für die Kollegin, die immer ausführlich einträgt und der Rest der Damen kopiert nur.

Effektiv gesehen, ist es aber eine Art Arbeitserleicherung für die restlichen Kolleginnen und Zeitersparnis. Warum sollen sie nicht von Arbeitsergebnissen anderer Kolleginnen profitieren. das nützt doch dem gesamten Unternehmen, da diese damen dann zeit für andere wichtige Termine haben.

Deine Frage klingt für mich sehr nach Kindergarten und Zickenkrieg. "Du darfst nicht bei mir abschreiben!"

Gruß
zioba

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antje1

Mitglied seit
23.10.2003
Beiträge: 218
Hilfreich: 0

Also als "Zickenkrieg" würde ich das nicht bezeichnen. Ich kann die Kollegin verstehen.

Aber warum gibt die Kollegin die Termine, die für mehrere Personen gleich sind, nicht über Besprechungsanfrage für alle Teilnehmer ein. So kann sie ihren Namen drunter setzen und es ist erkennbar, wer den Termin eingetragen hat.

LG Antje

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.